• Beschneiden lassen, wenn Partnerin es wünscht?

    Ich bin seit fast einem Jahr mit einer Frau zusammen, die sexuell recht offen und erfahren ist. Sie möchte nun das ich mich beschneiden lasse, da dies wie sie sagt optisch viel reizvoller ist und es auch nur ein kleiner Eingriff wäre, was schon viele Männer vor mir "ausgehalten" haben. Auch der Lebenspartner ihrer Freundin hat sich vor einem Jahr…
  • 448 Antworten

    ;-DSehr klasse!


    Stalfyr,rat08,blauerLotus,ratlooser,eure Beiträge find ich genau passend!


    Und


    HAWEHA,zum schreien!:-D;-D


    Außer den "nutzlosen,häßlichen..."Gefühle machen die,GEFÜHLE!


    Ebenso wie die Vorhaut...übrigens.:-o


    Anton63:Wer sagt Dir,daß es gut wäre?!


    Am Ende ist die Vorhaut UND die Frau weg!!!!Und dann bist Du "allein-und ohne"


    Vollkommen sinnlos.Soll doch Deine tolle Freundin sich "optisch" verschönern lassen.


    JA,ja die Manipulation der Leute,die angeblich nur zum Besten Andere zu etwas bringen,ohne zu bedenken,daß es schlimme Folgen haben "kann".


    Was doch die Revolution von Schönheits-O.P.s einige Menschen versaut{:(


    Das macht ja krank.Liebe ist wohl heute nur noch Äußerer Schein?!


    Oberflächlichkeit,und Scheinheiligkeit sind anscheinend stärker...


    :p>mmhmh,lecker

    Hallo Anton,


    tu´s nicht. Ich bin mit 55 beschnitten worden, der Unterschied ist wirklich Schwarzweiß zu Farbfernsehen. Das passt prima. Ich finde mein bestes Stück jetzt zwar optisch schöner, aber mit Vorhaut war bei mir der Sex wesentlich geiler.


    Ich kann nur abraten, zumal keine medizinische Indikation vorliegt (war bei mir leider so)

    Zitat

    Es scheint ja wirklich so zu sein, dass meine Partnerin, zumindest von denen hier im Forum, die Einzige ist, die einen beschnittenen Penis schöner findet.

    Schön oder nicht, dass sollte nicht das Hauptaugenmerk sein.


    Eine Beschneidung kann zum Verlust der Empfindlichkeit führen und damit zu einer Beeinträchtigung deines Sexlebens.


    Daher sollte deine Partnerin deiner Gesundheit zuliebe auf ihre ästhetischen Ansprüche in diesem Fall verzichten.

    Hm scheint wohl so das sie und ihre Freundin da wirklich ziemlich alleine mit dem Wunsch sind.


    Der Partner ihrer Freundin ist mit dem Ergebnis nach seiner Beschneidung sehr zufrieden, Kann aber auch sein das er dies nur sagt damit ich es auch machen lasse.

    Nein, es wird schon so sein, dass er zufrieden ist, allerdings gibt es eben auch genug Männer, die nicht zufrieden, sondern sehr unglücklich damit sind.


    Wenn ich Du wäre, würde ich mich nicht beschneiden lassen, nur weil eine Frau es gerne so hätte...das Leben ist kein Ponyhof und das müsste deine Freundin ja eigentlich auch schon gerafft haben ;-)


    Wie alt ist deine Liebste eigentlich?

    mein mann hat sich vor 5 jahren beschneiden lassen, angeregt dazu wurde er aber nicht durch mich, sondern durch die medizinisch indizierte beschneidung meines sohnes. ich mochte sein bestes stück wie es war, finde es allerdings auch klasse so wie es jetzt ist.


    seiner aussage nach hat er es nicht bereut und würde es jederzeit wieder machen lassen.


    ich denke halt immer bei einer unnötigen op sollte man sich sicher sein dass man es selber so will. deine freundin würde sich sicherlich auch nicht dir zuliebe die brüste vergrößern lassen.


    wenn du es willst dann tu es, wenn nicht, dann lass dich von niemandem dazu überreden.

    @ Anton63

    Lieber Anton, hier hast du in kürzester Zeit eine Menge wirklich fundierter Meinungen gehört. Die entscheidende ist: Was ist von einer Freundin zu halten, die von ihrem geliebten Freund erwartet, dass er sich selbst verstümmelt? Nur, damit sie einen (später sicher abstumpfenden) optischen Kick hat? Schlag ihr doch ein Spiel vor: Beim Sex gibt es die magische Enthüllung der Eichel: "Ja wo ist sie denn...?" Lass sie suchen und schließlich fnden.


    Was immer da ist, sobald du nackig bist, verliert definitiv irgendwann seinen Reiz - so wie du den deiner Eichel. Sie reibt ja den ganzen Tag in der Hose und stumpft ab. Das muss sie ja auch, sonst hättest du ständig einen in der Hose stehen.


    Und langen Sex, wie es beschnittene Männer oft behaupten, kriegt man auch mit anderen, raffinierteren Techniken hin. Es ist für Frauen glaub ich sowieso nicht das Erstrebenswerteste, wenn der Mann eine halbe Stunde in ihr rumhämmert, oder?


    Also, rette dich und deinen Sex - rette deine VORHAUT!!! ]:D

    Zitat

    Und langen Sex, wie es beschnittene Männer oft behaupten, kriegt man auch mit anderen, raffinierteren Techniken hin. Es ist für Frauen glaub ich sowieso nicht das Erstrebenswerteste, wenn der Mann eine halbe Stunde in ihr rumhämmert, oder?

    Zumal eine beschnittene Vorhaut nichtmal ein Garant für ausdauernden, stundenlangen Sex ist. Ich sprech da aus Erfahrung :=o


    Wenns ganz arg blöd läuft, ist die Vorhaut weg, das Gefühl weg, der Sex wird trotzdem nicht länger und einem gefällt die Optik nichtmal. Spitze...und dafür hat man dann auch noch Geld bezahlt? (ich nehme an, ohne medizinische Indikation muss man die Kosten wohl selbst übernehmen?)

    Heutzutage scheint es Mode zu sein alles mögliche chirurgische an einem Körper zu verändern. Warum kann man den anderen nicht so akzeptieren wie er ist? Und daß viele Frauen beschnittene Männer mögen halte ich für Quatsch. Mein Mann ist auch nicht beschnitten und wenn beschnittene Männer angeblich länger können, nein danke, dann wäre ich warscheinlich dann wund ;-D Die Sache mit der Hygiene ist auch Unsinn wenn der Mann sein bestes Stück sauber hält. Ich hatte da bei meinem Göttergatten noch nie Probleme. Warum soll sich der Mann beschneiden lassen wenn alles so ok ist wie es ist. Warum soll man das Risiko eingehen daß es einem danach vielleicht schlechter geht wie vorher. Es gibt ja wohl auch viele Männer die diesen Eingriff bereut haben.

    Heute Beschneidung, morgen Po straffen, weil mit 46 kann der ja schon etwas mehr Form haben, übermorgen dann Haare transplantieren, weil die Kopfbehaarung langsam spärlich wird,übermorgen Fett absaugen und die Penisvergrößerung muss dann irgendwann auch noch sein. ;-D


    Aber solange es ihm auch gefällt.


    Ist sein Körper und sein Geld. Mal abgesehen, dass er zur Beschneidung sicher nen Grund erfinden kann. Und dann regen sich alle auf, dass die Krankenkassenbeiträge steigen...

    wäre mal gespannt, wie Frauen reagieren, wenn ihr Mann/Freund sagen würde: "Lass dir doch mal die Schamlippen kürzen, das turn mich nicht so" %-|

    Die Kosten für eine Beschneidung, wenn diese nicht erforderlich ist, betragen anscheinend 450,- € die ich selbst zahlen muß.


    ......und bei dem Mann des befreundeten Paares ist es sehr gut verheilt, sodaß nichts mehr zu sehen ist

    Wenn mir einer käme, ich sollte mich operieren lassen, der kann gar nicht so schnell fallen wie ich den rausgeschmissen hätte!!! >:(


    Ha ha, länger können, das ist totaler Blödsinn. Im Vergleich schneiden grad Türken ganz schlecht ab, weil die überhaupt kein Gefühl für die weibliche Anatomie haben. Von daher hab ich auf nen verstümmelten Schwanz schon gleich keine Lust. :(v

    ... und du hörst offensichtlich sowieso nicht hin, egal welche Argumente kommen - so hört es sich jedenfalls für mich an ;-)


    Es gibt mehrere STudien, die die Unsinnigkeit der Beschneidung sowohl auf weiblicher als auch auf männlicher Seite aufzeigen.


    Hier ne Studie:


    http://www.nico-meier.de/studie-1.png


    Wahrscheinlichkeit eines vaginalen Orgasmus steigt von 35 auf 60% bei intakten Männern; Vaginalbeschwerden erhöhen sich bei beschnittenen Männern.


    Ne zweite Studie:


    http://www.doctorsopposingcircumcision.org/pdf/sorrells_2007.pdf


    Auszug aus dem Pressebericht:

    Zitat

    The Sorrells study was conducted to map fine-touch pressure thresholds of the adult penis in circumcised and noncircumcised males to compare the two populations. Researchers measured fine-touch sensitivity of circumcised and intact (noncircumcised) penises at 17 specific sites on the penis. What they learned even surprised the researchers: the most sensitive part of the penis is the preputial opening, the lips of the foreskin. The results also confirmed that the frenulum and ridged band of the inner foreskin are highly erogenous structures that are routinely removed by circumcision, leaving the penis with one-fourth the fine-touch sensitivity it originally had.