Ich darf über 2 Wochen lang nicht onanieren

    Hi,


    bin am Freitag beschnitten. Bis alles verheilt ist darf ich nicht onanieren, also gut 2 Wochen, vielleicht sogar noch länger. Heute ist Tag 3 und ich weiß nicht, wie ich das noch weitere 11 Tage oder mehr aushalten soll. Leicht ist das nicht, wenn es gewohnt war täglich zu onanieren.


    Habt ihr Tipps für mich, wie ich das am Besten überstehe?


    Soll ich Pornos meiden und ist egal, ob ich sie mir anschaue oder nicht?

  • 42 Antworten

    meide in der zeit ALLES was mit Sex zutun hat!! denke nicht dran, guck dir nichts an..und fass ihn nicht an!! ich wurde auch ebschnitten (ist schon länger her" und ne morgenlatte hat schon schmerzen bereitet!! halte dich von allem fern was mit sex zutun hat; zu deinem eigenen wohl^^


    wie alt bist du eig.?

    Also eine Erektion bereitet mir zum Glück keine Schmerzen. Aber onanieren würde ich sooo gerne. Man ist das schwer. :(


    Ich bin 25.

    tu es einfach nicht; ist wirklich besser so!! hinterher reißt noch i-was und dann ist das geheule groß ;-)


    lieber 2 wochen nicht ornanieren als nie wieder oder nur noch unter schmerzen ;-) du wirst es schon schaffen^^ – ich habe 18 jahre nicht ornaniert und bin 18^^

    Dann hattest du aber sicherlich Sex...


    Wie lange hat es bei dir gedauert, bis die Eichel komplett unempfindlich geworden ist? Wird sie überhaupt irgendwann komplett unempfindlich? Momentan ist das noch sehr unangenehm, wenn die Eichel an der Boxershort reibt.


    Nein, ich werde es eh nicht tun, aber es wird schwer. Die Nahtstellen müssen ja erst verheilen. Habe keinen Bock auf Komplikationen.

    puhhh..schwere frage..das ist schon 6-7 jahre her oder soo..ich weiß es gar nicht...


    also ich kann nur sagen das sie "unempflindlich" wird; sprich es nicht unangenehm ist/bleibt




    die einzigen erinnerungen die ich habe sidn, das ich manchmal schmerztabletten nehmen musste weil ich am anfang schmerzen hatte, komplikationnen gab es glaube ich nicht und ornanieren war da eh kein thema

    Weil ich nur eine relative Phimose hatte. D.h. ich konnte sie gerade noch über die Eichel ziehen. Das war aber immer unangenehm und führte zu leichten Entzündungen, Rissen und in der Folge zu hässlichen, winzigen Narben und Verfärbungen auf der Vorhaut, weil die Haut jedesmal überdehnt wurde. Das, die Narben und die Verfärbungen haben mich dann irgendwann so gestört, dass ich mich zu einer Beschneidung entschlossen habe. Ich hoffe es verheilt alles schön.