Pillenwechsel

    Ich habe jetzt eine neue Pille verschrieben bekommen, die auch gegen Pickel wirken soll. Jetzt habe ich die letzte Pille der alten Sorte genommen und da ich keinen Bock auf meine Tage hab würd ich gerne sofort mit der nächsten packung anfangen aber ich frag mich ob das auch bei verschiedenen "pillensorten" geht oder ob ich lieber die woche pause machen sollte?


    wär nett wenn mir schnell jemand nen tipp geben würde weil ich die neue pille heute schon nehmen müsste :-)


    LG :-)

  • 5 Antworten

    Ja, das geht, diese Vorgehensweise wird laut Packungsbeilage vieler neuerer Pillen sogar empfohlen, als ohne Pause wechseln.

    Mein Tipp: Nutz die Suchfunktion, dann geht es am schnellsten! Es kann ja wohl nicht sein, dass jeder das hier ignoriert!


    Das Thema gab es schon 1000fach!


    Solange du von Mikropille auf Mikropille wechselst, ist das Verkürzen bzw anschließende Einnehmen ohne Pause kein Problem, Schutz besteht durchgehend.

    Valette+Brustschmerzen?

    !!!!!! Ich habe ca. 2 jahre lang die Microgynon genommen und mein FA hat mir jetzt die Valette verschrieben, da ich immer starke Regelschmerzen hatte, Pickel, fettige Haare+Haut. Nächste Woche fange ich mit der Valette an und habe jetzt von vielen gehört das sie ziemlich stark sein soll (?)und Brustschmerzen (wg. Wassereinlagerungen? ) verursachen soll!? Ist das nur am Anfang so? Ist das überhaupt so? Außerdem habe ich gehört das durch diese angeblichen Wassereinlagerungen auch das Brustgewebe reißen soll usw.


    Ab wann merke ich denn ob ich diese Pille überhaupt vertrage?


    Würde mich freuen wenn mir jemand meine Fragen beantworten kann und mir über seine Erfahrungen mit der Valette berichtet..@:)

    Der Östrogengehalt der Pillen ist gleich, nur das Gestagen ist ein anderes, bei der Valette eben das "Haut"-gestagen Dienogest. Stärker ist da also nichts.


    Wassereinlagerungen sind unter jeder Pille möglich. Da diese auch häufig im Brustgewebe angelagert werden, kann es auch unter jeder Pille zu Brustspannen, Vergrößerung des Busens und zu Dehnungsstreifen konnen. Das kann, muss aber nicht, eine mögliche NW aller Pillen sein. Ich selber hatte das auch unter der Valette, die Streifen habe ich durch Zupfmassage und sanftes Bürsten verhindern können.


    Ob du die Pille verträgst, lässt sich nach ca 3 Blistern sagen, bis dahin sollte sich der Körper an die neue hormonelle Situation gewöhnt haben. Wenn du davor schon NW haben solltest, die du nicht aushalten kannst, kannst du natürlich auch schon davor wechseln. NW wie Zwischenblutungen sind häufig, sollten aber wie gesagt, schnell vergehen.

    Ist deine Brust denn sehr von der valette gewachsen? Und ab wann hast du das bemerkt? Erst nach 3 Blistern??


    Bei der Microgynon hatte ich überhaupt keine Brustbeschwerden, das kann jetzt bei der Valette aber trotzdem kommen oder?


    Oder ist es so, dass wenn ich bei der Microgynon keine Brustbeschwerden hatte, ich die bei der Valette jetzt auch nicht bekomme??