Dein Ton ist wirklich oft daneben, Verhueter.


    Ich habe selbst schon mal die Pille danach genommen. Hätte mein Freund nicht darauf bestanden, hätte ichs damals wahrscheinlich auch nicht gemacht. Im ersten Moment redet man sich noch wunderbar ein, dass da doch schon nix passiert sein wird.


    Oder wenn man noch jung ist, ist es einem vielleicht auch peinlich und man verdrängt es einfach oder oder oder.


    Glaub mir, da gibt es viele Varianten. Erst wenn die Zeit dann verstrichten ist und man zu spät dran ist, kommt oftmals die "Panik".


    Man kann auch kein Kind wollen und trotzdem gegen die Pille danach sein. Manchmal hat der Mensch komische Gedankengänge und Einstellungen, aber so ist es nunmal. Und darum geht es hier auch überhaupt nicht.


    Die Eingangsfrage war eine andere.

    Sie hat aber ihren Grund genannt, warum sie keine genommen hat (wofür sie sich gar nicht erst hätte rechtfertigen müssen, war halt so, fertig), und ihre Begründung war (nebst Korrektur) "Ich habe mir die Pille Danach nicht geholt, weil ich kein Kind bekommen möchte". Das macht doch nun wirklich keinen Sinn.

    Springchild eigentlich war der Satz so gemeint das ich mir die Pille danach NICHT NICHT geholt habe weil ich ein kind möchte sondern weil es einen grund hat ! Damit die letzten das jetzt auch verstehen.

    Notfallverhütung geht noch immer!!!

    Zitat

    Ich habe Samstag Nacht das erste mal mit meinem Freund geschlafen. Weil es eigentlich nicht geplant war haben wir nicht Verhütet

    Kupfer-IUDs wie die Kupferspirale oder die Gynefix können bis zu 5 Tage nach dem ungeschützten GV als Notfallverhütung eingesetzt werden und verhindern eine ungewollte Schwangerschaft zu über 99%.


    Wäre das eventuell eine Option?

    Zitat

    Es soll Frauen geben, die durch den Lusttropfen schwanger geworden sind. Aber wie viele das sind, weiß ich nicht, hab nur schon öfter gelesen, dass es selten vorkommt, aber vorkommen kann.

    Im nfp-forum habe ich mal eine (natürlich nicht repräsentative) Umfrage gelesen wie viele Paare, die längerfristig mit CI verhütet haben, schwanger geworden sind.


    Waren jetzt gar nicht sooooo wenige. Ich zitiere mal sinngemäß:

    Wikipedia kommt, wenn ich das richtig nachgerechnet habe, auf einen ähnlichen PI für den CI. Natürlich ist das Schwangerschaftsrisiko bei Rausziehen vor dem Samenerguss (deutlich) niedriger als eine Ejakulation in der Vagina, aber richtig Verhüten ist halt schon nochmal ein gutes Stück sicherer..

    Zitat

    Im nfp-forum habe ich mal eine (natürlich nicht repräsentative) Umfrage gelesen wie viele Paare, die längerfristig mit CI verhütet haben, schwanger geworden sind.

    Wobei man da noch hätte hinzufügen sollen, ob man zweimal innerhalb kurzer Zeit Sex hatte oder vorher ein Samenerguss stattfand und der Mann dazwischen nicht auf der Toilette war.