• Erfahrungsbericht Beschneidung, Phimose, 45 Jahre alt

    Da ich selbst im Vorfeld meiner Beschneidung aus Unsicherheit und Angst viele Erfahrungsberichte in Foren gelesen habe, möchte ich durch meinen eigenen Bericht nun etwas zurückgeben. Ich denke, dass Menschen eher online aktiv werden, wenn sie Probleme oder einschneidende Erlebnisse haben / hatten und die problemlosen Fälle eher weniger in Erscheinung…
  • 26 Antworten

    Nach einem Jahr:


    Meine Eichel und mein inneres Vorhautblatt sind mittlerweile leicht, aber fühlbar unempfindlicher. Ich habe aber das Gefühl, dass mein Gehirn da einiges kompensiert - meine Orgasmen sind nicht weniger intensiv und stärkere Stimulation benötige ich (bisher) auch nicht. Wobei ich selbst auch schon immer nicht nur an der Eichel meine erogensten Zonen hatte.


    Die Nahtstellen sind immer noch sichtbar. Schmerzen habe ich nicht. Das Frenulum ist nach mechanischer Beanspruchung oft leicht gereizt.

    Nach zwei Jahren:


    Keine wesentliche Änderung gegenüber meinem letzten Eintrag vor einem Jahr. Das Frenulum ist kaum noch gereizt.

    Nach drei Jahren:


    Das Frenulum ist nach Beanspruchung nicht mehr gereizt. Ansonsten keine Änderungen gegenüber meinem Eintrag von vor einem Jahr.

    Hi elvistheking,


    habe dein bericht gelesen, finde ich toll!!!!!!! Ich werde auch beschnitten habe am 23.05.2017 den ersten vorgespräch. Im raum frankfurt gibt es wenige ärzte die diesen eingriff machen. habe einen syrischen arzt gefunden mit sehr gute referenzen. bin schon sehr foh, daß ich diesen eingriff mache. dein bericht hat mir sehr geholfen. hoffendlich wirst du mein kleines schreiben hier lesen. da dein eingriff ist ja schon eine weile her. bist du noch immer so zufrieden. ??


    Grüße


    Ciucurel

    Hallo ohnemüzze,


    entschuldige meine späte Antwort, ich habe Deinen Post erst gerade gesehen.


    Meine Beschneidung erfolgte aus medizinischen Gründen, ohne diese hätte ich sie nicht machen lassen.


    Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden.


    Ob sich auf lange Sicht ein Abstumpfen des Nervengewebes einstellt, wie oft berichtet, wird sich noch zeigen. Bisher habe ich keine Nachteile durch den Eingriff.


    Viele Grüße!

    Bin auch so ähnlich wie du beschnitten.


    Ist bei mir jetzt 10 jahre her und kann nichts nachteiliges feststellen genau wie bei dir :)

    Nach 5 Jahren:
    Ich war vor einigen Monaten mit trockenen, zeitweise schuppenden Stellen auf der Eichel bei einer Hautärztin. Diese diagnostizierte nach einigen Tests eine neurodermitische Tendenz auf der Eichel. Therapie ist Feuchtigkeitscreme, wenn benötigt. Symptome sind derzeit wieder besser. Ob die Beschneidung vor fünf Jahren bei diesen Hautveränderungen eine Rolle spielt, weiss ich nicht. Ich meine, dass die (auch farblich) unterschiedlichen Hautareale auf meiner Eichel auch schon vor der Beschneidung tendenziell sichtbar waren.

    Ansonsten: Keine Änderung, keine weitere Desensibilisierung, keine Probleme.

    Nach sechs Jahren: Problem trockene Eichel weiterhin akut. Muss täglich cremen, sonst fängt die Haut an zu schuppen.

    Am Frenulum, direkt unterhalb der Eichel, ist eine Ader unter der Haut deutlich sichtbar geworden, besonders nach sexueller Aktivität.

    Sonst keine Änderung.