Pille – Angst vor Einnahmefehler – > Alternativen?

    Hallo liebes Forum,


    ich bin neu hier und hoffe ihr haltet mich nicht für total bekloppt. ;-)


    Ich nehme die Pille jetzt seit einem Jahr und hatte auch nie Zweifel an der Wirkung der Pille etc.. Doch seit 2 Monaten hab ich regelrecht Panikattacken, dass etwas schiefgehen könnte. Ich zweifel nicht an den Hormonen in der Pille (ich verstehe das Prinzip der Pille und weiß dass sie wirkt), die Zweifel liegen eher bei mir. ich habe ständig Angst, dass die Pille nicht wirkt, weil ich kurz danach öfter aufstoßen muss, sie mal nicht beim ersten Versuch schlucken kann oder im Nachhinein Angst habe, dass sie vielleicht ins Glas gefallen ist und es mir nicht aufgefallen ist.


    Meine Fragen wären einerseits, wie es mit der Wirkung aussieht wenn:


    1) Pille erst mit 2. oder 3. Schluck geschluckt werden kann


    2) Nach der Pille öfter aufgestoßen werden muss


    3) Man sich circa 15 min nach Einnahme der Pille an Essen verschluckt (kann die Pille nach der Zeit wieder nach oben geraten?


    Vllt geht es ja jemandem genauso wie mir und ich bin nicht die einzige Verrückte ;-)


    Hab mir natürlich schon Gedanken bezüglich einer anderen Verhütungsmethode gemacht, bin mir jedoch noch nicht sicher welche die richtige für mich ist. Hat jemand von euch Erfahrungen bei einem Wechsel von der Pille zu einer anderen Verhütungsmethode?


    Muss leider noch 2 Monate mit Pille durchstehen, da wir für 3 Wochen in den Urlaub fahren und mir ein Wechsel davor doch zu riskant ist (Nebenwirkungen, Ausstoßen der Gynefix etc.)


    Dass ich in nächster Zeit zusätzlich mit Kondom verhüte steht schon fest, jedoch hab ich das vertrauen in Kondome verloren, als es ab und an gerissen ist.


    Haltet mich bitte nicht für total bekloppt, musste nur mal loswerden was mich so belastet und was ihr über die Wirkung der Pille in den oben geschilderten Fällen denkt.


    Liebe Grüße,


    Lena *:)

  • 3 Antworten

    Es ist gut verantwortlich sein zu wollen, aber Du bist ja voellig paranoid.


    Ok, hier die Antworten:


    1) Voellig egal.


    2) Voellig egal, solange Du Dich nicht uebergibst.


    3) Nein, und voellig egal, solange Du Dich nicht uebergibst.

    @ hallo lenam88888 @:)

    dein Problem wäre im Unterforum Verhütung oder sogar Psychologie viel besser aufgehoben.


    Lass deinen Faden von der Moderation verschieben.

    Zitat

    musste nur mal loswerden was mich so belastet und was ihr über die Wirkung der Pille in den oben geschilderten Fällen denkt.

    Von der Pille halte ich NIX. ich hatte schlimme Stimmungsschwankungen und Libidoverlust :-(


    Dann haben wir an den fruchtbaren Tagen mit Kondom verhütet und wenn es mal schief gegangen wäre, waren wir uns einig, das Baby aus vollem herzen an zu nehmen.


    Aber in über 20 Jahren ist bei uns nie ein Kondom gerissen :)^


    Danach hab ich nur mit Kondom Sex gehabt. Ohne eine Panne.


    Ich bin immer wieder baff, wie viele Kondome anscheinend doch reißen.

    Ich muss sagen, ich bin auch ziemlich paranoid aber die bei dir aufgezählten Punkte sind wirklich VÖLLIG egal.


    Mit nur Kondom wäre ich vieeeel paranoider und mit einem Fremdkörper in mir sowieso. Abgesehen von den Nebenwirkungen (wovon ich keine habe) ist die Pille für mich das beste.