Schwanger durch feuchte Unterhose an Scheide

    Hallo ich habe eine dringende Frage!


    Ich hatte letzte Woche mit meiner Freundin petting. Sie hat mir dabei einen runtergeholt und ich bin in meine Unterhose gekommen. Hab mein Unterhose danach mit einem Handtuch abgetrocknet (zumindest innen, außen weiß ich nicht mehr genau). Bin danach noch ca. 5min aufm Bauch im Bett gelegen.


    Haben dann nach 5 oder 10 min wieder rumgemacht und ich habe mich dann an ihrer Scheide gerieben. Sie hatte keinen Slip mehr an (ich schon), aber ich bin mir nicht so sicher ob meine Unterhose schon ganz trocken war.


    Nach weiteren ca.10 min sind wir dann baden gegangen, falls das irgendwie relevant sein sollte. Hab irgendwo gelesen, dass Spermien im Wasser sofort absterben.


    + es war der erste Tage nachdem meine Freundin ihre Tage hatte


    Jetzt habe ich total Panik, dass sie dadurch Schwanger werden könnte – macht mich grad mega verrückt :-(

  • 22 Antworten

    Nein, sie kann nicht schwanger sein.


    1. sterben Spermien schnell an der Luft ab (nach 5-10 Min. ist da nichts mehr befruchtbar)


    2. sterben sie noch schneller, wenn sie auf Textilien sind, denn da wird die Samenflüssigkeit aufgesaugt.


    3. müssten die Spermien IN die Scheide hinein, sonst wird man nicht schwanger.

    Zitat

    dass Spermien im Wasser sofort absterben.

    Ja, genau.


    Hier kannst du mehr lesen, zum Überleben von Spermien: http://www.lilli.ch/spermien_ueberleben_befruchtungsfaehigkeit_luft/


    Am besten du liest dir auch ALLE Leitfäden im Verhütungsforum durch (dass sind die, die ganz oben stehen: http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/), aber am Wichtigsten für dich ist der "kann ich schwanger sein"-Leitfaden.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    man sollte sich vielleicht auch erst über verhütung, schwangerschaft und sonstiges im klaren sein, eh man zur tat schreitet...


    aber zu deiner beruhigung, da kann nix passiert sein. selbst für den unrealistischen fall, dass ein spermium von der hose gehüpft ist und ihren "eingang" gefunden hat %-| , so ist sie doch in einem Zyklusabschnitt, in dem auch nichts passieren sollte.

    weil er schrieb, das sie einen tag nach ihren tagen ist, also ungefähr vier tage nach dem einsetzen, spermien überleben ca. 5 tage, wenn sie überhaupt am ziel ankommen. damit wären wir bei 9 tagen, nach dem zyklusbeginn...eisprung sollte bei der "standartfrau" um den 14 tag sein. man kann also davon ausgehen, dass sie zur zeit keinen eisprung hat.

    Zitat

    eisprung sollte bei der "standartfrau" um den 14 tag sein.

    Nö...der Eisprung liegt bei jeder Standardfrau ca. 12-14 Tage vor der Periode.

    Zitat

    weil er schrieb, das sie einen tag nach ihren tagen ist, also ungefähr vier tage nach dem einsetzen,

    Wir wissen aber nicht, ob die Freundin von xingi 3, 4, oder 5 Tage blutet. Dementsprechend ist "der erste Tag nach der Periode" nicht wahnsinnig aussagekräftig. Bei mir wäre das ZT 8 (wenn ich das Geschmiere mitzähle) und das ist bei mir definitiv schon im Hochrisikobereich ;-)

    Zitat

    das stimmt natürlich, wenn man von einer eher längeren blutung ausgeht, steigt das risiko natürlich, falls man ungeschützten verkehr hat.

    nicht unbedingt, wenn mein 1. Tag der Hochlage zB am 20 Zyklustag wäre, wäre das kein Problem. Aber mein frühester war am 10. Zyklustag – daher ist es gefährlich. Die Länge der Periode ist dabei total uninteressant ;-)

    im prinzip ist es ja aber egal, obs nun gefährlich war oder nicht, weil ja nie ein spermium seine freundin von innen gesehen hat :=o zumindest in der situation


    ich würde mich eh nie auf ausrechnen verlassen...wenn man nicht schwanger werden will, dann heißts eh verhüten und nicht hoffen, dass der eisprung pünkltich ist. bei viel glück/pech ist jeder schuss ein treffer ;-D

    Zitat

    ich würde mich eh nie auf ausrechnen verlassen

    wenn du deinen Zyklus gut und richtig beobachtest, ist das ziemlich sicher!


    Aber wenn jemand das nicht tut, gebe ich dir Recht: Verhütung ist oberstes Gebot oder eben Enthaltsamkeit ;-)

    das problem des rechnens ist ja auch, dass der zyklus regelmäßig sein kann, wie er will...und dann kommt doch ein monat, in dem alles außer rand und band läuft und man beispielsweise viel eher seine periode bekommt. also zyklusbeoabachtung würde ich doch nur bevorzugen, wenn ich kinder will oder wenns halt nicht schlimm ist, wenn man eines zeugt. zum verhüten würde ich mich nicht auf rechnen verlassen, da man ja nie wissen kann, ob der zyklus mal verschoben ist durch stress, krankheit, medikamente oder sonstwas. da kann der eisprung viel eher ins haus stehen als gedacht.

    Du würdest dir nicht so einen Kopf machen, hättest du direkt danach einen neue Unterbuchse angezogen...ich meine, ist ja auch irgendwie...ihhhhh...also, als Mann hätte ich mir gleich eine saubere angezogen