• 2 wochen nach beschneidung! Hilfe! ! ! ! wundheilstörung!

    hi erstmal, ich kann wiedereinmal nicht schlafen und lese hier immer und immer wieder(nun endlich angemeldet :-) ) noch kurz vorweg: bin 20 jahre jung und komme aus der direkten nähe von hamburg zum thema: ich hatte am freitag den 13. juli meine radikale beschneidung wegen zu enger vorhaut, samt entfernung des frenulums(vorhautbändchens). es schien erst…
  • 15 Antworten

    Hi,


    ja, war nochmal da. Am Montag. Er meinte die Schwellung der Vorhaut käme durch ne Wassereinlagerung. Er verschrieb mir aber auch nochmal nen Antibiotikum, weils eben leicht entzündet ist. Gesagt hat er das zwar nicht, aber man sieht es ja, dass es leicht entzündlich ist. Und das Antibiotikum soll ich ja sicherlich nicht nur einfach so nehmen. Auf jeden Fall ging das wieder alles ruck zuck und er meinte, dass wäre schon alles gut so. Soll Kamille-Bäder machen und ansonsten abwarten.


    Nachdem jetzt gestern die Schwellung immer noch unverändert war und das ganze auch durchaus mit Schmerzen verbunden ist, bin ich nochmal zu nem anderen Urologen in einer Frankfurter Klinik um nochmal ne zweite Meinung zu hören. Und der Arzt hat sich schon mal wieder ganz anders angehört:


    Zuerst mal sagte er, dass die Wundheilung nach einer Beschneidung in 90% der Fälle recht problemlos verläuft und nach 10 Tagen die Heilung durchaus schon weit fortgeschritten ist. Ich hätte demnach das Glück zu den 10% zu gehören bei denen das nicht so ist...aha...


    Bei mir hätte es sich halt entzündet, könnte aber noch wesentlich schlimmer sein. Er hat ganz schön an meinem Teil rumgedrückt...Eiter wäre aber bisher keiner in der Wunde. Man könnte also im Moment erstmal recht wenig machen. Würde die Wunde eitrig werden, müsste man die Naht noch mal öffnen und den ganzen Ramms da raus holen...aua...


    Sein Vorschlag war: Bäder in Betaisodona und auch mit gleicher Salbe einwickeln, Antibiotikum weiter nehmen und beobachten...hoffen, dass es nicht eitert. Das Ganze mit der Schwellung und so, könnte sich jetzt nochmal gut 2 - 3 Wochen hinziehen.


    Na toll. Aber wenigstens hat der Doc halbwegs gesagt, was Sache ist und mir nicht erzählt, dass alles super läuft.