• Wann Schwangerschaftstest nach "Pille danach"?

    Hi zusammen, ich hatte mit meiner Partnerin am 07.06. eine Verhütungspanne, 18 Stunden später hat sie am 08.06. die "Pille Danach" eingenommen. Jetzt wollten wir einen Schwangerschaftstest machen. Es heisst ja, dass man am Tag oder am Tag nach dem Ausbleiben der Periode einen Test machen kann und dieser dann zuverlässig ist. Ihre Periode sollte am…
  • 30 Antworten
    Verhueter schrieb:

    War nicht anders zu erwarten. Nun könnt ihr euch ja in nfp einlesen und dann auch endlich die Kondome weglassen.

    Bei jemandem, der in diesem Szenario schon Pille danach nimmt und zwei Schwangerschaftstests macht?

    just_looking? schrieb:
    Verhueter schrieb:

    War nicht anders zu erwarten. Nun könnt ihr euch ja in nfp einlesen und dann auch endlich die Kondome weglassen.

    Bei jemandem, der in diesem Szenario schon Pille danach nimmt und zwei Schwangerschaftstests macht?


    NFP wäre für uns eigentlich wirklich nichts. Das käme höchstens in Frage, wenn eine potentielle Schwangerschaft ein akzeptables Szenario für uns wäre. Ist es aber in der jetzigen Lebensphase für uns beide aber nicht.

    Lighty2508 schrieb:

    Das käme höchstens in Frage, wenn eine potentielle Schwangerschaft ein akzeptables Szenario für uns wäre.

    Wieso denn das? Prinzip nicht verstanden?!

    Dazu kann ich sagen, dass NFP für Mädchen und Frauen eine gute Möglichkeit ist, die frühesten Anzeichen ihrer Fruchtbarkeit zu erkennen und somit zu wissen, wann genau ihre fruchtbaren oder unfruchtbaren Tage sind. Wenn man die Überlebensdauer der Spermien im Körper der Frau mitrechnet gibt es nämlich nur 6 Tage im Zyklus an denen sie schwanger werden kann. NFP erfordert zwar etwas Engagement - aber das lohnt sich eigentlich, weil man mit den Abläufen im Körper supervertraut wird und sich dadurch einfach sicherer fühlen kann! ;-)

    meeresbriese schrieb:

    Dazu kann ich sagen, dass NFP für Mädchen und Frauen eine gute Möglichkeit ist, die frühesten Anzeichen ihrer Fruchtbarkeit zu erkennen und somit zu wissen, wann genau ihre fruchtbaren oder unfruchtbaren Tage sind. Wenn man die Überlebensdauer der Spermien im Körper der Frau mitrechnet gibt es nämlich nur 6 Tage im Zyklus an denen sie schwanger werden kann. NFP erfordert zwar etwas Engagement - aber das lohnt sich eigentlich, weil man mit den Abläufen im Körper supervertraut wird und sich dadurch einfach sicherer fühlen kann! ;-)

    :)z:)^

    meeresbriese schrieb:

    Dazu kann ich sagen, dass NFP für Mädchen und Frauen eine gute Möglichkeit ist, die frühesten Anzeichen ihrer Fruchtbarkeit zu erkennen und somit zu wissen, wann genau ihre fruchtbaren oder unfruchtbaren Tage sind. Wenn man die Überlebensdauer der Spermien im Körper der Frau mitrechnet gibt es nämlich nur 6 Tage im Zyklus an denen sie schwanger werden kann. NFP erfordert zwar etwas Engagement - aber das lohnt sich eigentlich, weil man mit den Abläufen im Körper supervertraut wird und sich dadurch einfach sicherer fühlen kann! ;-)

    Nein, dafür muss die Periode aber absolut regelmäßig sein... und das ist, gerade bei jüngeren Frauen, oft nicht der Fall...



    Lighty2508 schrieb:

    NFP wäre für uns eigentlich wirklich nichts. Das käme höchstens in Frage, wenn eine potentielle Schwangerschaft ein akzeptables Szenario für uns wäre. Ist es aber in der jetzigen Lebensphase für uns beide aber nicht.

    So denke ich auch... !

    cocosun_75 schrieb:

    Nein, dafür muss die Periode aber absolut regelmäßig sein... und das ist, gerade bei jüngeren Frauen, oft nicht der Fall...

    Du weißt schon, dass NFP nicht die Kalendermethode ist, oder? Da geht es um deutlich mehr als nur Tage zählen bei einem regelmäßigen Zyklus ;-) Im Gegenteil, gerade bei unregelmäßigen Zyklen kann NFP sehr hilfreich sein, um mehr Durchblick zu bekommen (wie lang sind Hochlage und Tieflage, wann war nun der Eisprung etc.).


    Ganz davon ab kann ich aber verstehen, dass NFP nichts für jeden ist als alleinige Verhütungsmethode. Ist ja auch irgendwie ne Gefühlssache.

    Das ist quatsch. Die Periode muss nicht absolut regelmäßig sein. Durch NFP lernt man seinen Körper kennen und die NFP Regeln sind so ausgelegt, dass sie eben auch bei nicht regelmäßigem Zyklus funktionieren.

    cocosun_75 schrieb:

    Nein, dafür muss die Periode aber absolut regelmäßig sein... und das ist, gerade bei jüngeren Frauen, oft nicht der Fall...

    Woher nimmst du diese Ansicht?

    • Neu

    Hallo zusammen,


    inzwischen ist die Periode meiner Freundin über eine Woche überfällig..


    Kann die Pille danach den Zyklus in dem Ausmaß zerschiessen?

    • Neu

    Hmm, mir hat mein Frauenarzt damals gesagt, das ich NFP gerne machen könnte, WENN ich KEIN Problem mit einer Schwangerschaft hätte!

    Ich hatte, bis zur Entfernung meiner GB, Zyclen zwischen 30 und 45 Tagen und Blutungen wie abgestochen!

    • Neu
    cocosun_75 schrieb:

    Hmm, mir hat mein Frauenarzt damals gesagt, das ich NFP gerne machen könnte, WENN ich KEIN Problem mit einer Schwangerschaft hätte!

    Dann hatte sie einfach keine Ahnung, ist nicht schlimm und auch nicht selten.

    • Neu
    Verhueter schrieb:

    Scheint ja so. Oder hast du eine andere Erklärung? ;)


    Noch mehr Schwangerschaftstests gemacht?


    Ne nach 22 Tagen sollte der Test ja zuverlässig genug sein. Meine Freundin meint zwar, dass sie oft gelesen hat, dass manche Tests erst sehr spät positiv wurden. Aber irgendwie kann ich die Geschichten nicht glauben und bezeichne das jetzt mal als „Urban Legend“.


    Einen falsch negativen Test kann ich denke ich nach 2 Tests ausschließen.