Plötzliche Dauerblutung mit neuer Pille Maxim

    Hallo zusammen!

    Ich wollte mal fragen, ob ihr ähnliche Erfahrungen habt.


    Ich habe sehr lange die Leios Pille genommen und dann die Illina. Gleicher Wirkstoff. An sich habe ich sie auch gut vertragen, in der letzten Zeit hatte ich dann vor meinen eigentlichen Tagen Schmierblutungen schon ( ich dachte auch, dass die Pille nicht mehr so gut wirkt, da ich sie so lange nehme , sie niedrig dosiert ist und ich nun ein paar Kilos mehr habe als früher) . Auch meine Haare wurden immer weniger. Kann am Alter liegen oder evtl auch an der langen Pilleneinnahme.

    Also ließ ich mir eine neue Pille verschreiben. Die Maxim bekam ich. Ich bin nun beim 3ten Blister vom dem ich noch 11 Pillen habe.


    Bereits beim 2ten Blister bekam ich schon so Schmierblutungen ob wohl ich noch 8 Pillen zum nehmen hatte. Dann kamen die normalen Tage, auch relativ stark. Danach waren 2 Tage letzte Woche dann blutungsfrei ( da nahm ich ja schon das neue 3.te Blister) und seit Sonntag letzte Woche habe ich durchgehend Blutungen wieder. Hatte auch am Do mit der Ärztin telefoniert, sie meinte da müsse man durch noch eine Weile, bis es sich eingespielt habe, da man ein langes Leios -Wirkstofferbe antrete. Bei den ersten eineinhalb Blistern der Maxim hatte ich nichts. Nun sind die Blutungen teils relativ stark, frisches rotes Blut ( also nicht so klassische bräunliche leichte Schmierblutungen).


    Wer hat ähnliches erlebt, evtl auch mit dieser Pille? Mir ist klar, dass jeder einen anderen Körper hat und ein Pillenwechsel auch eine Zeit lang braucht, aber es stresst mich schon ein bisschen, jeden Tag seit eigentlich 1 Monat zu bluten und nicht zu wissen wie und wann das mal aufhörtX-\...Sieht so aus momentan, als nehme das kein Ende. ":/Andere Veränderungen ( zb. wegen der Haare) oder andere Stimmungsschwankungen oder das ich ruhiger, deppressiver usw geworden bin, habe ich noch nicht bemerkt...


    Viele Grüße

    Lea

  • 6 Antworten

    ne eher nicht. Spirale, kuperkette usw kann ich mir nicht so vorstellen.pille war bisher relativ einfach..keine Schmerzen, leichte periode... Ich weiß, gesund ist es nicht an sich.

    • Neu

    Danke für deine Überlegungen, was man sonst noch machen könnte. Aber ich würde schon gern bei der Pille bleiben an sich. Wollte am sich nur wissen , ob es jemandem auch schon mal so ging und wann es mal endete usw😁lg

    • Neu

    Dafür reagieren die Körper viel zu individuell bei diesem Thema.


    Wieso wurde überhaupt gewechselt? Kannst es ja erneut mit der ersten Pille probieren?

    • Neu

    Und da sagst du, die Pille wäre so schön einfach??

    Bitte nicht böse sein..Aber warum tust du dir das an?


    Wie alt bist du? Hast du Kinder?


    Ich habe auch von 15 - 26 die Pille genommen und hatte deine oben erwähnten Beschwerden nicht.


    Nach der 1. Schwangerschaft hab ich es noch kurz mit der cerazette versucht und hatte da auch dauerblutung. Seit dem hab ich keine Pille mehr genommen und es geht mir super. Ich habe erst im Nachhinein festgestellt, wie sehr mich die Pille doch verändert hat.


    Ich möchte keineswegs eine Contra Pillendiskussion starten, das muss schon jeder für sich entscheiden, wie er verhütet, aber ich kann dir nur sagen/raten, ruhig mal über den Tellerrand hinaus zu schauen..Es gibt durchaus einfachere Mittel , die eben so zuverlässig sind und weniger auf den Rest des Körpers wirken.


    Ansonsten, wie gesagt, ich hatte diese dauerblutung unter cerazette und hab sie nach 8 oder 12 Wochen dauerblutung abgesetzt , weil es nicht aufhörte und mein Arzt auch immer sagte, ich müsse da halt durch und solle abwarten.