• Wer hatte schon eine oder mehrere Abtreibungen nach der 12. SSW?

    Hallo ihr Lieben. Ich bin in der 16SSW und muss mein Kind (Laut Gyn) abtreiben Da meine Psyche es nicht mitmacht :( zz Ist es auch besser so ich bin ungewollt schwanger da ich aber in der 16SSW bin ist es in Deutschland ja verboten ... und Nach Holland komm ich nicht! Trozdem Habe ich angst vor Der Vollnakose ( Ich habe angst das ich nicht mehr…
  • 25 Antworten

    ich glaube es wurde schon quasi alles wichtige gesagt. ich wollte nur kurz auf eins eingehen, was nicht richtig ist:

    Zitat

    Bei einem Abbruch (ohne Beratungsgespräch) nach der Frist in Holland würdest dich sowieso theoretisch strafbar machen.

    wenn man in holland ist, dann gilt das holländische recht, auch wenn man deutsche ist. und nach holländischem recht ist ein abbruch nach der beratungsregel (also ohne indikation) bis zur 24. SSW erlaubt. eine beratung und eine 5-tägige bedenkzeit sind zwar auch nach holländischem recht dafür nötig, allerdings ist im gesetz aber nicht genau angegeben, was unter der beratung zu verstehen ist. das heißt, dass eigentlich schon der arztbesuch, bei dem man von der schwangerschaft erfährt schon als beratung gelten kann.


    sie würde sich also nicht strafbar machen, wenn sie jetzt nach holland fährt und eine überweisung zum SSA vom Frauenarzt hat, die mindestens 5 tage alt ist.


    für die TE spielt das allerdings keine rolle, weil sie ja sagt, dass holland zu weit ist. wenn ihr arzt ihr aber eine medizinische indikation bestätigt, dann darf sie ja auch straffrei in deutschland abtreiben.


    vielleicht hilft dazu noch dieses PDF von profamilia weiter:


    http://www.profamilia.de/fileadmin/publikationen/Fachpublikationen/Praxis_Information_med_Indikation.pdf


    lg, amily

    ich möchte mich nun mal zu 2 aussagen außern.

    Zitat

    ich denke die indikation bei psychisch kranken hat was mit den medikamenten zu tun, die diese menschen dringend benötigen, die aber dem kind sehr schaden. das kind könnte schwerstbehindert sein oder die schwangerschaft nicht überleben. wie soll ein psychisch kranker mensch mit einer totgeburt klarkommen.

    du hast das glaube ich falsch verstanden. wenn die geburt eines kindes für die mutter psychisch unzumutbar ist, z.B weil es behindert ist, kann sie theoretisch ohne limit die schwangerschaft abbrechen, d.h. aber nicht, dass die frau psychisch krank ist.

    Zitat

    wenn man in holland ist, dann gilt das holländische recht

    du liegst falsch, die aussage war richtig. als deutscher gilt für dich das deutsche recht auch im ausland. die leute die z.B. zum kiffen rüberfahren machen sich theoretisch auch strafbar, weil es hier eben so ist.


    lg

    Dein Beleg ist gut. Der sagt nämlich aus, dass keinenfalls immer das deutsche Recht im Ausland gilt. Wäre ja auch irgendwie vollkommener Blödsinn. In England fährt man bspw. links, da wird mir auch niemand ein Knöllchen dafür ausstellen, obwohl es in Deutschland verboten ist :=o


    Kiffen ist da wohl auch mehr ein Spezialfall, weil Drogenkonsum m.W. auch in Holland nicht legal ist, sondern so, wie in D ähnlich die Abtreibung, unter bestimmten Auflagen strafverfolgungsfrei. Wäre es legal, würde ich mich als Deutsch auch nicht strafbar machen, wenn ich dort kiffe. *:)

    das stgb gilt im ausland für deutsche staatsbürger.


    § 5 stgb

    Zitat

    Abbruch der Schwangerschaft (§ 218), wenn der Täter zur Zeit der Tat Deutscher ist und seine Lebensgrundlage im räumlichen Geltungsbereich dieses Gesetzes hat;

    §§ 5,6,7 stgb steht drinne was noch alles. sie würde sich theoretisch strafbar machen, aber wo kein ankläger...mal rein rechtlich betrachtet. sie wäre nicht die erste.

    Zitat
    Zitat

    Dein Beleg ist gut. Der sagt nämlich aus, dass keinenfalls immer das deutsche Recht im Ausland gilt

    woraus ziehst du das? ":/ das das verkehrsrecht oder so nicht in im ausland gilt z.B. ist klar, ist halt das strafgesetz, was auch im ausland relevant ist oder meinstest du genau das damit?


    zum thema kiffen. es gab durchaus fälle, wo verfahren eingeleitet wurde, wo bei grenzkontrollen festgestellt wurde, dass in holland gekifft wurde, aber nichts über die grenze gebracht wurde. ist aber glaube ich eher selten.


    lg

    Mir ging es aber nicht um Abtreibung. Ich kann schon lesen und konnte durchaus sehen, dass Abtreibung unter die Fälle zählt, bei denen das deutsche Recht auch im Ausland zählt.


    Deine Aussage war aber ziemlich allgemein. Und das ist so nicht korrekt. Ich unterliege in den meisten Fällen dem jeweiligen Recht des jeweiligen Auslandes, in dem ich mich befinde.

    Zitat

    zum thema kiffen. es gab durchaus fälle, wo verfahren eingeleitet wurde, wo bei grenzkontrollen festgestellt wurde, dass in holland gekifft wurde, aber nichts über die grenze gebracht wurde.

    Widerspricht nicht dem, was ich gesagt habe. Das deutsche Recht greift ein, wenn die Tat am Tatort einen Strafbestand darstellt. Kiffen ist in Holland nicht legal, wie häufig angenommen. Es wird in Holland nur nicht verfolgt, bzw. das kommt auf die jeweilige Kommune an. In Deutschland kommt es nicht auf die Kommunen an, da ist es so oder so unter Strafe gestellt und kann (weil es ja auch am Tatort ein Strafbestand ist) deshalb auch in Deutschland verfolgt werden.


    Wäre Kiffen in Holland rechtlich tatsächlich legal, könnte ich mir dort eine Bong nach der nächsten reinziehen und würde in Deutschland keineswegs deshalb verfolgt werden.

    Zitat

    Nein, aber vielleicht sollte man sich etwas zurücknehmen, wenn man Sachverhalte nicht komplett oder leider etwas falsch verstanden hat

    meinst du mich damit??? ":/

    Zitat

    Widerspricht nicht dem, was ich gesagt habe.

    ich weiß, so meinte ich es ja auch nicht. das mit dem kiffen hatte ich auch eher angeführt, weil es irgendwer vorher angeführt hatte.

    Zitat

    Deine Aussage war aber ziemlich allgemein. Und das ist so nicht korrekt.

    ok, ich hätte mich präziser ausdrücken sollen.

    @ jungemama

    hast du denn schon eine entscheidung getroffen? ob es für dich psychisch zu belastend ist oder nicht kannst nur du selbst entscheiden und nicht der arzt. ich finde einen arzt der direkt zum abbruch rät und dir psychische überlastung unterstellt schon sehr fragwürdig. vielleicht magst du aber noch ein bisschen mehr schreiben?


    lg