Danke und mich freut es erst :)z Ich möchte ja in den nächsten 2 Jahren schwanger werden, wenn die Pläne dann vollkommen abgeschlossen sind, wird wahrscheinlich wieder eine andere Art der Verhütung folgen.


    Entweder Steri oder Goldlily :-)

    Zitat

    Das freut mich für dich. :)^ Mein Zeitpunkt der hormonfreien Verhütung ist noch nicht gekommen. Evtl nach einer Schwangerschaft werde ich den Hormonkram ganz lassen.

    Darf ich fragen warum?


    Nach einer Schwangerschaft möchtest du dch mit Sicherheit auch wieder sicher verhüten. Was macht da den Unterschied aus?

    Für mich ist es momentan die Methode, bei der ich mich wirklich sicher fühle.


    NFP ist nix für mich und selbst wenn es sicher ist, ich würde mich nicht sicher fühlen.


    Ich habe für mich entschieden, sollte ich keine Pille mehr finden, die ich vertrage, auf Gynefix umzusteigen. Erstmal möchte ich allerdings noch andere Möglichkeiten der Pille ausschließen können.


    Ich weiß wieviel Gift man sich da täglich reinstopft, aber ich fühlte mich eigentlich immer ganz wohl damit. Bis halt die ganzen Nebenwirkungen bei der Petibelle aufgetreten sind. Jetzt versuche ich es mal mit der Cerazette und dann ja, mal gucken.


    Da ich so eitel bin- wirklich schon irgendwie krankhaft- sind Pickel für mich der blanke Horror. Ich steigere mich da schon wieder so rein, dass die Pickel so oder so kommen :-DDas ist immer so. Wenn ne Hochzeit ist u ich denke, bitte kein Pickel, hab ich einen Tag vorher einen. Obwohl ich eigentlich n tolles Hautbild habe. Aber es hat wahrscheinlich auch viel mit dem Unterbewusstsein sein. Keine Ahnung.


    Das einzige was mich wirklich extrem stört, ist der Libidoverlust.. Ich dachte immer ich wär asexuell, aber es liegt wohl wirklich an der Pille. Vielleicht macht es die Cerazette ja ein bisschen besser.. Mein Freund ist halt auch nicht glücklich mit diesem Zustand. Zwingen mag und kann er mich ja auch nicht.

    Anfangs hatte ich gute Erfahrungen mit der Cerazette:


    * problemloser Umstieg von einer östrogenhaltigen Pille auf die Cerazette (einfach im Anschluss der letzten Östrogenpille genommen, also da, wo man sonst die Pause einlegen würde)


    * keine Nebenwirkungen, auch keine im Zusammenhang des 'Östrogenentzugs'


    * Regel blieb aus :)


    Ich nehme die Cerazette mittlerweile ca. 6 Monate und werde sie wieder absetzen, da:


    * mittlerweile Dauer-Schmierblutungen (zwar minimal, aber ständig da) – im 1. Monat hatte ich sie nur 1 Tag, dann 2 Tage, dann 4 Tage... jetzt einfach durchgehend


    * unreine Haut bekommen (ist zusammen mit den dauernden Schmierblutungen gekommen), obwohl ich normal nie Probleme damit hatte


    * auffällig zugenommen, obwohl ich die Ernährung nicht umgestellt habe und sogar noch mehr Sport betreibe als vorher


    Fazit: ausprobieren und hoffentlich Glück haben ;-)

    Ich nehm sie erst eine Woche, aber bisher läuft es gut :)^


    Hatte nach dem Rumlesen im Internet auch etwas Sorgen, aber bisher alles ok.


    Ich bin von der Valette auf die Cerazette umgestiegen.


    Meine Periode war so kurz wie noch nie, keine 3 Tage und sehr schwach. (Habe am ersten Tag meiner Periode mit der Cerazette angefangen).


    Seitdem sind mir keine Nebenwirkungen aufgefallen, aber meine Libido meldet sich wieder x:)