• Neue Erfahrungen zur GyneFix Kupferkette?

    Hallo ihr Lieben, ich würde gerne nochmal so in die Runde fragen, wie die derzeitige Lage mit eurer GyneFix ist. Es gab zwar schon einen Foreneintrag dazu, der ist aber schon einige Jahre her und mich würde mal interessieren, ob sich seit dem etwas geändert hat. Vor allem würde mich interessieren, wie zufrieden diejenigen sind, die sich die GyneFix…
  • 18 Antworten

    Irgendwas so um einmal im Jahr.


    Mein Faden ist auch länger, hat noch nie gestört, nur einmal konnte er ihn tasten (ich immer gg).


    Meine Periode ist sogar schwächer geworden, warum auch immer.

    Zitat

    Nun hat der aber zu mir gemeint, dass schon viele Frauen in den ersten Monaten die Gynefix verlieren, bei ihm halt.

    Bei meinem ist die Verlustrate viel geringer (genauer gesagt bei 0). Also entweder kann der Arzt das doch nicht so gut (ich habe auch viel Erfahrung in einigen Dingen gesammelt, dadurch werde ich aber nicht unbedingt besser und noch besser ;-) sondern halte nur mein Level) oder er legt andere Kriterien an – legt z.B. die Kette auch in "Risiko-Situationen" mit dünnerer Wand oder was auch immer, in der andere Ärzte das verweigern würden, und hat daher eine so hohe Verlustrate.

    Hallo, hatte meine Gynefix vier Jahre, ohne Probleme, das legen und auch das Ziehen lassen nicht angenehm aber aushaltbar. bin im ersten zyklus nach dem ziehen direkt schwanger geworden und nun in der 33. ssw :-) Kann mich also nicht beklagen.


    lg

    Zitat

    Bei meinem ist die Verlustrate viel geringer (genauer gesagt bei 0). Also entweder kann der Arzt das doch nicht so gut (ich habe auch viel Erfahrung in einigen Dingen gesammelt, dadurch werde ich aber nicht unbedingt besser und noch besser ;-) sondern halte nur mein Level) oder er legt andere Kriterien an – legt z.B. die Kette auch in "Risiko-Situationen" mit dünnerer Wand oder was auch immer, in der andere Ärzte das verweigern würden, und hat daher eine so hohe Verlustrate.

    Habe nun eine Wahlärztin kontaktiert, die ebenso viel Erfahrung hat und bei der die Verlustrate sehr gering ist, wie sie behauptet. Auch ihre Wahl der Betäubung gefällt mir gut (zwar nur lokal mit Spray, aber der andere FA meinte nur, ich solle ne Schmerztablette nehmen bevor ich komm) und man bekommt auch Tabletten, die den Muttermund weiten sollen. Kostet zwar ein paar Euro mehr, aber dafür fühl ich mich bei ihr wohler aufgehoben und ich glaub, so ist es bestimmt besser ^-^