Zitat

    Durchnehmen tue ich sie schon ab und zu mal – wenn ich es halt gerade nicht gebrauchen kann – Prüfungsstress und so weiter. Aber ständig immer die Pille durchnehmen – kommt erstens aufs Geld und zweitens – ist das gesund?

    Gesund ist die Pille mMn an sich sowieso nicht. Die Blutung unter der Pille ist völlig nutzlos (da die Pille den Aufbau der Schleimhaut nahezu unterbindet) und deswegen ist auch nicht ungesünder sie durchzunehmen. Das machen mittlerweile viele Frauen, um eben die Nebenwirkungen der Pause zu umgehen. Es kann nach einigen Monaten Durchnahme zu Schmierblutungen kommen, dann pausiert man einfach 7 Tage und lässt die Schleimhaut abbluten.

    Bezüglich der Libido:


    Ich denke, dass viele Frauen ihren natürlichen Sexualtrieb gar nicht kennen.


    Meist wird mit der Einnahme der Pille begonnen, bevor man überhaupt seine ersten sexuellen Erfahrungen gemacht hat.


    Oftmals wird auch berichtet, dass die Frequenz der Akte mit der Beziehungsdauer abnimmt, vergessen wird hierbei aber, dass gerade mit Angebinn der Beziehung mit der Einnahme von hormonellen Verhütungsmittel begonnen wird.


    Wie viel Lust man also hat und wie sich Sex ohne Pille anfühlen kann, ist gänzlich unbekannt. Was man nicht weiß, macht einen ja bekanntlich nicht heiß.


    Diese Erfahrung musste ich leider machen. Dass ich bereits unter Libidoverlust


    litt, bemerkte ich erst nach dem Absetzen:


    Ich habe ganz klassisch vor meinem ersten Mal mit der Pille begonnen, anfangs hatten wir sehr oft Sex, nach etwa zwei Jahren nur noch hin und wieder alle 1-2 Wochen, dies ist ja schließlich "normal". Dass ich unter Libidoverlust litt, merkte ich erst, als ich dann mit 18 das erste mal abgesetzt habe.


    Meine Libido hat mich fast erschlagen. Vorallem in der hochfruchtbaren Zeit hatten wir, wenn ich meine NFP-Unterlagen so durchsehe, bis zu 5x die Woche Sex, obwohl wir nicht frisch verliebt waren ]:D

    @ Colchicin

    Irgendwie alles. Ich weiß halt nicht was ich machen soll.

    @ PowerPuffi

    Du hast wohl recht. Ich habe sie mit Anfang 14 genommen und weiß es eben selber nicht - ob ich eigentlich "mein" sexuelles Verlangen habe oder unter Libidoverlust leide. Aber toll ist - dass der Libido bei dir nicht weg ist - sondern durch Absetzen der Pille gekommen ist.


    Gehört eigentlich nur eine Unlust zu Sex dazu oder kann es auch "organische" Auswirkungen haben?

    Zitat

    Gehört eigentlich nur eine Unlust zu Sex dazu oder kann es auch "organische" Auswirkungen haben?

    Die Pille kann nicht nur zu fehlender Libido führen, sondern auch die Orgasmusfähigkeit einschränken und bewirken, dass man nicht richtig feucht wird bzw. die Scheidenschleimhaut trotz ausreichender Schmierung brennt.


    War es das, was du wissen wolltest? ":/

    Ja und das habe ich wohl.


    Also einen vaginalen Orgasmus habe ich sowieso noch nie gehabt. Den haben ja eh nicht viele Frauen. Feucht werde ich schon genug nur das letzteres habe ich öfters. Da es aber immer gebrannt hat, habe ich gedacht, dass ich lieber mal Gleitgel benutzen sollte - dann hat es noch mehr gebrannt und meine FA hat es nie verstanden. Sie hat mir auch eine Vaginalcreme mal verschrieben oder nur aufgeschrieben, gegen Trockenheit - zb. mal nach dem duschen. Aber hat auch gebrannt. Hm. Naja dann ist es wohl nicht schlimm, wenn ich die Pille wechsel

    Wenn man es denn merkt. Bei mir kam das dann schleichend und irgendwann habe ich gedacht ... "och, für das eine Mal im Monat wo du Sex hast kannste auch Kondome nehmen."


    Und das eine Mal Sex im Monat hatte ich nicht weil ich dann Lust drauf hatte sondern weil es ja rausgeschmissen Geld gewesen wäre für gar nichts die Pille zu nehmen ...

    Kann es auch sein, dass man durch nen Pillenwechsel einen stärkeren Ausfluss bekommt. Habe in den letzten Tagen einen stärkeren weißen Ausfluss als sonst. Oder sind das die anderen Hormone der neuen Pille?

    Ich würde dir raten, keine zu often Pillenwechsel vorzunehmen. Durch die Pille steigt ja das Thromboserisiko um das 4-8fache an. Wenn man von einer Pille auf eine andere wechselt, steigt das Thromboserisikio noch mal zusätzlich an.