• Pille und Antibiotika

    Ich habe eine Woche Antibiotika nehmen müssen, die letzte am Freitag vor einer Woche (20.7.) Einen Tag davor habe ich meine Tage bekommen und letzten Dienstag wieder die erste Pille genommen. Habe gehört, dass man eine Woche nach der Antibiotika-Einnahme zusätzlich verhüten sollte. Das habe ich getan und heute das erste Mal wieder ohne zusätzliche…
  • 44 Antworten

    .....weil da bei Ciprofloxacin nichts Dementsprechendes steht..;-)


    Deine Ohrentropfen wechselwirken sicher nicht, lediglich Augentropfen sind ggf. mit Vorsicht zu genießen, wie MoniM kürzlich ausführlich erläuterte.

    ja genau, auf den Beitrag von MoniM wollte ich auch hinaus!


    Okay zu Ciprofloxacin habe ich auch wirklich nichts mehr bezüglich Wechselwirkungen gefunden!:)D


    Und warum wirken Ohrentropfen nicht? Weil sie nicht in den Blutkreislauf gelangen? Falls da so ist, wie sollen sie sonst die Bakterien zerstören?


    Fragen über Fragen...find die Thematik echt interessant. Mein Abi ist aber leider nicht gut genug für das Medizinstudium!;-D

    Du hast im Ohr keine "durchlässige" Haut wie die Bindehaut des Auges ist; die Haut im Gehörgang entspricht dem, was du auch sonst so auf dem Körper hast.


    Antibiotische Ohrentropfen sind also nur dann sinnvoll, wenn eine Entzündung des Gehörgangs vorliegt, den Weg weiter ins Ohr hinein versperrt nämlich das Trommelfell, siehe Bild.


    Sie können also nur Bakterien vor Ort zerstören.


    http://www.barotrauma.de/medizin/ohr1.htm


    Ein Medizinstudium ist durchaus nicht nur über Abitur und NC möglich:


    http://www.thieme.de/viamedici/schueler/zvs/zulassung.html ;-)

    Ja, das passt...hatte ja -zuerst-nur- eine Entzündung des Gehöreingangs! Naja,zunächst....den Rest der Geschichte kennst du ja sicher. >:( *BuuuH*


    So, dann bin ich ja schonmal eine Ecke klüger!:-)


    Und mit Medizin..nee, dass lass ich. Bin mit meinen momentan Studiengängen doch fast ganz glücklich.


    Habe auch beim rumsurfen und -suchen gesehn, dass man bei relativ vielen Krankheiten auch Antibiotika verschreiben könnte, die nicht wechselwirken:


    z.B. Bekam ich bei meiner Ohrenentzündung ein Mittel mit amoxicillin, jedoch könnte man auch -nach meiner Recherche- ein Mittel wie Ciprofloxacin verschreiben. Ich denke bei genauerer Suche, könnt man noch weitere Sache finden, die man anstatt eines wechselwirkendes Antibiotikums verschreiben KÖNNTE!?!

    Ja, aber es wird nicht zuerst bei der Auswahl des Antibiotikums auf mögliche Wechselwirkungen mit der Pille geachtet...;-)

    Komischer Satz ;-)...


    Ich meinte damit, andere Dinge sind wichtiger, wie z.B. Verträglichkeit des AB, Abdeckung der in Frage kommenden Keime...

    Hm, ja aber wenn doch mehrere Wirkstoffe helfen, dann Könnte man ja das nehmen, welches nicht unbedingt wechselwirkt!

    Nicht unbedingt...


    War die Erklärung so schlecht?


    Die Wechselwirkung mit der Pille wird nur dann bei der Auswahl eine Rolle spielen, wenn die in Frage kommenden ABs gleiche Verträglichkeit und gleiche Wirkung auf die gleichen Keime haben, dies ist für die Auswahl nämlich viel wichtiger.


    Die Ohrentropfen wechselwirken aber eh nicht, also ist dies egal.

    HAbe deine zweite Antwort grad erst gelesen.


    Hast Recht, deine gennanten Faktoren sind wohl wichtiger als irgendwelche Wechselwirkungen.


    Meine Frage bezog sich auch nicht auf meine Ohrentropfen, sondern allgemein auf die Ausstellung von Antibiotikarezepten.


    Finde eh, dass Ärzte sowas viel zu schnell verschreiben!

    ...dies hängt nun wiederum vom Arzt ab...prinzipiell hast du aber recht, man braucht nicht bei jedem Schnupfen Penicillin...;-)

    Arilin rapid und pille - wirkt die pille noch?

    Also ich habe 2 arilin rapid zäpfchen genommen, weil mir meine Frauenärztin das gesagt hat und danach war auch alles wieder gut. Kurz nach meiner darauffolgenden Periode bekam ich dann einen pilz (wegen den zäpfchen) und der Arzt sagte, das ist ganz normal, wenn man antibiotika bekommen hat. Also sind in diesen zäpfchen antibiotika drin. Wirkt dann die pille nicht? Aber meine Tage habe ich bekommen. Aber ich habe gehört, wenn die letzte Pille nicht richtig eingenommen wird oder die Wirkung sich nicht entfalten kann beispielsweise aufgrund von antibiotika, dass dann im nächsten zyklus ein eisprung stattfinden kann. Ich hatte aber in diesem zyklus schon sex und zwar bevor ich zum arzt ging und erfuhr, dass das antibiotika waren. Aber die dosis ist glaube ich zu gering um die pille versagen zu lassen... was meint ihr dazu?

    Hallo Weißkohl,

    wenn man/frau Medikamente anwendet, ist immer ein Blick in die Packungsbeilage hilfreich. ;-)


    Der in Arilin enthaltene Wirkstoff wird zwar über die Schleimhaut der Vagina zum Teil aufgenommen, hat aber keine Wechselwirkung mit der Pille.

    GOTT sei dank.


    Ja die hab ich 100 mal gelesen wegen den vielen nebenwirkungen hatte e schon panik. Aber als ich das erfahren habe, hatte ich sie ja längst weggeschmissen... das ist das problem...

    ...wenn du nicht einen Satz "setzt die Wirkung oraler Kontrazeptiva (=Pille) herab" findest (unter Wechselwirkungen), brauchst du dir da auch keinen Kopf zu machen...;-)