• Wiederholte Abtreibung und keiner will mich sterilisieren

    guten Morgen, ich bin 22 Jahre alt und habe gestern meine 4. Abtreibung machen lassen. Ich möchte jetzt keine Kinder und auch später nicht aber die Ärzte weigern sich mich zu sterilisieren. Nun meine Frage gibt es nicht eine Möglichkeit meinen Wunsch zu erzwingen? Ich möchte nicht nochmal Abtreiben müssen!
  • 67 Antworten
    Zitat

    Eine 22 jährige ist mündig. Wenn sie ein Sterilisation will, wieso wird ihr das verweigert? Sollte sie es später bereuen, ihr Problem, man macht eben auch Fehler im Leben.

    und der Arzt ist nicht in der Pflicht, sich für mögliche Fehler instrumentalisieren zu lassen. Da es genügend nicht-invasive Verhütungsmethoden gibt, die nicht das Risiko eines operativen Eingriffs beinhalten, und es keinerlei medizinische Indikation für eine Sterilisation gibt, entscheiden sich die Ärzte eben mehrheitlich, keine Sterilisation bei jungen Frauen vorzunehmen. Unter anderem auch, weil sie ihren Ruf unter Kollegen damit nicht grade verbessern.


    Sie würde sicher bei langem Suchen einen finden, der es für Geld macht.

    Zitat

    Ich vertrage keine Hormone und auf Gummis habe ich auch nicht immer Lust!

    Kupferkette.

    Zitat

    und auf Gummis habe ich auch nicht immer Lust!

    Du weisst schon, dass viele Krankheiten sexuell übertragbar sind und einige davon schwerwiegend sind?

    Zitat

    Ich vertrage keine Hormone und auf Gummis habe ich auch nicht immer Lust!

    Es gibt auch genug hormonfreie Mittel, siehe hier im Forum den angepinnten Thread oben!

    Zitat

    Jeder sollte vor seiner eignen Haustür ....

    Tu ich ja, ich bin älter als du und war noch nie schwanger. Auch ohne Pille ]:D

    immerLißy

    Wenn du dich nicht mit anderen Methoden auseinandersetzt, einen Arzt findest der den Eingriff durchführt oder auf Vaginalverkeher verzichtest, wirst du eben auch in Zukunft wahrscheinlich Abbrüche durchführen lassen. Eine Grundsatzdiskussion zu dem Thema hier im Forum ist sicherlich interessant, für die Realität, deine Realität, jedoch völlig unerheblich. Worum soll es also gehen?

    Zitat

    Du weisst schon, dass viele Krankheiten sexuell übertragbar sind und einige davon schwerwiegend sind?

    Bin in einer festen Beziehung!

    Und bis dahin treibst du einfach weiterhin ab? Was ist dein Kerl denn bitte für ein Typ, dass er dich 4 Mal schwängert und 4 Mal zusieht wie du abtreibst?

    Zitat

    Ich vertrage keine Hormone und auf Gummis habe ich auch nicht immer Lust!

    Es gibt mehr als Gummis und Hormone. Irgendwo muss man eben Abstriche machen, wenn man nicht dauernd abtreiben will. Wenn man nicht verhüten kann, dann sollte man eben enthaltsam leben.


    Dein Partner macht bei diesem verantwortungslosem Verhalten noch mit?

    Zitat

    Und ich bin der Auffassung das die Ärzte mich sterilisieren sollen dann ist das Problem aus der Welt!

    Wenn du keinen Arzt findest, der dich sterilisiert, dann solltest du dich nach alternativen Verhütungsmitteln umsehen. Zumindest für so lange, bis du einen Arzt gefunden hast, der dich sterilisiert.


    Dass du Kondome nicht so magst, das kann ich nachfühlen. Aber es gibt wirklich Alternativen.


    Käme den hormonelle Verhütung für dich in Frage? Die Hormonspirale Mirena oder das Implanon haben eine genauso hohe Verhütungssicherheit wie eine Sterilisation.


    Und das Implanon, also das Hormonstäbchen, könntest du mit der Gynefix kombinieren. Dadurch dürfte sich der Pearl Index noch einmal weiter verbessern.

    Dann mach doch NFP, da kannst du deine fruchtbaren Tage ermitteln und eben dann nur ein Gummi nehmen. Oder was spricht dagegen, dir eine Kupferkette einsetzen zu lassen?


    Du wirst doch wohl soviel Grips haben, auch ohne Hormone eine Schwangerschaft verhüten zu können, das schafft die Mehrheit der Frauen.

    Zitat

    ich würde das Thema gern für immer erledigen!

    ...was allerdings nicht möglich ist. Also kümmer dich endlich um eine vernünftige Verhütung!