Pille, Antibiotika, Lusttropfen

    Hi liebe med1User,


    Ich nehme seit ein paar Tagen Antibiotika, leider wechselwirkt es mit der Pille, habe in die PB geschaut. Da steht da, dass es die Sicherheit der Pille beeinträchtigen kann. Nicht muss. Aber gut.


    Nun weiter: Habe mit meinem Freund paar geschlafen und wir haben es immer so gemacht, dass er nicht in mir kommt.


    Jetzt meine Frage: Sollte ich mir sorgen machen? Ich meine, wie groß ist schon die Wahrscheinlichkeit, dass die Wirkung der Pille so stark beeinträchtigt wirkt, dass ich zu der Zeit fruchtbar sein könnte und dass ein paar Lusttropfen rausgekommen sind?

  • 14 Antworten

    Ich könnte vorrechnen, dass im nachhinein betrachtet die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist. Das gilt zumindest dann, wenn ihr das mit dem vorher rausziehen auch richtig macht. Entscheidend ist, dass er seit dem letzten Erguss pinkeln gewesen sein muss. Wenn ihr mehrfach Sex nacheinander mit dieser Methode habt, kann es eher schon mal schiefgehen.


    Ich würde mir (im ersten Fall) nicht viele Sorgen machen, aber es lohnt sich vielleicht schon, 18 Tage nach dem letzten fraglichen GV einen Schwangerschaftstest zu machen. Und empfehlen würde ich eure Methode auch nicht.

    Also ich hab es auch so gemacht wie du


    Mit meinem Freund geschlafen, aber er ist nicht in mir gekommen.


    Aber als ich das AB genommen habe, war ich mit der Pille schon fast fertig. Noch 5 Tage bis zur Pillen Pause oder so. Da denke ich mir, da kann eh nichts mehr passieren, so kurz vor der Periode.


    Wo bist du gerade mit deiner Pille?


    Am Anfang, Mitte oder auch am Ende?

    wenn du dir im nachhinein so viele sorgen machst, warum habt ihr dann nicht einfach ein kondom benutzt oder auf "richtigen" sex verzichtet?


    natürlich muss das ab nicht wechselwirken, aber es kann.


    in welcher pillenwoche bist du? und wie lange musst du das antibiotikum noch nehmen?

    Zitat

    Noch 5 Tage bis zur Pillen Pause oder so. Da denke ich mir, da kann eh nichts mehr passieren, so kurz vor der Periode.

    berichtigt mich, wenn ich falsch liege, aber ich bin der meinung, dass die gefahr für nen eisprung noch viel höher ist, wenn man fünf tage vor der pause unter wechselwirkenden antibiotika die pille nimmt und dann auch noch 7 tage pause anhängt.

    Aber der Eisprung war ja praktisch schon, wenn ich kurz vor meinen Tagen bzw. der Pillenpause bin?!


    Naja hab meine Tage jedenfalls bekommen ;-)

    @ Minchen:

    Unter der Pille hast du keinen Eisprung. Die funktioniert weil sie den Eisprung unterdrückt.


    Muss man vor der Pause ein wechselwirkendes AB nehmen und verhütet nicht zusätzlich kann es in der Folgezeit zu einem Eisprung kommen.

    ja das weiß ich, dass die pille den eisprung unterdrückt


    und da die pille ihn ja eben schon unterdrückt hat (weil der eisprung ja normal um den 15ten zyklus tag statt findet)und sich die pille langsam dem ende nähert, kann ich ja auch nicht mehr schwanger werden.


    nur eben in den ersten pillen wochen, um den "eisprung" herum.

    Sorry, aber das ist grundfalsch.


    Mit der Pille legt man die Eierstöcke lahm. Sobald man die Pille nicht mehr nimmt legen sie wieder los. Dabei ist es egal ob man kurz vor der Pause ist oder nicht.


    Verlängert man die Pause (zB weil ein Medikament wechselwirkt) kann es zu einem Eisprung kommen.

    Also ich bin jetzt inzwischen in Pillenwoche 2, als ich mit AB angefangen habe, war ich in Pillenwoche 1.


    Muss die AB noch bis Mittwoch nehmen.

    Es ist nicht sehr wahrscheinlich das du unter der Konstellation schwanger wirst, es kann aber vorkommen.


    Wenn du zuverlässig verhüten möchtest solltest du passende Kondome verwenden. Einen Schwangerschaftstest kannst du 18 Tage nach dem letzten fraglichen GV machen.

    Sry, aber warum macht ihr sowas?


    Wenn ich weiß, Pille kann nicht wirken, verhüte ich einfach zusätzlich mit Kondomen oder lass es bleiben.

    gut, das wusste ich nicht, also das die eierstöcke sofort wieder loslegen


    hab gedacht der zyklus bleibt der gleiche


    und das es deshalb am ende der pillen phase unwahrscheinlicher ist, schwanger zu werden


    naja ich bin es jedenfalls nicht, hab ja meine tage bekommen


    bei mir wäre das mit dem schwanger werden auch nicht sooo schlimm.


    lebe in einer gefestigten partnerschaft, verdienen beide geld und sind seit bald 5 jahren zusammen.


    von daher sehr ich das nicht sooo eng ;-)

    Minchen, das ist ja schön für dich. Wenn du hier aber anderen Tipps geben willst solltest du schon darauf achten das dein Kenntnisstand korrekt ist.


    Hier http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/332858/ gibt es zB die relevanten Infos

    Kann mich da nur Aleonor anschließen: Wir legen hier einfach viel Wert darauf, dass die Posts der "Beratenden" stimmen.


    Der verlinkte Faden würde dir nicht schaden, Minchen, denn bei dir bestehen offensichtlich ein paar Wissenslücken. Diese sollte man, bei einem Medikament dass man täglich, über Jahre einnimmt, schon besser schließen-auch zum eigenen Wohl *:)