• Sollen junge Mädchen spezielle Pillen nehmen?

    Meine Tochter hat mit 13 ihre erste Pille bekommen. Einerseits habe ich es ihr empfohlen, weil sie schon häufiger mit Männern unterwegs war und es mich doch beruhigt wenn sie wenigstens geschützt ist falls es so weit kommt, andererseits hatte sie ziemlich starke Monatsbeschwerden. Meine, also auch ihre, Frauenärztin hat ihr die Pille Neo Eunomin gegeben…
  • 166 Antworten

    Mein Freund ist auch froh, dass ich wieder ich bin. ;-D


    Er hat mich ohne Pille kennen gelernt. Dann kam kurz die Pille und hab ne komplette Persönlichkeitsänderung. Und jetzt ohne Fremdhormone findet er mich um einiges besser.

    Also Werte sehen aus wie folgt:


    FT3: 2,80 ng/ml Normbereich: 2,20 - 4,40


    FT4: 10.50 pg/ml Normbereich: 8,00 - 18,00


    TSH BASAL: 1,94 mU/l Normbereich: 0,21 - 2,50


    Zuckerwerte: (hoffe das sind die Angaben die du suchst)


    Insulin: 15,60 mIE/l 0-Wert


    Insulin2: 53,60 mIE/l 60 Minuten


    Insulin3: 69,20 mIE/l 120 Minuten


    Aus dem OGTT:


    86 mg% 0-Wert


    92 mg% 60 Minuten


    85 mg% 120 Minuten


    Hoffe das sind alle Werte die du brauchst. Glaube aber bei den Schilddrüsenwerten fehlt einer. Waren das nicht 4? |-o

    Deine freien Werte sind ziemlich niedrig und ein TSH von 2 kann schon gepflegt zu hoch sein.


    Libidoverlust kam bei mir als erstes in der Unterfunktion. Ich finde die schon niedrig.


    Bei SD-Werten ist das Problem: in der Norm heißt noch lange nicht gut und in Ordnung finde ich die nicht, wenn meine so sind, gehe ich am Krückstock.


    Ich finde, da sollte defintiv draufgeschaut werden (und behandelt!) - ich könnte meinen zarten Hintern verwetten, dein Libidoverlust hängt an der Schilddrüse.


    Ich verstehe eh nicht, warum bei den freien Werten nicht genau geschaut wird, schließlich hast du eine IR und PCOS, da hängt oft ein Hashi mit dran. Wurde das untersucht?!


    Der 4. Wert wäre ein Antikörper, aber das hat nix mit der SD-Funktion per se zu tun, nur mit der Diagnostik.

    Wenn ich das alles lese, bin ich ja froh, dass ich Zeit meines Lebens so eine extreme Abneigung gegen hormonelle Verhütungsmethoden hatte, dass ich noch nie sowas in meinen Körper gelassen habe :-/ .


    Ich würde so weit gehen und die Pille grundsätzlich erst ab 18 freigeben. Ich weiß, dass zieht viele Folgeprobleme nach sich (Jugendliche müssen sicher mit Kondomen umgehen können etc), aber die Eingriffe in die körperliche, psychische und seelische Entwicklung (und Gesundheit) der Mädchen ist einfach zu massiv.


    Ich meine, ich finde schon als erwachsene Frau den Gedanken pervers. mir mit künstlichen Hormonen meinen ganz individuellen Zyklus "plattzumachen" und dann sowas bei jungen Mädchen :|N.

    @ TE

    Zitat

    Sie war erleichtert, als ich ihr gesagt habe daß sie ja die Pille nehmen kann. So ist sie auf jeden Fall sicher vor einer Schwangerschaft geschützt, wenn es einmal so weit sein sollte.

    Das ist nicht dispektierlich gemeint, aber dazu muss sie die Anwendung auch erstmal auf die Reihe bekommen. Das schaffen ja viele Erwachsene nochnichtmals %-|


    Und vor Geschlechtskrankheiten schützt die Pille auch nicht.


    Ich kann es echt nicht verstehen. wie man auch nur im Traum daran denken kann, seiner Tochter die Pille besorgen zu wollen :|N

    Zitat

    Ich würde so weit gehen und die Pille grundsätzlich erst ab 18 freigeben

    Vor allem ist es das letzte, dass (soweit ich weiß) die Pille als einziges Verhütungsmittel von den Krankenkassen übernommen wird. Die sollten mal besser Kondome zahlen und die Spirale, aber keine Hormone -> dann würden sie sich auch die Kosten für so manche Folgeerkrankung ersparen. >:(

    @ Medi

    ??Ah, du bist in der ohne-Herzerl-Gruppe, sonst könntest du nämlich gar nix sehen?? ;-D

    Und wie bewege ich die Endokrinologin dazu mich dahingehend nochmal ausführlicher zu untersuchen? Ich hatte bei der Besprechung der Werte ausdrücklich nach der Schilddrüse gefragt und sie meinte halt, es wäre alles ok.


    Meine Diagnose von ihr lautet wie folgt:


    Verdacht auf AGS (weshalb ich bei dringlichem Kinderwunsch unbedingt nochmal vorstellig werden soll)


    Insulinresistenz


    DD PCOS nach Rotterdam


    Wegen der Symptome bei der genannten Schilddrüsenerkrankung muss ich mal eben googlen. Bei mir ist das im Moment alles so schwer, da ich unter enormen Stress stehe. :-(

    Huhu, Mädels. Krasses Thema. Aber scheint sich ja erledigt zu haben. ":/ Hoffentlich muss das arme Kind keine Pille mehr nehmen.

    Zitat

    Vor allem ist es das letzte, dass (soweit ich weiß) die Pille als einziges Verhütungsmittel von den Krankenkassen übernommen wird.

    Mh, kommt vielleicht auf die Kasse an. Bei mir haben sie die Kosten einer Kupferspirale übernommen...da war ich noch keine 21.