Was erwartet mich bei Pro Familia

    Weil ich leider ungeplant schwanger geworden bin, habe ich morgen ein Gespräch bei Pro Familia um den Schein für eine Abtreibung zu bekommen. Was wird bei diesem Gespräch alles gefragt? Werde ich auch nach meiner Beziehung zum Erzeuger ausgefragt? Also ob wir zusammen sind und welche Rolle er spielt? Habe ich das Recht einfach zu schweigen oder Fragen zu ignorieren, wenn ich darüber nicht reden mag? Ich möchte ihn in die Entscheidungsfindung nicht einbeziehen und habe vor, ihn auch nicht über die Schwangerschaft und den Abbruch zu informieren; das hat verschiedene Gründe, nur soviel: er ist nicht mein Freund und ich möchte keinen weiteren Kontakt mehr mit ihm.

  • 25 Antworten

    Ich denke schon, dass sie nach dem Vater fragen werden. Dann kannst Du ja das heir sagen:

    Zitat

    Ich möchte ihn in die Entscheidungsfindung nicht einbeziehen und habe vor, ihn auch nicht über die Schwangerschaft und den Abbruch zu informieren; das hat verschiedene Gründe, nur soviel: er ist nicht mein Freund und ich möchte keinen weiteren Kontakt mehr mit ihm.

    Sie werden dich erstmal fargen was los ist. Welche Gründe du hast. Die sind sehr vertändnisvoll und freundlich. Sie versuchen dich auch nicht zu überreden oder zu drängen. Überhaupt nicht. Sie versuchen nochmal mit dir gemeinsam zu reflektieren, ob du es dir gut überlegt hast. Sie bieten dir Hilfen an. Also keine Angst. @:)

    bei der schwangerschaftskonfliktberatung geht es nicht darum dich zu "verhören" oder so. auch wenn die beratung gesetzlich vorgeschrieben ist, so ist sie schon in erster linie für dich zur unterstützung gedacht und nicht dafür da, dass die beraterin entscheiden, ob du nur die "richtigen gründe" für die abtreibung hast oder nicht. du brauchst also keine angst zu haben, dass du vielleicht etwas falsches sagst oder so.


    lg, amily

    Das beruhigt mich jetzt, denn ich habe ziemlich Bammel vor dem Gespräch, ein merkwürdiges Gefühl mich jemandem Fremden mit Dingen anzuvertrauen, die sehr persönlich sind. Aber im Prinzip kann man ja nichts falsch machen, oder? Den Schein bekommt man ja auf jeden Fall, so ist es doch, oder?

    DU wirst den Schein bekommen. Du wirst sehen, dass die Damen dort sehr nett und verständnisvoll sind.


    Mach dir da keine Sorgen.


    Ich wünsche dir alles Gute witerhin. Falls du noch fragen hast, dann frag hier gerne @:)

    Mir laust der Affe! Ich beschäftige mich mit dem Thema und als ich am Abend den Fernseher eingeschaltet habe läuft eine Sendung exakt zu dem Thema auf ARD wie so eine Beratung läuft. Nicht zu glauben. Es war ein interessanter Beitrag, aber eines habe ich mich gefragt. Also da war eine Frau die dann doch nicht abgetrieben hat und einen Termin in der Klinik hatte. Die andere hat dann abgetrieben und war bei einem Arzt der es direkt in seiner Ordination gemacht hat und das ohne Narkose. Kann man das echt machen? Ich dachte das gehe nur mit einem kurzen Aufenthalt in der Klinik. Hoffentlich erfahren ich morgen mehr.

    Normalerweise wird das ambulant in einer Klinik gemacht. Also im Krankenhaus aber man geht am gleichen Tag heim. Das ist kein großer Eingriff.

    In einer Klinik mir Narkose: der Eingriff dauert ca 10 Min. Nach 1,5-2 Stunden wenn du wieder wach bist darfst du wieder gehen.


    Ich würde es nicht ohne Narkose machen.

    Das Gespräch war soso, ein wenig unangenehm wie in meinen Gefühlswelten gebohrt worden ist, aber sonst ist es gegangen und den Schein habe ich bekommen. Weitere Informationen bekomme ich jetzt in der entsprechenden Klinik dazu.

    Zitat

    und den Schein habe ich bekommen

    Eine Freundin von mir hat gesagt: "Ich will nicht darüber reden, ich habe sehr private Gründe für meine Entscheidung. Ich habe es mir aber gut überlegt und bin mir sicher, da können Sie beruhigt sein – ich brauche keine Beratung, nur den Schein."


    Sie hat ihn ebenfalls bekommen. Alles andere wäre auch eine Unverschämtheit gewesen.


    Alles Gute Dir!

    Vielen Dank! Ich habe schon den Termin gerade machen können, Mittwoch das Vorgespräch, Freitag ist dann die Operation.

    Zitat

    In einer Klinik mir Narkose: der Eingriff dauert ca 10 Min. Nach 1,5-2 Stunden wenn du wieder wach bist darfst du wieder gehen.


    Ich würde es nicht ohne Narkose machen.

    laut profamilia ist aber in den meisten fällen eine lokalanästhesie ausreichend, auch wenn die mehrheit der abbrüche in deutschland mit vollnarkose gemacht werden:


    beschrieben auf seite 12

    @ grudtug:

    schön, dass das gespräch ganz ok war. ich hoffe für dich, dass es auch weiterhin so läuft.


    lg, amily

    Zitat

    laut profamilia ist aber in den meisten fällen eine lokalanästhesie ausreichend, auch wenn die mehrheit der abbrüche in deutschland mit vollnarkose gemacht werden:


    beschrieben auf seite 12

    Mein Frauenarzt hatte mir davon abgeraten, weil sie sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht haben.


    Sie bieten die lokale betäubung auch deshalb nicht mehr an.


    Natürlich muss es jeder selber wissen wie er es möchte, aber ich bin sehr froh, dass ich eine Narkose hatte.