• Pillenwechsel von Aida auf Valette: Positives von Valette?

    hallo erstma :) für mich bricht hier gerade ne ganze welt zusammen nicht nur das ich von diesen süßen kleinen rosa pillchen die sich in der Aida-Packung befinden auf diese weiß-farbenen lieblos aussehnden in der Valette wechseln soll ... auch die Nebenwirkungen machen mir total Angst die Valette ist ja höher dosiert als die Aida und die Belara die ich…
  • 55 Antworten

    ich nehme die valette jetzt schon recht lange und habe keinerlei negative nebenwirkungen. bei mir hat sich sogar einiges verbessert seit ich sie nehme: ich verliere keine haare mehr, meine haut ist astrein, ich habe nicht zu genommen, ich habe nur noch 2 tage lang das gendöhne und meine sexunlust ist weg.


    du siehst es gibt durchaus positives zu berichten ;-D

    Mir wären ALLE Nebenwirkungen egal, wenn sie BEWIRKEN würde, was sie sollte, aber wie gesagt -für mich zu schwach dosiert.

    Zitat

    Weil auch dann das Risiko für einen Schlaganfall ansteigt.

    ja aber angenommen, du bekommst wegen der pille A migräne... vor dieser pille hattest du nie migräne.. und wenn du die pille B nimmst, bekommst du auch keine migräne mehr.. ist dann dieser faktor noch immer vorhanden?

    @ gwendolynn

    Zitat

    Mir wären ALLE Nebenwirkungen egal, wenn sie BEWIRKEN würde, was sie sollte, aber wie gesagt -für mich zu schwach dosiert.

    ich glaube nicht, dass dir alle nebenwirkungen egal wären ;-) so einfach kann man diese nebenwirkungen auch nicht hinnehmen

    Wenn ich das sage, meine ich das auch so. :-)


    Aber das Thema hat sich für mich sowieso erübrigt, seit es diese Hormonhammer von früher nicht mehr gibt :°( das waren die einzigen, die so gewirkt haben wie sie sollten und die ich zudem überaus gut vertragen habe.

    Die Valette war fast 10 Jahre die einzige Pille, die ich überhaupt vertraten habe (und das sogar sehr gut). Keine Hautprobleme, keine Übelkeit – und auch sonst keine Nebenwirkungen. Ich war sogar migränefrei (bitte keine Kommentare, dass ich als Migräne-Patientin die Pille genommen habe).


    Nach einer mehrmonatigen, OP-bedingten Pause dann leider entsetzliche Übelkeit; seither vertrage ich sie gar nicht mehr.

    Ich habe die Valette mal eine Zeit lang genommen, sah dann aber aus wie ein Streuselkuchen und meine Hormonentzugsblutung war immer sehr grausam..Kenne aber auch Leute, die sehr gut damit zurecht kommen:) Wie gesagt, der Körper reagiert anders auf die Pille....


    Gut, aber, dass du von Aida wechselst...Sie ist ja nicht umsonst so in die Kritik geraten, ich kenne auch einige Frauenärzte, die das Präperat nicht mehr verschreiben...

    Und auch die stärksten haben nur noch 0,03 mg Ethinyldiastrol. Früher hatten sie 0,05 mg.


    Unglaublich, was diese läppischen 0,02 mg für einen Unterschied ausmachen. :-(

    Ich hab die Valette 5,5 Jahre genommen. Am Anfang hat's auch gut funktioniert, danach immer mehr Nebenwirkungen.


    Vorteile bei mir: wunderbare Haut, tolles Haar (das auch nach 1 Woche ohne Waschen noch perfekt aussah)


    Die Nebenwirkungen zähl ich jetzt nicht alle auf, das würde den Rahmen sprengen. ;-D