• Persona und ungeschützten GV am roten Tag

    Das sollte schon mal alles sagen worum e in diesem Threat geht.... Ihr/einige wissen ja das ich mit Persona verhüte (2. Zyklus, vorher 3 Zyklen ohne Verhütung;postpille) nun hatten mein Freund und ich am 10. Zyklus Tag GV ungeschützt, ganz klar im wissen das es klappen könnte. Es ist zwar nicht geplant gewesen, aber ok! Ich hatte am 20.01 den ersten Tag…
  • 71 Antworten

    @ Biancabella,

    ist mir klar, ich kann lesen.:-D


    Außerdem ist ja noch nicht einmal sicher, ob sie schwanger ist.


    Trotzdem liegt der PI von Persona weit außerhalb des sicheren Bereichs, wenn dies der Anwenderin reicht, rede bzw. schreibe ich da nicht hinein, muss jeder selbst wissen.

    ...nur nochmal kurz zu euren Bemerkungen der Zyklusauswertung des Persona. Mein Computer (erst der 3. Zyklus jetzt) verlangt immer am 6. Tag einen Test, laut der Beschreibung ändert sich das auch nicht wenn man längere Zyklen hat, damit soll(te) ein früherer LH Anstieg erkannt werden.


    Meine Meinung dazu ist, der Computer ist nur dann sicher, wenn die Anwenderin es sich auch ist. Logisch muss man sich trotzdem selbst beobachten und auch auf Cervix und andere Anzeichen achten, wenn man damit sinnvoll und sicher verhüten will. Bei den Alternativen zu Hormonen ist es halt nunmal nicht damit getan sich eben diese in welcher Form auch immer zuzuführen und sonst nichts tun zu müssen. Ich will hier keine Lanze brechen oder so, aber ich denke einfach man muss sich um sicher sein zu können selbst gut beobachten können, sowohl für NFP als auch für computergestützte Auswertungen des LH wertes. Oft wird hier der gute PI von NFP in Vordergrund gerückt, was ja auch alles stimmt und seine Berechtigung hat - dieser kann aber auch nur bei einiger Beobachtungsgabe und mit Hilfe eigener Disziplin erreicht werden, ist also genauso anfällig oder unanfällig wie alle anderen "Verhüterlis" bei mangelnder Selbstdisziplin.


    es passt nicht ganz hier rein - ich weiß. aber ich musstes' loswerden :-)


    LG


    duplo

    Bei NFP ist aber der Unterschied das auf das selber Auswerten verwiesen wird. Bei Persona hab ich schon öfter als, vermeintlichen Vorteil, gesagt bekommen das man eben nichts selber beobachten muss.


    Außerdem: Extrem lange Zyklen lassen sich mit Persona nicht auswerten. Laut Hersteller verpackt das Gerät maximal 35 Tage.

    Das ist richtig. Als Vorteil würde ich das nun nicht bezeichnen, sondern nur als erleichterndes Gimmick für solche Leute, die in der Selbstbeobachtung und der Auswertung der körpl. Symptome nicht so talentiert sind (das kann echt nicht jeder) - aber wie gesagt, ich wollte auch keine Lanze brechen oder sowas.


    Aber ich will betonen, dass man sich bei jeder möglichen Verhütungsmethode auch diszipliniert an die Regeln halten muss um besagte PI für sich persönlich erreichen zu können. Hier schreiben tägl Leute die Einnahmefehler der Pille machen oder Anwendungsfehler bei Gummis hinterfragen oder Auswertungsfragen zur Kurve haben - ein Großteil verursacht durch mangelnde Disziplin bei Einnahme, Benutzung oder Messzeiten. Bitte nicht als Vorwurf verstehen, im Gegenteil, es wird gerade den jungen Menschen nur oft zu leicht gemacht: da nimmst' die Pille, die ist zu 99,9% sicher! Oft fehlt halt der Nebensatz: WENN du sie wie vorgesehen einnimmst!


    (Auch das soll kein Vorwurf sein, was einige hier an Wissen und Beratung einbringen ist hervorragend und weit besser als alles was noch so an Infos im Web oder bei auch bei manchen Ärzten kursiert.)

    @ Aleonor

    ...dies ist aber deine Definition von "grottig".


    Duplohanuta hat schon recht, Personafäden werden meist recht fix von der NFP-Sekte gekapert. ]:D


    Ich denke aber, wer den PI kennt und Persona trotzdem nutzt, tut dies bewußt, weil eben aufgrund der Lebenssituation der PI in Ordnung ist.


    Für mich und dich wäre es nichts, aber für einige andere Schreiberinnen wohl schon. ;-)

    ...wobei ich auch wirklich offen zugeben muss, ich selbst konnte den Persona erst akzeptieren, nachdem klar wir wollen ein Kind, nur eben nicht sofort. Für Frauen, die absolut keine Kinder wollen würde auch ich den P nicht empfehlen.


    Für einige Männer zb wird Verhütung auch dann zum Problem wenn sie es nicht mehr verstehen. Ich meine Gummi, klar: barriere und gut ists, Pille: weiß doch jeder, dass die verhütet - dann hört es bei vielen aber auch schon auf. NFP, eine Verhütung die sich Familienplanung nennt - keine Angst ich bin gut informiert und belesen, habe selber aber nie praktiziert - könnt ihr die Gesichter der Männer sehen, die dem ausgeliefert werden? Temperatur, Schleim andere körperliche Anzeichen - die jenigen unter Euch die gut und sicher mit NFP verhüten haben meist lange Erfahrung und gaaaanz sicher zu Anfang ihrer NFP Zeit auch mal die ein odere andere Schrecksituation oder Unsicherheit erlebt. Das einzige was dann nützt (dabei bleibe ich) ist die eigene Disziplin: Nämlich bei Unsicherheiten oder Unregelmäßigkeiten zusätzlich vorzusorgen. In dem Fall ist auch gerade Wurscht, welchen PI die angewendete Methode hat!

    Zitat

    könnt ihr die Gesichter der Männer sehen, die dem ausgeliefert werden?

    ja er liegt jeden abend neben mir.


    Männer die das nicht verstehen oder nicht verstehen wollen sind wohl eher soweit beschränkt dass sie schon prinzipiell kein besonderes Interesse an Verhütungsmethoden haben. Hauptsache sie müssen nicht nachdenken.


    Das hat nix damit zu tun dass es schwer zu verstehen wäre - isses nicht - sondern dass es von den meisten nicht verstanden werden will. So wie sich viele Männer und Frauen nicht damit auseinandersetzen wollen was hormonelle Verhütung macht, wie sie wirkt. Sie wollen eben nicht darüber nachdenken.

    Zitat

    Temperatur, Schleim andere körperliche Anzeichen - die jenigen unter Euch die gut und sicher mit NFP verhüten haben meist lange Erfahrung

    eigentlich nicht, denn niemand fängt mit viel erfahrung an. Gut und sicher hat bisher dennoch jede damit verhütet weil es eben nicht sonderlich schwer ist oder man eben erst nach 5 Zyklen freigibt.

    Zitat

    und gaaaanz sicher zu Anfang ihrer NFP Zeit auch mal die ein odere andere Schrecksituation oder Unsicherheit erlebt.

    eigentlich nicht weil es hier keine Überraschungen gibt. Man verfolgt es ja täglich und entweder man giobt sich frei oder nicht. Es gibt keinen Schreck - wie zb ich hatte gestern Sex und heute ne Magen-Darmgrippe die meine Pille unsicher macht. Keine Überraschungen - es steht von Anfang an fest Kondom oder eben nicht.

    ... und UN-eigentlich...


    ???


    wie schon gesagt, solange man selber versteht was man macht und das diszipliniert lebt ist alles ok. :)z

    Das mit dem Persona-Faden kapern stimmt.


    Das liegt aber, zumindest in meinem Fall, auch daran das ich schon öfter mitbekommen habe das es von Frauenärzten als einzige nicht-hormonelle Alternative dargestellt wird.


    Deswegen erklär ich dann in jedem Persona Faden der mir unterkommt das es billiger und sicherer geht.

    Mich würde mal interessieren, ob Fusionistin denn nun schon etwas Genaueres weiß :)z


    Hat es denn geklappt? Oder musst du mit dem Test noch warten (hab nicht mehr ganz mitbekommen, wieviele Tage das noch bis zum aussagekräftigen Test waren)?


    *:)

    Uuuuiuiuiui ich seh grad: 1.02. der GV, dann müsste doch jeder Test jetzt ein klares Ergebnis zeigen *neugier* :-D

    ...find ich total wichtig!


    Ohne das NFP Buch gelesen zu haben, wäre ich zb nie auf die Idee gekommen den Persona zu nehmen.


    Es ist halt auch so, dass ich seit 11 Jahren verhüte. Ich hab mit gerade so 14 Jahren angefangen die Pille zu nehmen, ich hab mich damals weder informiert noch wusste ich genau wie sie wirkt. Klar war nur: regelmäßig schlucken heisst nicht schwanger werden können. Ich war weder reif genug um zu verhüten, geschweige denn das daraus resultierende zu tun - aber diese Erkenntnis kriegst du halt nunmal erst wenn du zurück schauen kannst!


    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Mädels in dem Alter die Reife und Disziplin (ich weiß ich wiederhole mich) haben sicher mit solchen Methoden umzugehen, wobei hier aus Ausnahmen wieder die Regel bestätigen werden.

    Ne gewisse Reife gehört bei jeder Methode dazu - deswegen gehört auch zum Sex eine gewisse Reife.


    Nur leider hat man da keinen Einfluss darauf ob wirklich jeder reif genug ist der sich entschließt Sex zu haben.


    Die Sicherheiten die hier aber eben verglichen werden sind die Perfect-use PIs und die kann man - ob diszipliniert oder nicht ausgeklammert - auf jedenfall vergleichen.

    Also ich hab mich mal bewusst zurück gehalten, denn das ganze Pro NFP wird mir langsam zu viel!


    Mein Persona hat mir nun gestern das blinkende M angezeigt, das heist ich sollte bald meine Mens bekommen, da ich sie aber auch heute noch net habe (heute morgen grünes Licht und M) werde ich morgen einen SS Test machen...(bin jetzt am 28. Zyklus Tag)


    Wer aber meine Bilder gesehen hat, der hat auch gesehen das ich am Es+10 einen guten Dicken Strich gehabt habe, von daher (da brachte mich jemand aus einem anderen Forum) kann es sein das ich ja meinen Es erst am Es+10= 10.02 gehabt habe....Von daher würde es noch dauern bis ich Testen kann, bzw meine Mens kommen würde...Dann hätte ich aber auch nen Zyklus von ca. 34-36 Tagen.


    Was mir dann wieder ein Rätsel aufgibt ist, warum war am 01.02 (GV) die LH Linie für den ES schon vorhanden??Die hätte doch so früh dann garnicht erscheinen dürfen...