Vorbeugung von Pilz unter Antibiotika?

    Hallo ihr Lieben :-)


    Aufgrund einer nicht enden wollenden Nebenhöhlenentzündung hab ich nun ein Antibiotkum aufgeschrieben bekommen (ich hab den Arzt extra noch gefragt ob es denn mit der Pille wechselwirkt, worauf er voller Überzeugung "nein" sagte- die Apothekerin wies mich dann aber auf eine Wecheslwirkung hin und in der Packungsbeilage stehts auch ]:D). Naja, dass ich jetzt erst wieder nach sieben eingenommenen Pillen nach Ende der Einnahme geschützt bin ist mir bewusst- Aaaaber: letztes Jahr habe ich durch ein Antibiotikum eine fiiiiese Pilzinfektion bekommen- hatte seither gottseidank keine mehr und war auch die Einzigste- aber mich plagt jetzt die Sorge, dass ich nun vielleicht wieder eine bekommen könnte {:( Nun meine Frage: Kennt ihr irgendwelche Mittel zur Vorbeugung von einem Pilz? Ich hab MultiGyn da, weis aber net ob es was in diesem Zusammenhang bringen könnte... weil soweit ich das verstanden habe, wird manchmal durch das Antibiotikum die Schleimhaut in Mitleidenschaft gezogen oder? also müsste man sie ja praktisch irgendwie unterstützen oder so... Vielleicht habt ihr ja eine Idee *:)


    Vielen Dank


    Mabycat

  • 7 Antworten

    Hallo Mabycat,


    das Antibiotikum tötet Bakterien.... und zwar alle, mit Ausnahme derer, die resistent sind... und das sind deine Milchsäurebakterien in der Scheide eigentlich nicht, ergo gehen sie bei einer Antibiotika-Therapie mit drauf. Das wiederum hat zur Folge, dass sich der pH-Wert der Scheide erhöht (Milchsäurebakterien setzen ihn nämlich herab) und so die Bedingungen für Pilze besser werden. Wie man effektiv vorbeugen kann wüsste ich nicht (außer auf das AB verzichten), aber ich habe am Ende der AB-Einnahme (wegen Blasenentzündungen) immer gleich ein Antipilzmittel (Zäpfchen + Creme) hinterhergenommen (bzw. gegen Ende der AB-Einnahme). Und dann Döderlein med (Milchsäurebakterien) sofort nach Absetzen des Antibiotikums (während der AB-Einnahme macht das wenig Sinn da du sie ja gleich wieder abtötest) um schnell wieder eine natürliche Döderleinflora herzustellen...

    Hallo,


    du könntest am Ende der AB-Therapie dich untenrum immer nach dem Toilettengang mit Milchsäure "versorgen" u vielleicht auch mal welche mit Tampon einführen. Säuert das Milieu an. Milchsäure gibt es im Reformhaus.


    Nachts könntest Du Vagi-C benutzen, das sind Tabletten zum Einführen, die auch deutlich ansäuern.


    Das sind aber nur Versuche. Das hat mir schonmal vorgebeugt, aber auch schonmal nicht....:-/


    Alles Gute


    Macey


    P.S: Das mit der Milchsäure mach ich immr, wenn ich eh schon angeschlagen bin und meine, ich muss mal was für meinen Körper tun, damit alles wieder ins Reine kommt und untenrum das Ungleichgewicht beseitit werden soll. Kann ja immer mal passieren .

    Da gibts ne Menge Möglichkeiten:


    Wie schon gesagt gibt es in Apotheken rezeptfreie Präparate die den PH Wert ansäuern. Auf Waschlotionen, Öle, Duschgels alles verzichten was den PH Wert weiter herabsetzt. Kein GV (außer mit Gummi und hier wieder achten...). GV ist wenn ein Pilz ausgebrochen ist immmer problematisch weil er zu einer Lawinenfunktion führen kann. Bei Mann trocknet der Pilz relativ schnell aus... kann aber beim GV trotzdem übertragen werden. Also auf alle verzichten was den PH runtersenkt ... ein paar Tage abstinent bleiben ...

    Ich würde nicht bis zum Ende der ABtherapie warten mit der Pilzvorsorge, dann ist es oft schon zu spät. Mein Frauenarzt meinte, ich soll einfach parallel zum AB Milchsäurezäpfchen nehmen und dann kriegt man erst gar keinen Pilz. Vorsorgend ein Pilzmittel zu nehmen schadet erstens der Vaginalflora und ist auch nicht zur Vorbeugung, sondern vernichtet Pilze, die dann evtl schon entstanden sind und du solltest ja im Idealfall erst gar keinen kriegen.

    Zitat

    Mein Frauenarzt meinte, ich soll einfach parallel zum AB Milchsäurezäpfchen nehmen und dann kriegt man erst gar keinen Pilz.

    ich denke auch, dass man schon während der Einnahme was machen sollte. Glaube nicht, dass gleich alle Milchsäurebakterien abgetötet werden.


    Beim Darm ist es ja dasselbe: Man kann parallel zur Antibiose ein Darmfloraaufbaupräparat nehmen und so den Durchfall verhindern. Also wirkt das Präparat trotz Antibiose.

    ok vielen, vielen Dank euch :-):)^


    dann werd ich es mal mit so Milchsäurezäpfchen probieren und hoffen dass es was bringt :-D


    vielen Dank nochmal :)_


    liebe Grüße

    tja- leider hat es mich nun doch erwischt *aua* {:(%-| hab mir dann heute gleich kadefungin in der Notapotheke geholt...