• Ungeschützter Verkehr während Periode

    Hey, Ich hatte am Freitag Sex mit einer Frau, während sie ihre Tage hatte. Wir haben nicht verhütet. Ja, ich weiß, dass sehr sehr dumm und unverwortlich. Ich weiß, dass es möglich sein kann, dass sie schwanger ist. Die Pidana wollte sie nicht nehmen und sie sagt, sie sei bestimmt nicht schwanger. Ich habe aber tierisch Angst. Sie hat im Moment noch ihre…
  • 111 Antworten
    Zitat

    7 Tage schaffen die nie, sonst wäre NFP viel unsicherer.

    Sieben Tage schaffen die durchaus - bei allerhöchst gesunden und fitten Spermien und allerallerallerbesten Bedingungen im Körper der Frau. Im absoluten Normalfall also nicht, sondern nur unter absoluten Ausnahmebedingungen. Und dann müsste zudem noch ihr Zyklus kurz sein. Damit möchte ich keinesfalls irgendwen ermutigen, es einfach mal drauf ankommen zu lassen, aber Franco, bei euch ists wirklich extrem unwahrscheinlich, dass was passiert ist. Ganz doll extrem unwahrscheinlich.


    Habe gerade in Deinen anderen Faden geschaut - Du neigst zum einen ein bisschen zu Ängsten, und außerdem war es Dein erstes Mal oder zumindest eins der ersten Male, hm? Versuch mal, einen Teil Deiner Aufgewühltheit dort zu verorten - bei der Neigung, Angstgedanken zu entwickeln, und der Tatsache, wie neu diese Situation für Dich ist. Das wird schon, Kopf hoch!

    War nichr mein erstes Mal, sondern habe in den letzte Monaten eine Entwicklung erfahren. Ich date sehr viele Frauen - ca. 1 pro Woche und mit manchen habe ich auch Sex. Bisher auch immer mit Kondom. Das letzte Mal war unverantwortlich und ich danke Gott, wenn ich da ungeschioren rauskomme. Auf die Bremse werde ich definitiv erstmal treten.


    Was die Angst angeht, mag das stimmen. Ich kann mich nicht mehr konzentrieren, ich habe Druck in der Herzgegend, einen Kloß im Hals und kann nachts schlafen, weil ich ständig an die mögliche Schwangerschaft denken muss. Der absolute Horrortrip.

    Ja, das muss ich auch noch untersuchen lassen. Die meisten Geschlechtskrankheiten sind ja zum Glück heute heilbar und bleiben früh genug erkannt ohne Folgen. Hiv oder ein Baby wären natürlich brutal und stellen für mich mein persönliches Ende dar. Daher auch meine große Angst. Dann wars das nämlich.

    Zitat

    Ich habe gelesen, dass die Spermien im Millieu während der Periode 2-5 Tage überleben. Wenn die Periode morgen vorbei ist, kann das noch ins Auge gehen.

    Extrem unwahrscheinlich.

    Zitat

    Ich hatte noch nie so eine Angst in meinem Leben.

    Oh Schreck, oh Graus, ein Baby- das wäre ja die schlimmste Katastophe Schlimmste gleich nach dem Tod ... ":/ :|N ]:D.


    Wer Angst vor dem Kinderzeugen hat, sollte keinen Sex haben.

    Ein Wunschkind mit einer Frau, die man liebt, ok. Ein ungewolltes Kind mit einer Frau, die man nur einmal getroffen hat, no way in hell. Zumal ich sie angefleht habe, die Pille danach zu nehmen, was sie einfach ignoriert hat. Die würde sicher auch nicht abtreiben. Klingt hart,aber das ist schlimmer für mich als der Tod.

    Ich mische mich ja normal in Fäden dieser Art nicht ein, aber hier geht mir derart der Hut hoch, dass ich mich nicht zurückhalten kann...


    - Rat: habe deinen Schn... lieber besser im Griff in Zukunft! Das muss man von einem erwachsenen Mann erwarten können


    - zweitens: die Pille danach ist kein Bonbon, sondern eine Hormonbombe. Da kannst du keine Frau zu zwingen. Genauso wenig wie zu einer Abtreibung.


    Und drittens: ein Kind mit HIV zu vergleichen ist einfach nur krank. Rücke mal deine Optik etwas zurecht, da stimmt doch was nicht.... Schlimm sowas. Das ist ein neues Leben und keine tödliche Krankheit.


    Sorry, der Beitrag hilft dir inhaltlich nicht weiter, aber das musste echt sein. Zu deiner Frage hast du ja schon mehrere Antworten - es ist extrem unwahrscheinlich, dass etwas passiert ist.

    Ich weiß, ich bin der größte Trottel, der frei rumläuft. Ändern kann ich, was passiert ist, leider nicht mehr.


    Dass manche mit meiner Sicht nicht einverstanden sind, kann ich verstehen. Tut mir auch leid für die, die sich nichts sehnlicher wünschen als ein Kind. Möchte niemandem zu nahe treten, aber für mich ist das aktuell unverstellbar und ich verknüpfe meine Existenz damit. Darum habe ich auch eine Angst , die einer Todesangst gleich kommt. Ungefähr so schlimm wie damals meine Panikattacken.

    Zitat

    Klingt hart,aber das ist schlimmer für mich als der Tod.

    Weniger "hart" als eher "maßlos übertrieben"...

    Für mich ist das gerade ne echte Qual. Kann nachts nicht schlafen und habe Schweißauabrüche. Ich habe ihr so viele Nachrichten geschrieben und angerufen; bin sogar während der Arbeit zur ihr nach Hause gefahren und habe sie auf Knien angefleht, die Pidana zu nehmen. War kurz vor ner polizeilichen Unterlassungsklage.

    Zitat

    für mich ist das aktuell unverstellbar und ich verknüpfe meine Existenz damit.

    Wohlstandskrüppel. ]:D


    Wie geschrieben, lasse das mit Sex mit Frauen, mit denen du dir keine Beziehung vorstellen kannst, die du nur ungenau kennst, ungeschützten Verkehr zu haben. Ansonsten: Immer mit Kondom! (nicht nur der Verhütung wegen).


    Und heutzutage ist es möglich, sich zu den biologischen Vorgängen beim Geschlechtsverkehr hinreichend zu informieren- dazu sollte in der Schule eigentlich der Biologieunterricht genutzt werden oder wenigstens das Internet. Dass beim Pimpern Babys entstehen können, ist dir ja offenbar bekannt.


    Mich wundert, wie Menschen mit geringer Bildung (nicht weil sie es nicht können, ...) sosehr um ihre Existenz eines Babys wegen bangen. Ich würde mir an deiner Stelle vielmehr Gedanken über die Existenz wegen mangelnder (Allgemein-)Bildung machen. Das Internet bietet hinreichende Informationsmöglichkeiten- da muss man solche banalen Fragen nicht stellen. Dass ungeschützter Geschlechtsverkehr während der Periode einer Frau die Befruchtungswahrscheinlichkeit nur marginal erhöht, wusste ich schon seit der 8. Klasse.

    Glaub ich Dir, aber Du steigerst Dich da gerade total unnötig rein. Tritt mal auf die Bremse, lenk Dich ab von dem Thema, machen kannst Du sowieso nichts und aufregen kannst Du Dich immer noch, wenn irgendwas los ist.


    Ich kann Dir noch so weit folgen, dass Du kein Kind möchtest, aber warum das eine absolute Horrorvorstellung ist, die Du mit dem Tod gleichsetzt, kann ich nicht nachvollziehen. Überleg doch mal, was das Schlimmste wäre, das passieren würde, wenn die Frau schwanger wäre. Wie sähe das in der Realität aus?

    Ich habe ehrlich gesagt gelernt, dass eine Befruchtung ausgeschlossen ist und war recht entspannt. Erst als ich am Wochenende mal gegooglet habe, fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren. Seit dem habe ich Panik.

    Zitat

    Überleg doch mal, was das Schlimmste wäre, das passieren würde, wenn die Frau schwanger wäre. Wie sähe das in der Realität aus?

    Da ist eine Frau und Kind, für das ich mein lebenlang Verantwortung tragen muss? Es erziehen, durch die Schule bringen, versorgen, viel Zeit, Energie und auch Geld investieren. Ich muss meine ganze Lebensweise ändern. Mal eben den Job kündigen, weil der Chef einen nervt, ist nicht mehr. Ich muss wesentlich sicherheitsorientierter denken und handeln. Das wars mit dem unbeschwerten Leben.


    Zu dem ist es ja beim Kennenlernen anderer Frauen nicht nur ein Hemmschuh, wenn man ne Frau und ein Kind im Hintergrund hat.


    Dazu noch ein uneheliches Kind - da kämen auch noch Schmach und Schande innerhalb der Familie dazu.