• Ovabloc und Adiana Sterilisation

    Hallo Ihr Lieben, obwohl es schon mal Fäden dazu gab eröffne ich hier mal einen ganz speziellen nur zu diesen hysteroskopischen Sterilisationsverfahren. Ich wollte hier ab und zu mal interessante Links reinsetzen, wenn ich welche finde. Vielleicht findet die/der eine oder andere von Euch ja auch noch was! *:)
  • 158 Antworten

    Ahso..dachte OvaBloc sei aus Gummi,so hats mir die Dame erklärt,die meinte,dass ihr Gyn das nich macht,weils da wohl häufig zu Infektionen gekommen sei...

    Schau mal hier wegen der Kosten:


    http://www.vrouwenspaarne.nl/index.asp?pageid=296


    Anticonceptie


    * Spiraal (Mirena, Flexi-T en Multiload) € 275,-


    * Essure € 1485,-


    * Ovabloc € 850,-


    * Laparoscopische sterilisatie € 970,-

    Dort steht auch was zum PI von Ovabloc:


    De kans op zwangerschap is 4-8 op de 1000 vrouwen


    Es werden 4-8 von 1000 Frauen schwanger nach Ovabloc. Entspricht einem PI von 0,4-0,8. Also besser als Adiana. und schon 20 Jahre Erfahrung damit.

    Der PI is aber schlechter als der einer Operations-Steri..is ja auch wieder blöd.


    Nja,wenn ich das nich gehört hätte mit den Infektionen,hätte ich mir schon auch OvaBloc überlegt.


    Finds ja lustig,dass die Mirena,Flexi-T und Multiload preislich in einen Topf schmeißen,das sstimmt doch überhaupt nicht..die Mirena kostet meist mehr als das Doppelte,was man hierzulande für Flexi-T oder Multiload zahlt... und für meine lapraskopische OP hab ich ja wie erwähnt 680€ gezahlt und die Hürther wollen eben 400 bzw. 600€ fürs verfeinerte Verfahren..aber vll is das in den Niederlanden ja teurer.

    http://www.gezondheidsplein.nl/oordeelmee/53/meerinformatie/


    Das habe ich eben noch gefunden. Vielleicht können wir zusammen da noch Licht reinbringen:


    Protesten


    Sinds kort zijn vrouwen in de VS zich aan het verenigen tegen vormen van sterilisatie en andere gynaecologische ingrepen, waaronder de Ovablocmethode. Ze zeggen dat het verschillende bijwerkingen heeft, maar dat vrouwen hierover niet geínformeerd worden. De vrouwen zeggen dat bijwerkingen worden veroorzaakt door hormoonstoringen na het plaatsen van de Ovabloc. Gevolgen van de hormoonstoringen zijn onder andere verminderde behoefte aan seks, depressie, en verwardheid. Goede onderbouwing of bewijsvoering van deze kritiek op de Ovabloc is niet heel duidelijk.


    Also irgendwie protestieren gerade Frauen gegen Sterilisation und andere gynäkologische Eingriffe, darunter Ovabloc.


    Sie sagen, dass es verschiedene Nebenwirkungen hat und dass sie darüber nicht informiert wurden. Die Frauen sagen, dass die Nebenwirkungen durch Hormonstörungen verursacht werden nach der Platzierung von Ovabloc. Sie reden von verringerter Libido und Depressionen.


    Aber was heißt das hier:


    Goede onderbouwing of bewijsvoering van deze kritiek op de Ovabloc is niet heel duidelijk. ???

    Hä,wie kann Ovabloc die Libido verringern und zu Depressionen führen,da wird doch nix gemacht am Eierstock ??? Ich mein,dass ich nach meiner Sterilisation einen Progesteronmangel bekam,darüber wurde ich ja nicht aufgeklärt,dass das vorkommen kann,das musste ich erst selber nachlesen im Buch einer britischen Gyn...aber das...mir scheint,egal worums bei der Verhütung geht,wir werden von vorne bis hinten belogen und uns werden wichtige Sachen verschweigen...


    Ach mei,wenn ich bloß niederländisch könnte...

    Ja, vor allem: Hormonstörungen bei der "echten" Steri werden ja durch Verletzung von Blutgefäßen und Minderdurchblutung der Eierstöcke verursacht. Aber bei Ovabloc wird doch nichts verletzt? Wo sollen da Hormonstörungen herkommen????

    Ich könnte mir da nur vorstellen,dass entweder doch durch einen zu groben Eingriff auch Blutgefäße verletzt werden...ODER,dass dieses Silikon irgendeinen Stoff aussondert,der die Eierstöcke lahmlegt oder die Blutversorgung...oder,dass es ein rein energetisches Störfeld darstellt und darum wird da unten was blockiert,was dann zu Depressionen und Libidoverlust führt...

    Vielleicht liegt es auch gar nicht an Hormonstörungen, sondern daran, dass die Frauen ein Fremdkörpergefühl haben oder die Steri bereuen!

    Jetzt habe ich noch diese Pearl-Index Tabelle gefunden:


    Tabel 2.1 Pearl-index


    Methode Theoretisch Praktisch


    Combinatiepil 0,5 0,2-10


    Anticonceptiering (Nuvaring) 0,4 0,65


    Anticonceptiepleister (EVRA) 0,59 0,71


    Minipil (Cerazette) 0,14 onbekend


    Prikpil (Depo-Provera) < 0,1 0,6


    Implantaat (Implanon) 0 0,3


    Koperhoudend IUD &#8805; 300 mm2 koper 0,5


    LNG-IUD (Mirena) 0,1-0,2


    Laparoscopische sterilisatie < 0,7


    Hysteroscopische sterilisatie (Ovabloc) 0,4-2,6


    Sterilisatie man < 0,1 0,5


    Lactatieamenorroe-methode 1-3 3-16


    Methode volgens Billings 1,2-2,9 15,5-34,9


    Periodieke onthouding volgens


    Ogino-Knaus 3,3 5,9-47


    Temperatuurmethode 1 2,5-7


    Persona 6 4,2-8,3


    2 ALGEMENE GYNAECOLOGIE 41


    Vervolg tabel 2.1 Pearl-index


    Methode Theoretisch Praktisch


    Standaard-dagenmethode 4,7 11,9


    Natural Family Planning 0,7 7-16


    Condoom 2 12


    Vrouwencondoom 2,6 10


    Pessarium occlusivum 1 3,5


    Het theoretische cijfer geeft de effectiviteit zonder gebruikersfouten weer.


    Die stammt aus diesem Buch:


    http://home.bsl.nl/dsc?c=getobject&s=obj&objectid=5197&!sessionid=1DcV!js7t!8jhb9oWMdBXGwuyxTagQ31UuYyWNZ5zySvobBaqys3l14qVxDU@p5G&!dsname=bsl

    Das hier ist ein Erfahrungsbericht mit Bildern zu Ovabloc:


    http://juffiemirjam.web-log.nl/juffiemirjam/2007/09/ovabloc.html

    huiuiui - die preise sind aber echt happig!!


    also für über 1000,- würde ich keine steri machen wollen.


    so wie ich das hier lese scheiden die neuen methoden für mich erstmal aus. aber da ich bei einer "normalen" steri angst vor narben oder schlimmer verletzungen der blutgefäße angst habe muss wohl mein freund irgendwann dran glauben ;-D


    die risiken bei der männlichen steri sind ja doch um einiges geringer!


    hat jemand von euch erfahrungen (natürlich nicht persönliche *g*) mit der "no nedel, no scalpel" steri beim mann??

    Ich persönlich hab keinerlei Ahnung von der männlichen Steri..hab mich damit nie beschäftigt *G*


    Nja,wenn der Arzt nicht geschlampt hätte,würde man von meiner Steri Narbe heute nur bei genauem hinsehen etwas erkennen....

    @ Neugierchen:

    Das wäre möglich,aber,dann dürfte das nicht signifikant öfters vorkommen bei OvaBloc,als bei anderen Steri-Methoden...und ich frag mich,wieso die 0,4-2,6 schreiben..es gibt doch nur EINE Ovabloc Methode..bei anderen Angaben find ich z.B. wenn da steht -> Sterilisation 0,2-0,5 normal,weil die halt die verschiedenen Methoden zusammenfassen..aber bei OvaBloc is mir das schleierhaft...