Ungewollt schwanger, kann es nicht behalten, traurig

    Hallo ihr Lieben,


    ich möchte hier gerne was von der Seele los lassen, was mich gerade bedrückt und euere Meinungen dazu.

    @ :) :-(

    Heute habe ich einen SSTest gemacht und der ist positiv ausgefallen, was ich natürlich schon vorher geahnt habe. Ich habe einen Freund und wir haben bereits eine kleine süsse tochter (13 Monate alt). da unsere Beziehung zurzeit nicht so prickelnd läuft (viele Höhen und Tiefen) wollte ich auch erstmal kein zweites Kind mit ihm.


    Ich bin noch in der Elternzeit und danach muss ich mir eine Arbeit suchen, er geht arbeiten. Nun haben wir auch selten sex, deshalb nehme ich keine Pille. Leider hat er ja bei dem letzten mal nicht aufgepasst und somit ist es passiert. Jetzt bin ich traurig und durcheinander, denn ich weiss ich kann es nicht behalten und der Gedanke daran, dass in mir ein kleines wesen heran wächst und es konnte ein geschwisterchen vielleicht ein brüderchen für meine tochter sein macht mich sehr traurig und weil ich auch schon termin beim FA hab zweck Abtreibung :°( :-( es ist plötzlich ganz anders wenn man bereits ein Kind schon hat, die Gefühle sind viel stärker und man denkt an die schöne Zeit mit einem baby, es ist natürlich auch etwas stressig wieder..... ach ich weiss nicht :°( bin total durcheinander. denke nur die ganze zeit daran wie könnte das baby dann aussehen und wie wäre es vom charakter und was für geschlecht. solche gedanken gehen mir die ganze zeit durch den kopf.... :-( ich weiss, ich soll mich da nicht so reinsteigern und garnicht an sowas erst denken aber es geht nicht anders. wenn ich mir mit meinem partner hundert prozentig sicher wäre, hätte ich es bestimmt behalten.... aber es ist halt nicht so und es ist die einzigste mögliche lösung es "sterben" zu lassen.... :°( :°(


    danke fürs lesen und antworten :)*

  • 40 Antworten

    warum sagst du "hat er beim letzten mal nicht aufgepasst"? ist das nicht die aufgabe und verantwortung beider?


    warum hast du keine pille danach genommen? wenn du dir ja nicht vorstellen kannst, noch ein kind mit ihm zu haben, hätt ich mir bereits vorher gedanken gemacht...jetz ist es zu spät!


    aber wenn es dir ja so schwer fällt - verständlicherweise - das kind abzutreiben; warum bekommst du es dann nicht "einfach"? du hast ja eh schon ein kind mit ihm...danach sind die kinder wenigstens zu zweit...

    ja ich weiss, es ist zu spät. trotzdem er wusste, dass ich keine Pille nehme und bis jetzt hat es immer gut geklappt . Nur ich hab an die Pille danach überhaupt nicht gedacht, dass es die eigentlich gibt :|N und er hat ja angeblich vor lauter "aufregung" nicht aufgepasst, was er auch sonst immer gemacht hat. er ist auch keine 18 mehr. Klar weiss ich auch nachhinein, dass wir beide schuld tragen nur ich weiss auch dass es mit einem Kind alleine einfacher ist als mit 2 kinder. ich war oder bin einfach nur durcheinander, weil mein herz sagt ja und mein verstand nein.... :-(

    ja er weiss davon, zumal er es die ganze zeit wusste dass ich einen test machen will. Ich war damals auch sauer, wo es passierte und hab ihm vorwürfe gemacht (was vielleicht nicht so ok war) er wusste auch ganz genau, dass man nach einer geburt ganz schnell wieder schwanger werden kann, nur hat er auch nicht nachgedacht wie ich. wir haben drüber geredet und festgestellt, dass es in moment nicht geht mit zwei Kinder, es ist noch zu früh für das zweite. ich habe geweint und er auch, hat mir noch blumen mitgebracht weil ich so traurig war - eigentlich ne schöne reaktion von ihm.... trotz allem, tut mir das wie gesagt ganz schön weh, weil wir beide irgendwo wissen, es geht einfach "noch" nicht....

    Wie wäre es wenn ihr einmal darüber sprechen würdet --was wäre wenn wir es behalten ...... ein Geschwisterchen für euer Mädchen....

    ja ihr habt vielleicht alle recht (ich soll es mir überlegen, bevor ich was bereue... )


    [Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]


    Nur das ganze Problem ist der Mann-mein Freund und Papa meiner Tochter! :-( ich spüre und irgendwo schon weiss, das es bei uns nichts auf die Dauer ist. Es ist viel zu viel passiert und seitdem die Kleine da ist, hat sich auch viel bei uns verändert.... :-( (Partnerschaft sowie Sexleben). Er liebt mich und die kleine auch, er hängt an ihr. er ist auch ein guter Papa nur als Partner etwas schwierig. Irgendwo merkt er auch, dass es bei uns nicht mehr so gut funktioniert und dass es eigentlich nur frage der Zeit ist.... :-|


    Haben oft über trennung geredet und ich hab auch sehr ernsthaft darüber nachgedacht, nur hatten wir uns immer wieder versöhnt und alles war vergesse. trotzdem holt mich immer wieder der gedanke: wie wäre es mit einem anderen mann (nicht nur sexuel sondern mehr beziehungsmäßig) |-o ":/ mit einem anderen mann ein kind zu bekommen und sich darauf gemeinsam freuen, eine schöne und glückliche beziehung, sowie ich es mir immer gewünscht habe. ein mann der mich liebt und begehrt und auch unser Kind....


    Und jetzt bin ich wieder schwanger von einem mann, den ich nicht mehr so liebe. er würde es sehr schwer verkraften, wenn ich ihm mit einem Kind verlasse dann noch mit zwei! :-o :|N deshalb bin ich traurig, weil ich ihm, mir und dem Kleinen das nicht antun möchte.... :°( deshalb weiss ich dass es besser ist abzutreiben, bevor zwei kinder ohne papa aufwachsen müssen. und vielleicht werde ich irgendwann mal den "richtigen" finden mit dem ich noch ein zweites Baby bekomme :-)


    Es ist auch leichter, mit einem kind einen vernünftigen mann zu finden als mit zwei.... oder


    Kann das jemand verstehen, meine gedanken ? :°( dankeschön @:)

    Du hast doch nur dieses eine Leben und solltest glücklich sein.


    Ich hoffe sehr für dich, dass du die richtige Entscheidung triffst.


    Hör tief in dich rein und überlege dir gut, ob es mit diesem Mann nicht gut werden kann. Schon mal über eine Paar-Therapie nachgedacht ???


    Und dann überleg dir das mit deinem Baby, auch mit zwei Kindern kann man noch den "Richtigen" finden - aber niemals solltest du den Verlust deines Babys bereuen, denn das kann dir dann niemand wieder geben.


    Ich wünsche dir gute Gedanken und Kraft für diese schwierigen Entscheidungen!!! :)_

    Also ich bin kein Abtreibungsgegner, finde sie in vielen Situationen gerechtfertigt, wo die Frau sich sicher ist, dass sie definitiv kein Kind möchte. In deinem Fall aber [...]


    Ich denke mal, optimale Zeitpunke für Kinder gibt's nicht. Jede ungeplante Schwangerschaft passt vom Zeitpunkt her irgendwie nicht, aber wenn das Kind erstmal da ist, wird man sehen, wie gut es eigentlich doch passt ;-). Möglicherweise wäre es auch ein Anstoss, die Probleme zu Hause jetzt in den Griff zu bekommen :).

    ach ja man, warum ist es nur so schwer :°( gestern hab ich noch ganz anders gedacht als heut.... :|N heute habe ich für mich entscheiden, es weg zu machen. ich will erstmal wieder arbeiten gehen, meine kleine tochter "groß" ziehen und in die krippe schaffen und erst wenn sie etwas älter ist, wegen zweitem Baby nachdenken. Sie ist noch zu klein denke ich und sie ist auch sehr anstrengend und temperamentvoll, ich muss sie den ganzen tag beschäftigen und dann noch das baby dazu, echt schwierig... :-/ %-| und dann ageht wieder alles von vorne los, stillen, elternzeit (wenig geld), kurze nächte, keine zeit und "lust" auf partner und und und..... so stelle ich mir es eben wieder vor, auch wenn es vielleicht etwas gemein ist |-o aber es ist so. man soll auch an sich denken und nicht nur an die Kinder, denn ich bin diejenige die dann ihr leben dafür opfern muss und das kind in einer "stressigen" beziehung aufwachsen lassen muss...


    eigentlich wollten wir immer erst warten und gucken, was aus uns wird und dann wegen einem baby überlegen... :)z


    mein freund ist eben auch der meinung, dass wir warten sollen und erstmal unsere beziehung auf die reihe kriegen. Ich hatte nur angst, dass es vielleicht dann nur sehr schwer wieder klappt, nach einer abtreibung schwanger zu werden


    Ich bin auch schon 29 J. außerdem ist meine Schwangerschaft erst 4 Wochen alt, es ist doch noch kein vollkommendes Baby oder

    Zitat

    Ich bin auch schon 29 J. außerdem ist meine Schwangerschaft erst 4 Wochen alt, es ist doch noch kein vollkommendes Baby oder ???

    Wann hattest du denn deine letzte Periode?

    Hallo,


    also ich finde es hat wenig mit Verantwortung zu tun.


    [Bezieht sich auf einen zwischenzeitlich gelöschten Beitrag]


    Ich habe hier Gründe genannt, die im moment gegen ein Baby sprechen, und es geht nicht nur um den "falschen" Mann. Ich weiss nicht ob du alles gelesen hast aber ich hab auch erwähnt, dass ich deswegen sehr traurig bin und es war absolut nicht geplant. ich denke halt nur realistisch und nicht egoistisch.... wenn es mein erstes Baby wäre, wie bei dir, wäre es bestimmt was anderes und wenn ich eine glückliche beziehung führen würde, wie du, wäre es auch was anderes..... aber es ist halt nicht so und ich hab mir es nicht ausgesucht. mir tut das selber weh, nur irgendwo weiss ich es ist die richtige entscheidung für alle beteiligten....

    Hallo Peti27,


    ich habe deine Zeilen gelesen. Ich selbst habe früher ähnliche Probleme gehabt wie du. Ich war immer davon überzeugt, dass ich, sollte ich ungewollt schwanger werden, es abtreiben müsse.


    Heute bin ich 52 und habe eine "andere" Sichtweise. Ich weiß, dass Abtreibung eine der härtesten Entscheidung ist. Ich würde dir als "Mutter" folgendes raten:


    Ist es der "falsche" Mann, dann lass es!


    Ist es nur eine "schwere Zeit", dann denke mal an später. Probleme könnte man lösen, aber ein abgetriebenes Kind kann nicht rückgängig gemacht werden.


    Deine Tochter hätte ein Geschwisterchen.


    Mein persönlicher Eindruck ist, dass du deinen Zustand schon längst akzeptiert hast. Du denkst schon viel zu tief darüber nach. Vielleicht solltest du dir überlegen, ob du mit einer Abtreibung überhaupt psychologisch klar kommst.


    Ich wünsche dir, dass du für dich die richtige Entscheidung findest.


    (Anmerkung: Ich bin Mutter eines jetzt 33jährigen. Ich finde es immer irgendwie schade, dass mein Sohn ein Einzelkind geblieben ist. Aber ich hatte nicht den Partner an meiner Seite. Alleine habe ich mir nur 1 Kind zugetraut.)