Pillendurcheinander

    Liebe Community,


    ich habe vorletzten Monat meine Pille in der 3.Woche erbrochen (Magen-Darm), und konnte innerhalb der 12 Stunden keine nachnehmen. Habe dann die nächste Packung drangehängt und am Ende dieser Packung meine Abbruchblutung in normaler Stärke bekommen.


    Nach einer verkürzten Pillenpause (5 Tage) habe ich mit einem neuen Blister angefangen und hatte am 5.Einnahmetag GV mit meinem Freund. Habe am 6.Einnahmetag ausversehen 2 Pillen an einem Tag genommen, ist das schlimm?


    Meine zweite Frage ist, war ich ab Beginn des Blisters wieder geschützt? Meine FA meinte nämlich im Zyklus davor war ich nicht geschützt obwohl ich meine Pille nach dem "Fehler" ja extra durchgenommen habe....bin nun sehr verwirrt und hoffe auf hilfreiche Antworten!

  • 9 Antworten

    Ich seh keinen Fehler...du machst dir umsonst Sorgen! Hast doch genau richtig reagiert indem die den nächsten Blister gleich drangehängt hast.... :)^


    Vielleicht hat deine FA dich ja falsch verstanden und dachte du hast Pause gemacht - oder sie hat schlichtwegs keine Ahnung...was auch gelegentlich vorkommt.... :=o

    Du hast doch genauso gehandelt, wie es in der Packungsbeilage geraten wird - also war der Schutz nicht mit Beginn des neuen Blisters wieder da, er war nie weg. Und warum sollte eine höhere Dosis die Wirkung vermindern? ":/ Die Abbruchblutung sagt übrigens nichts über eine mögliche Schwangerschaft aus. Ganz einfach: Nach 7 Pillen ist man geschützt und nach mind. 14 kann man geschützt in die Pause gehen. Von selbst zaubert sich der Schutz nach einem neuen Blister nie wieder her, entweder man muss erst 7 nehmen oder der Schutz war eh nie weg.

  • Anzeige

    Es liegen keine Berichte zu schwerwiegenden schädlichen Folgen nach Einnahme von zu vielen Minisiston-Tabletten vor.


    Wenn Sie mehrere Tabletten auf einmal eingenommen haben, kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen. Bei jungen Mädchen können Blutungen aus der Scheide auftreten.


    Wenn Sie zu viele Tabletten Minisiston eingenommen haben oder feststellen, dass ein Kind versehentlich Tabletten verschluckt hat, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat

  • Anzeige

    Es gilt immer das, was in der Packungsbeilage steht. Wenn die da nicht alles aufführen, könnte man sie theoretisch verklagen. Also könnte dir höchstens schlecht werden (aber auch nicht bei zwei Pillen, sondern vielleicht bei 10).

  • Anzeige