Ungewöhnlich starke Abbruchblutung (Pille) wegen Einnahmefehler?

    Hallo,


    ich hoffe, jemand von euch kann mir helfen!


    Heute ist der 5. Tag meiner Pillenpause und der 3. Tag meiner Abbruchblutung. Schon am ersten und zweiten Tag fiel mir auf, dass die Blutung stärker ist als sonst, d.h. ich benötige öfter ein neues Tampon als sonst und sonst ist das Blut immer dunkel und es ist viel Gewebe dabei. Diesmal ist das Blut richtig rot (das kenne ich gar nicht mehr) und es ist kaum Gewebe dabei.


    Heute Morgen – also am 3. Blutungstag – brauchte ich nach jeder vollen Stunde ein neues Tampon. Ruckzuck waren die Einzelnen vollgesogen, sodass auch schon etwas im Slip bzw. in der Hose war. Das ist mir seit Jahren nicht mehr passiert, ich konnte es kaum verstehen. Nun nehme ich seit fünf Jahren die Pille Valette und seitdem war meine Blutung immer äußerst schwach – fast nur eine Schmierblutung – und deswegen bin ich eben so verwundert.


    Ich habe in der ersten Einnahmewoche eine Pille vergessen – d.h., ich hatte Durchfall innerhalb von vier Stunden nach Einnahme. Ich hatte allerdings keine Pille nachgenommen, da ich zwei Tage vorher das letzte Mal GV hatte und wusste, dass ich meinen Freund ein paar Tage nicht sehen und somit auch nicht mit ihm schlafen werde.


    Kann diese ungewöhnliche Blutung von der vergessenen Pille kommen? Vor meiner Beziehung kam es auch mal vor, dass ich die Pille vergaß (natürlich selten) und trotzdessen hatte ich so eine Blutung nie festgestellt.


    Aber eine Schwangerschaft ist ja auch auszuschließen, sonst könnte die Blutung doch nicht so stark sein. Oder?


    Ich kapiere es echt nicht. Kann es sich jemand erklären? Ich überlege nämlich, am Montag eventuell zu meinem FA zu gehen, wenn es am Wochenende auch noch so schlimm sein sollte.


    Daaaaanke und einen schönen Abend!

  • 3 Antworten

    Ah ok. Ja, hmm... gut, sicher kann man das erstmal als Nebenwirkung deuten, aber dann wundert es mich halt nur, dass ich das in fünf Jahren bisher nie hatte. Ich kam immer sehr gut mit meiner Pille klar und war bzw. bin froh, so gut wie keine Nebenwirkungen zu haben.


    Aber gut, was sollte es auch sonst sein. Eine Freundin von mir hat mal Medizin studiert und hat mir im anderen Zusammenhang mal erklärt, dass Nebenwirkungen auch erst nach Jahren auftreten können. Mal sehen, wie es sich weiter entwickelt...