Beschneidung am 21.1.

    hi; hab am 21.1. meine beschneidung; zwei fragen habe ich noch; wie weit muss man sich bei der ambulanten op ausziehen? völlig nackt? und reicht sack und schwanz rasur oder sollte ich bis zum bachnabel auch alles weg machen??

  • 73 Antworten

    Hallo, habe das auch ein paar Tage nach dir, vor mir.


    Rasieren kannst du dich selber vorher- Gürtelhöhe reicht völlig- ansonsten machen das die Schwestern ;-D aber ob zärtlich, kann ich dir nicht sagen.


    Ich werde ambulant (örtliche Betäubung) beim Urologen in der Praxis mit OP-Zimmer operiert, muss alles ausgezogen werden bis auf T-Shirt (Pullover) und Socken- jedenfalls hat mir das mein Doc. so alles gesagt.


    Na dann- auf gutes gelingen:)^

    Glaube den Ärzten ist völlig egal, ob du dir nur den Schwanz oder vielleicht auch den Kopf rasierst... Nur du wirst ohne Vorhaut von dem Termin zurückkommen. Die wächst nicht wieder nach. Wieso musst du denn beschnitten werden??

    rasur im kompletten genitalbereich.


    ausgezogen wird ALLES.du bekommst ein krankenhaushemd an,damit du nicht nackt in den op musst.einfach weil alltagsklamotte nicht in einen op gehört und damit man infusionsnadel, ekg und co vernünftig anbringen kann.


    im krankenhaus wirds ja komplett von der anästhesie überwacht,sofern du ne spinale oder vollnarkose wünschst.

    zum thema: bei mir stand damals im brief, dass schambehaarung vor der op vom patienten selbst entfernt werden muss. mach einfach nen total-kahlschlag...spätestens wenn ein haar in der wunde eintrocknet, wirst dus dir wünschen :D

    Zitat

    Rasieren kannst du dich selber vorher- Gürtelhöhe reicht völlig- ansonsten machen das die Schwestern aber ob zärtlich, kann ich dir nicht sagen.

    Wieso sollten sie das machen?

    Zitat

    rasur im kompletten genitalbereich.


    ausgezogen wird ALLES.du bekommst ein krankenhaushemd an,damit du nicht nackt in den op musst.einfach weil alltagsklamotte nicht in einen op gehört und damit man infusionsnadel, ekg und co vernünftig anbringen kann.

    Es ist ne Beschneidung, keine Herztransplantation.

    Zitat

    Es ist ne Beschneidung, keine Herztransplantation.

    da spricht wohl jemand der sich auskennt?!


    und? sofern ne narkose (spinal oder voll) notwendig ist, wird auch eine überwachung notwendig.


    gruß von der, die jeden tag daneben steht ;-)

    Zitat

    Wieso sollten sie das machen?

    wieso die rasieren sollten?


    ganz einfach, das op-gebiet wird grundsätzlich rasiert. am kopf so wenig wie möglich, augenbraue bleibt in der regel ganz, aber sonst kommen die haare WEG!


    und nee, nich zärtlich, aber gründlich machen die schwestern das.

    Zitat

    ausgezogen wird ALLES.du bekommst ein krankenhaushemd an

    Stimmt mein bruder hatte die op vor 4 jahren.und er hatte auch so n schickes hemd an

    Ich kenn mich nur insofern damit aus, dass ich einmal aufm Tisch lag und die Prozedur miterlebt hab.


    Dachte, ne Vollnarkose gibts nur bei Kindern?


    Mich hat nur erschreckt, dass du da von EKG und Infusionen schreibst bei diesem kleinen Eingriff. Jedenfalls hab ichs so empfunden. Ambulant, örtliche Betäubung, untenrum alles freimachen, niemand sprach von Rasur. Weder vor- noch nachher. Hab nur darauf geachtet, dass grad rund um den Penis rum keine zu langen Haare sind, die in der verbliebenen Vorhaut eingeklemmt werden könnten.

    bei kindern vollnarkose ja.


    es gibt aber auch erwachsene die wahnsinnige angst haben und ne narkose (dann vorwiegend spinale) verlangen.sonst gerne in lokaler.dann gibts oft ne nadel (falls doch was sein sollte,hat man dann nen zugang).die klamotten wären bei ner komplikation eben auch ungünstig.dann kann man nicht mal eben schnell ein ekg schreiben.nicht alle ärzte halten sich dran.klar.


    rasur ist halt in dem fall wirklich besser,eben weil in der wunde klebende haare unlustig sind.

    siehste,... ;-)


    im kh läufts oft eben doch noch anders ab.


    im übrigen ist es nicht mal selten das erwachsene sich nicht trauen das lokal erledigen zu lassen.