Welche Spirale hat die längste Liegedauer?

    Hallo,


    Die zwei Goldlilyfäden die hier gerade wieder aktuell sind haben mich dran erinnert, dass ich mir ja in absehbarer (aber nicht allzu naher ;-) )Zeit eine Spirale legen lassen wollte.


    Hab daraufhin mal hier im Forum nach "Spirale Liegezeit" gegoogelt aber bin nicht wirklich fündig geworden. Mit Ausnahme der Information, dass bestimmte Spiralen in den USA für längere Liegezeiten zugelassen sind.


    Daher die Frage: Welche Spiralen haben z.Z. eigentlich die längsten Liegezeitempfehlungen?


    In irgendeinem Faden (ich hoffe die Verfasserin verzeit mir das Vergessen ihres Namens), fiel die TCu380A, die wohl zumindest in Amerika bis zu 10 Jahren liegen bleibt. Was gibt's denn noch schönes auf dem Markt? ;-D

  • 5 Antworten

    Die Gyni hat soweit ich weiß auch ne Empfehlung für 5 Jahre, kann aber mit nur marginal schlechterem PI auch 10 Jahre liegen bleiben.. Ich find grad leider die Quelle nicht, aber vllt zaubert die ja noch jemand für mich aus dem Hut ;-D

    ich schrieb es schonmal woanders:

    Quelle http://www.profamilia.de/filea…-09-verhuetungsmittel.pdf


    für die große Gynefix gibt es eine studie über 8 jahre:


    The frameless copper IUD (GyneFix) and the TCu380A IUD: results of an 8-year multicenter randomized comparative trial.


    allerdings ist die zahl der frauen nach dem 6. jahr nur noch recht klein (etwa 40% der ursprünglichen frauen bei der gynefix und 50% beim TCu380A).


    lg, amily

    Zitat

    allerdings ist die zahl der frauen nach dem 6. jahr nur noch recht klein (etwa 40% der ursprünglichen frauen bei der gynefix und 50% beim TCu380A).

    anmerkung: das muss man wohl bei jeder langzeitstudie berücksichtigen.


    bei dieser studie hier


    Long-term reversible contraception. Twelve years of experience with the TCu380A and TCu220C


    waren nach 8, 10 und 12 jahren noch jeweils 26%, 18% und 12% der ursprünglichen Frauen in der Studie.


    je mehr frauen noch in einer studie verbleiben, desto aussagekräftiger ist logischerweise auch die ermittelte schwangerschaftsrate.


    lg, amily