• Sollen junge Mädchen spezielle Pillen nehmen?

    Meine Tochter hat mit 13 ihre erste Pille bekommen. Einerseits habe ich es ihr empfohlen, weil sie schon häufiger mit Männern unterwegs war und es mich doch beruhigt wenn sie wenigstens geschützt ist falls es so weit kommt, andererseits hatte sie ziemlich starke Monatsbeschwerden. Meine, also auch ihre, Frauenärztin hat ihr die Pille Neo Eunomin gegeben…
  • 166 Antworten
    Zitat

    Ich habe auch schon Videos gesehen, daß die Amerikaner nie auf dem Mond waren. Man darf ja nicht alles glauben, im Fernsehen wird alles dramatisiert.


    Ich bin natürlich auch kritisch damit, was ich einnehme. Aber am Ende ist ja der Arzt der Experte dafür, was gesund ist und was nicht.

    wenn der arzt ein unabhäniger experte wäre, ja dann könnte man ihm/ihr auch 100% glauben


    ABER


    gerade frauenärzte werden durch pharmavertreter massiv unter druck gesetzt (v.a. durch finanzille anreize) doch bitte ihr produkt aka "die pille" zu verkaufen


    => daher fällt es mir schwer einen FA als unabhängigen experten zu sehen...

    Zitat

    Der Hersteller selbst wird wohl kaum sagen, dass ihre Pille gefährlich sei.

    naja, abraten werden sie auf keinen fall, das steht fest...

    Zitat

    Ruf mal bei Kelloggs an und frag ob deren Cerealien ein gesundes und ausgewogenes Frühstück sind ...

    Ruf bei den Zeugen Jehovas an und frag ob ihre Religion die einzig richtige ist... %-|

    Zitat

    Neben ihren Monatsbeschwerden ist auch die Akne der jüngeren nach drei Monaten mit der Pille fast ganz verschwunden.

    Ja, weil die Pille den Körper hormonell komplett lahmlegt. Nach dem Absetzen holt der Körper dann die Pubertät nach. Das muss man mit 25 und 30 auch unbedingt nochmal haben.

    Zitat

    Und die ältere Tochter war eher hyperaktiv, stellte allerhand Unsinn an und seit sie die Pille nimmt ist sie sehr viel ruhiger geworden.

    Das gibt dir nicht zu denken? :-o


    Das ist der anschaulichste Beweis, dass die Pille in Prozesse im Gehirn eingreift. Würdest du deinen Kindern genauso bedenkenlos Antidepressiva und andere Medikamente, die das Wesen beeinflussen, geben, nur weil ein Arzt das für angebracht hält?

    Zitat

    Es kann Nebenwirkungen geben aber die sind selten.

    Achso... ja ne, is klar. Deswegen gibts hier im Forum auch x-hundert Threads mit dem Thema "Mir gehts so schlecht, kann das von der Pille kommen?"


    Du bist erstaunlich naiv dafür, dass du schon 3 Kinder hast. :-|

    @ Billigfliegerin

    Du darfst dich über diese Art von Antworten nicht wundern. In diesem Forum sind viele gegen die Pille eingestellt. Ich würde es etwa so vergleichen: Wenn in einem Vegetarierforum schreibst, ob Puten- oder Schweineschnitzel gesünder sind, wird diese Frage auch weniger beantwortet als auf die Gefährlichkeit des Fleischkonsums hingewiesen.


    Aber zu deiner Frage. Es gibt keine Pille, die nur für Alte und die nur für Junge sind. Zugelassen werden sie ja nicht im Bezug auf eine Altersgruppe. Es gibt aber Vorlieben, bestimmten Altersgruppen bestimmte Pillen zu verschreiben. Jüngere Frauen brauchen eher etwas, das auch gegen unreine Haut wirkt. Die Yasmin ist mit der Aida vergleichbar, die Aida ist nur weniger stark dosiert. Es wird von Frau zu Frau abgewogen. Auch im Bezug auf das Körpergewicht. Die Aida ist deshalb gerade bei jungen Menschen beliebt, weil sie sehr niedrig dosiert ist. Neigt die Frau aber zu Zwischenblutungen, ist eine stärker dosierte Pille angezeigt. Die Aida ist im Handling auch ganz praktisch, sie ist das gleiche wie die Yasminelle und ist in einer neuartigen Verpackung. Die Frau trägt so nicht nur ihr Blister mit, sondern hat auf dem Karton immer auch aufgedruckt, was es zu beachten gibt, auch wenn sie die Pille einmal vergisst. Das erspart die Suche nach der Packungsbeilage in einer Krisensituation.


    Es ist für die Ärzte nicht immer einfach, abzuschätzen, welche Pille jetzt wirklich die geeignetste ist. Es ist daher beliebt, zuerst die niedrig dosierte, eben etwa die Aida, zu verschreiben und wenn es zu Zwischenblutungen kommt, erst auf eine stärkere zu wechseln. Somit liegt deine Tochter im Trend, Aida/Yasminelle sind meines Wissens die beliebtesten Pillen unter Anfängerinnen. Die Yasmin hat die gleichen Vorteile, ist aber leicht stärker. Deine Tochter kann ja ihre Ärztin mal darauf ansprechen, weshalb sie die Yasmin bekommen hat.


    Es ist vorbildlich, wie du dir darüber Gedanken machst. Bei der Infoline wirst du sicher kompetent beraten werden wegen deinen Fragen. Ob mit dem Frauenarzt deiner Tochter über ihre Pille sprechen darfst, kann ich nicht sagen, wegen Arztgeheimnis darf er ja eigentlich gar nicht sagen ob und welche Pille sie nimmt. Vielleicht geht Ihr einmal zusammen hin um die Fragen zu klären?

    @ BlondKlug

    Zitat

    Die Aida hat übrigens ein Bestandteil (Drosperinon), das in Verdacht steht, vermehrt Thrombosen und Lungenembolien entstehen zu lassen.

    @ Samlena

    Alle Kombinationspärparate sehten im Verdacht, in sehr selten Fällen Thrombose auszulösen. Ob Drospirenon gefährlicher ist, ist bis heute umstritten. Der Arzt klärt ja auch deshalb die übrigen Thromboserisiken ab, wie rauchen oder erbliche Vorbelastung.

    Zitat

    Der Arzt klärt ja auch deshalb die übrigen Thromboserisiken ab, wie rauchen oder erbliche Vorbelastung.

    Das machen die wenigsten Ärzte. Ich hatte bisher noch keine Ärztin, die das gefragt hat. Und genügend Ärzte verschreiben die Pille trotzdem.

    Zitat

    Somit liegt deine Tochter im Trend, Aida/Yasminelle sind meines Wissens die beliebtesten Pillen unter Anfängerinnen.

    Du argumentierst mit Trends und Beliebtheit? ":/


    Du weißt aber schon, dass er hier um ein verschreibungspflichtiges Medikament und kein Lifestyleprodukt geht?

    Zitat

    Der Arzt klärt ja auch deshalb die übrigen Thromboserisiken ab, wie rauchen oder erbliche Vorbelastung.

    Tut er das? ":/


    Ach ja, mein FA war immer nett zu mir, solang ich die Pille wollte. Sobald ich aber angefangen habe, ich will etwas ohne Hormone... :=o undso sind leider die meisten Frauenärzte...

    Zitat

    Somit liegt deine Tochter im Trend, Aida/Yasminelle sind meines Wissens die beliebtesten Pillen unter Anfängerinnen.

    Ich lag bei meinen Freundinnen auch im Trend mit meiner Pille (Valette). Deswegen hab ich sie aber trotzdem nicht vertragen und manch eine Freundin wundert sich über bestimmte Beschwerden, die sicher nicht von der Pille kommen können :=o Nein, Libidoverlust kommt bestimmt nicht von der Pille... ??seit ich keine mehr nehme, will ich aber öfter Sex?? :-o