der test ist negativ :-)


    es war ein schnelltest, den man nach dem ausbleiben der mens machen kann, allerdings muss man ihn 10sek in den urin halten und ich finde das immer sehr schwer, tunke ihn lieber im becher, aber da stand in der PB nix drüber also hab ichs nicht gemacht..

    und noch wegen der kupferkette hab ich vor paar tagen in einen thread gelesen vom jmd die das gemacht hat.


    sie hat geschrieben, des habe sehr sehr weh getan, das "montieren". des macht mir n bisschen angst :/

    Klar in den Becher, weil raufpinkeln, wie du ja selbst gemerkt hast, sehr schwer ist.


    Das Einlegen tut 1x weh und dann bist du für 5 Jahre geschützt. Du kannst vor der Einlage Schmerzmittel nehmen, dann tuts nicht so weh.

    Zitat

    sie hat geschrieben, des habe sehr sehr weh getan, das "montieren". des macht mir n bisschen angst :/

    Das ist bei jedem anders - mir hat es nicht wehgetan, war nur unangenehm.


    Aber auch wenns wehtut ist das gleich vorbei und dann hat man 5 Jahre Ruhe. Es gibt auch verschiedene Methoden zur Schmerzlinderung bzw. -beseitigung zB. örtliche Betäubung, Kurznarkose/Dämmerschlaf, betäubende Gels, Schmerztabletten usw.

    Ich persönlich hatte ne sehr miese einlage, weil ich ne abgeknickte GM hab... Aber vollnarkose für 3mins halte selbst ich für etwas übertrieben. Ich werde mir allerdings das nächste mal wohl ne lokale Betäubung leisten – das sollte das Schmerzproblem beheben, ist aber nicht so gefährlich wie ne Vollnarkose...


    So oder so ist die Kupferkette oder Spirale eine geniale Sache und ich würds wieder tun. 3-5 min schmerzen für 5 Jahre sorgenfrei verhüten? Die Frage ist leicht zu beantworten ^^

    Achte drauf, dass du einen FA fragst, der dafür auch ausgebildet ist. Die Gynefix legen nur ärzte, die dafür gezielt geschult wurden.


    Eine Liste findest du unter www.kupferkette.info


    Viele Ärzte kennen die Kette gar nicht, und raten dann durch ihre Unwissenheit davon ab. Lieber direkt nen Profi fragen, das verspricht mehr Erfolg.

    Zitat

    Kann man aber auch sehr leicht manipulieren. "Brauchen wir ein Kondom?" – "Nö" – "Super..." ;-)

    Naja, man sollte sich schon darüber im Klaren sein, ob man verhüten will oder nicht-dafür kann sensiplan ja nichts.

    Zitat

    Naja, man sollte sich schon darüber im Klaren sein, ob man verhüten will oder nicht-dafür kann sensiplan ja nichts.

    ich glaub, das hat sie auch nicht so gemeint...sie wollte eben nur sagen, dass das evtl. nicht so geeignet für die TE ist, da sie diese Methode leicht "übergehen" kann.