Verändern die Hormone (von Pille) einen Menschen so sehr?

    Hy there..


    Kann es sein, dass sich Gefühle und das Empfinden von einem Menschen ändern, weil die Hormone sich umstellen? (man keine Pille mehr nimmt?)


    Meine (ex?) -Freundin und ich wären jetzt seit bald 4 Jahren zusammen und haben momentan ne einmonatige Pause eingelegt. Siehe auch Forum/Psychologie/Beziehungen/166940/


    Mir wurde es jetzt klar, dass das Abflauen der Beziehung eigentlich kurz nach dem angefangen hat, wo sie sich eine (hormonfreie) Kupferspirale einsetzen liess (Gynefix, im Winter 04) und aufhörte die Pille zu nehmen.. (die Pille nahm sie schon als wir kennen lernten)


    Können Hormone so etwas krasses Bewirken?! Was meint ihr?

  • 26 Antworten

    es is durchaus möglich das deine Freundin durch absetzen der Pille anfangs stimmungsschwankungen hat und gleich auf 180 geht.


    Ich habe auch letzte Woche die Pille abgesetzt und mich daher viele Threads durchgelesen und es gibt sehr viele die durch das Absetzen der Pille extreme Stimmungsschwankungen, sogar einige Depressionen, bekommen habe.


    Bis jetzt spüre ich noch keine Veränderung, aber das ist von Mensch zu Mensch verschieden. ABer ich habe meinen Freund schon mal vorgewarnt das er das nich so ernst nehmen soll wenn ich mal gleich ausraste :-)


    Red doch mal mit deiner Freundin darüber. Es ist gut möglich das sie wegen des Absetzens so schlecht drauf ist.


    Lieber mal über alles ausführlich reden als gleich eine Pause!

    Naja Du.. das Absetzen der Pille ist schon 7 Monate her :-/


    Geredet haben wir schon viel, und darum sind wir auch zu dem "Ergebniss" gekommen, dass sie mal vorläufig auszieht..


    Aber je länger ich darüber nachdenke, desto klarer wird es mir eigentlich, dass es sehr gut an der Hormonumstellung liegen kann..

    Wir sollten warten bis andere deinen Thread lesen, die durch das Absetzen der Pille auch solche Veränderungen hatten.


    Ich kann dir nur das sagen das ich viel darüber gelesen habe und es sich lange hinziehen kann...


    Hormone können extremen Einfluss haben und ich kann mir auch vorstellen das es bei deiner Freundin durchaus von den Hormonen kommen kann. Es dauert bei manchen sehr lange bis sich alles wieder normalisiert hat.


    Aber es lesen bestimmt noch einige diesen Thread die das schon mitgemacht haben.


    Ich werd mir mal deinen anderen Thread durchlesen.


    LG

    Nora:


    genau das ist ja leider meine Befürchtung.


    Solange sie die Pille nahm, war ihr Hormonhaushalt "gespielt" und seit jetzt nach den 7 Monaten hat sich ihr Hormonhaushalt wieder auf (mehr oder weniger) normal eingependelt...


    Vielleicht ist es auch so, dass die Pille auch die Psyche & Geschmack von jemanden ändern.. und sobald man sie absetzt, wird man quasi ein anderer Mensch..


    Tönt zwar alles mega nach Science-Fiction, aber genau die Hormone sind es ja die unsere Zuneigungen steuern..


    Janu, ich warte mal gespannt auf die Posts von anderen ab ;-)

    ich hab das schon öfters gehört, dass sich frauen die die pille nehmen einen anderen partner suchen, als ohne pille.


    ich weiß nicht ob da was dran ist, aber es war schon öfters der fall, dass bei frauen plötzlich die liebe zum partner weg war, nach absetzen der pille...


    soll angeblich damit was zu tun haben, weil die pille ja eine schwangerschaft vorgaukelt und man sich dann eher einen partner sucht mit dem man sich vorstellen könnte ein kind groß zu ziehn.


    das ganze kann echt großer quatsch sein und ich weiß auch leider nicht mehr wo ich das gelesen habe...auf jeden fall hab ich nicht nur einmal gehört...


    kann es sein, dass eine frau das is dem film "nackt" auch sagt?

    Heha

    also ich bin nun 4 Jahre mit meinem Freund zusammen 1 Jahr davon hab ich keine Pille genommen. Dann fast 3 Jahre,eben bis letzte Woche.


    Für mich ist er (im Moment) noch der gleiche, und wird es hoffentlich auch bleiben ;-D


    Aber es is klar möglich das es manchen so gehen mag...


    Coupe:


    Wir haben auch manchmal Probleme, hatten auch schon "Pausen" die von ihm aus gingen, die längste hielt 3 Tage, ich musste mich dann einfach melden, habs nich mehr ausgehalten :-/


    Deshalb halte ich von Pausen auch nicht viel...


    Wir haben uns in den 4 Jahren so gut wie jeden Tag gesehen, wir haben gemerkt das ER einfach auch mal 1-2 Tage in der Woche für sich und seine Freunde brauch und mich nicht sehen will.


    Anfangs bin ich damit nicht so ganz damit klar gekommen, aber ich habe gemerkt das er dadurch viel entspannter ist und sich freut mich dann am nächsten Tag wieder zu sehen.


    Habt ihr daran schon mal gedacht?


    LG

    Zitat

    Wir haben uns in den 4 Jahren so gut wie jeden Tag gesehen, wir haben gemerkt das ER einfach auch mal 1-2 Tage in der Woche für sich und seine Freunde brauch und mich nicht sehen will.


    Anfangs bin ich damit nicht so ganz damit klar gekommen, aber ich habe gemerkt das er dadurch viel entspannter ist und sich freut mich dann am nächsten Tag wieder zu sehen.


    Habt ihr daran schon mal gedacht?

    Jup alles schon probiert.. aber vielleicht zu wenig diszipliniert.


    Von meiner Seite aus stimmt ja alles noch, nur sie ist sich unsicher bzw. weiss sogar gar nicht ob welche Gefühle noch da sind.


    Janu.. ich warte jetzt mal ab. Viel ändern kann ich ja sowieso nicht.. :-/ :-)

    Hab auch vor über einem Monat die Pille abgesetzt

    Also an den Gefühlen zu meinem Partner hat sich dadurch nichts geändert, aber ich muss zugeben, dass ich wieder etwas weinerlicher geworden bin, d.h. ich gehe schnell in Tränen auf. Das war am Anfang unserer Beziehung auch so (als ich noch nicht die Pille nahm). Zum Glück kam er damit zurecht. Habe dann relativ zügig angefangen mit der Pille und mit der Zeit hab ich eigentlich gar nicht mehr geweint (also meine jetzt wegen jedem Scheiß). Jetzt nach Absetzen der Pille gab es schon wieder die ein oder andere Situation, in der mir einfach vor Wut o.ä. die Tränen in den Augen standen.


    Ich denke schon, dass es von der Pille kommt.


    Andererseits kann ich mir aber nicht vorstellen, dass Liebe flöten geht, nur weil man die Pille absetzt. Da ist dann sicherlich noch mehr im Spiel.


    Grüße

    du bist ja auch noch relativ jung :-) beide 23 wenn ich richtig gelesen hab.


    Hast du schon mal daran gedacht das sie sich eventuell Gedanken macht ob sie wirklich ihr ganzes Leben mit dir verbringen will, ob sie vielleicht was verpasst wenn sie mit dir alt wird???


    Ich sprech aus Erfahrung, mir ging es letztes Jahr so, bin zwar noch ein paar Jährchen jünger wie du aber ich hatte diese Zeit in der ich mir darüber viele Gedanken gemacht habe. Ich war ziemlich abweisend, habe auch mit dem Gedanken gespielt Schluss zu machen. Er hat natürlich auch gemerkt das was nicht stimmt, hat auch oft nachgefragt, aber ich habe es nie gesagt. Wir sind uns aus dem Weg gegangen, uns sehr wenig gesehen. Dann ist mir bewusst geworden das er doch der Richtige ist. Und ich bin froh das ich ihn damals nicht verlassen habe. Ihr wohnt ja auch zusammen, vielleicht hatte sie nie die Möglichkeit richtig abzuschalten und nachzudenken???

    Zitat

    hm, aber vielleicht schreibst du mal wie sie sich genau verhält. Ist sie abweisend, genervt

    Nee gar nicht, von aussen würden wir wie ein "perfektes Paar" aussehen. Kleine Streitereien haben wir zwar schon, aber im Rahmen. Also in der letzten Zeit sogar eher selten.


    Das Problem liegt eher beim Sex und allgemeiner Zärtlichkeit.. bei uns lief schon seit 3 Monaten nichts und auch davor (eben ab dem Zeitpunkt, wo sie die Pille absetzte) gabs vielleicht 1x im Monat was..


    Wenn ich sie gefragt habe, was sie den habe, wusste sie nie eine Antwort drauf. Also hab ich ihr den Vorschlag gemacht sie solle ausziehen um sich über ihre Gedanken klar zu werden.. (eigentlich hoffte ich sogar, dass sie das nicht macht, damit sie sieht, dass ich es ernst meine) ...aber ja, es läuft nicht immer wie man will.