• Ich wäre gerne beschnitten

    Hi Ich bin 15 Jahre alt und würde mich gerne Beschneiden lassen Komplet bis aufs Vorhautbändchen. Einziges Problem ich habe keinen Medizinischen Grund dafür. Und ich kann ja nicht zu meinen Elter gehen und sagen ich möchte mich Beschneiden lassen. Bei uns ist das eher schwierig da wir nicht offen über Sex reden. Kann mir vielleicht jemand Tipps geben…
  • 348 Antworten

    Also so aus just for Fun würde ich eine Beschneidung ohne medizinische Indikation auch nicht befürworten. Dennoch bin ich auch der Meinung, dass es auf alle Fälle ohne Vorhaut hygienischer ist und (bitte das ist mein alleiniges subjektives Empfinden) irgendwie auch besser ausschaut. Unter 18 Jahren haste aber keine Chance ohne die Einverständnis deiner Eltern sowas machen zu lassen. Außerdem wird es sicher nicht ganz billig werden, weil die Krankenkasse ohne medizinische Indikation dafür nicht in Leistung treten wird...somit müßtest du den Eingriff privat bezahlen.

    @ Knuffel58:

    Ich finde bei einer nach medizinischen Standarts durchgeführten und indizierten Beschneidung sollte man nicht solche Begrifflichkeiten wie Verstümmelung gebrauchen. Davon ist man bei einer Vorhautbeschneidung wirklich weit entfernt. Es ist schließlich nur die Vorhaut und nicht der ganze Penis oder ein Arm oder ein Bein.

    @ Mickey:

    da mußte garantiert noch nicht mal bis zum Abend warten. Wenn du eine Bakterienprobe 2h nach dem Waschen nehmen würdest, garantiere ich dir, dass du unter der Vorhaut mehr Keime findest, als auf der Eichel des Beschnittenen.

    @ Berliener28

    Ich habe Respekt vor deiner eigenen Meinung. Aber was soll der VERF* * * * * * * Bockmist? Ist Hygienischer. Hat hier eigentlich keiner die möglichkeit entdeckt, seine Vorhaut zurück zu ziehen und zu waschen?. Wer das nicht Schafft ist eh ne Dreckssau sorry ist aber MEINE MEINUNG


    ICH ALS VERKRÜPPELTER:


    1. Nach OP BRannte eichel bei kontakt an hose dies hörte auf aber (und es geht über in 2)


    2. ist das wieder weg


    3. das angebliche verücktmach krippeln an der eichel vorderseite (Frenulum seite) kann ich nicht beschreiben


    hab ich nie gekannt.


    William

    Sorry musste grade lachen;-D .... Also wenn ich sowas schon lese es sieht besser aus... ich sag mal eine Blume kann schön aussehn oder ein bild aber en geschlechtsteil hmmm... ist eben so gewachsen leb einfach damit ;-D

    Ich muss mich immer wieder wundern, wie groß das Trara um die Beschneidung ist. Ohne Kontext könnte man meinen, man verliert ein größeres Körperteil, statt etwas Haut. ;-D


    Meiner Einschätzung nach wird auch vieles übertrieben und dadurch Unsicherheit an die Leser vermittelt. Oft sehe ich Kommentare, deren Autoren keinerlei direkten Bezug zum Thema haben, sondern einfach um nur mal ein Statement zu setzen. Oder völlig abstrus sind.


    Ich kann nur Mickey70's Beitrag betonen, dass nach einer Beschneidung die Hygiene eine Besserung erfährt. Unnabhängig, ob man sich täglich wäscht. Wer sich etwas mit Google und qualifizierter Information beschäftigt sieht: Keine/geringere Smegmaabsonderung (Was wohl Nacty gemeint hatte mit "Schleim"). Geringere Infektionsgefahr für Mann und Frau, etc.


    Nach einer Beratung mit dem Arzt des Vertrauens sehe ich kein Problem am Eingriff. Wie jeder Eingriff am Körper ist er natürlich auch mit Risiken verbunden, aber der (mittlerweile Routine-)Eingriff kann unter lokaler Betäubung durchgeführt werden.

    LOL Geringere infektionskrankheit


    könnte man auch sagen:


    Bei geburt Blinddarm gleich herrausnehmen - risiko einer Entzündung um 100 Prozent gesunken


    Mandeln gleich rausnehmen - Senkt das risiko einer bakt. infektion um ca 70 Prozent


    Vorhaut gleich abschneiden - Sorgt dafür das der Junge optisch so ist wie andere es gern hätten


    wieso checkt hier keiner das die vorhaut wichtig is?


    1. Nerven


    2. Feuchthaltung der eichel...


    wenn eine frau das von mir wollte. würd ich ihr sagen, dass sie ihre schamlippen entfernen soll :=o so und wie lange dauerts bis die med eins admins das löschen?


    lg


    william

    @ Schoko Röllchen

    Mag sein das bei dir vielleicht alles gut geklapt hat aber es ist und bleibt ein Eingriff, der auch seine Risiken hat.


    Ich hatte Glück das von meiner Infektion keine Folgeschäden geblieben sind (ausser die Erinnerung an die Schmerzen bei den Spülungen) aber es gibt auch User die Jahre lang beziehungsweise das ganze Leben Schmerzen haben.


    Selbst wenn sich die Vorhaut vielleicht wieder verrenkt, würde ich nach dem ich weis wie es sich anfühlt es mit einer Teilbeschneidung versuchen, denn ich hätte die Chance mit einem intakten Geschlechtsteil zu leben, so wie es die Natur in tausenden von Jahren Entwicklungsarbeit geschaffen hat.

    @ Schoko Röllchen:

    Eine Frage: Bist du selbst beschnitten oder nicht? In den USA gibt es Horden von Männern, die extrem an ihrer Beschneidung leiden (dort ist das üblich, dass möglichst früh beschnitten wird). Ich selbst habe zwar ein anderes Problem, kann aber sehr gut nachempfinden, wie sich unglücklich Beschnittene fühlen, weil es bei mir im Erg. dasselbe sein dürfte. Ich kann nur sagen, dass ich aufgrund dessen, dass "da unten" irgendwas nicht stimmt depressiv geworden bin (es war auf jeden Fall ein gewichtiger Grund). Ok, ich weiß vielleicht auch nicht genau, was genau bei mir los ist, aber ich vermute sehr stark dass es mit diesem Problem zusammenhängt.

    @ William:

    Darf ich dich was fragen? Musst natürlich selbst entscheiden, ob du darauf antworten willst. Denkst du, dass durch die Beschneidung auch dein "natürlicher" Trieb verändert worden ist? Oder wie ist das bei dir? Das ist nämlich eine Frage die mich bei mir sehr beschäftigt:°( ...Ich habe das Gefühl, dass es vor zwei Jahren oder so noch ganz anders war, aber weiß nicht woran es liegt, weil es so viele Faktoren geben könnte.:|N

    @ fsi:

    Ich bestreite keineswegs die Risiken eines invasiven Eingriffes. Man muss sich vor Augen halten dass es zwar ein Routineeingriff ist, aber wie in jeder Berufsgruppe ist nicht jeder gleich gut. Oder überhaupt gut. Oder der Eingriff hat Komplikationen zur Folge. Oder oder oder. Ich habe gerade keine Quellen zur Hand, aber ich halte das Risiko für weitaus geringer als andernorts propagiert wird. Man bedenke, dass nicht alle Ärzte sind, deswegen betone ich ein Beratungsgespräch mit Ärzten. Die Entscheidung ist der Person überlassen, sofern sie nicht medizinisch gefordert ist.

    @ William

    Warum nicht den Blinddarm, Mandeln, etc prophylaktisch entfernen? Bis auf ökonomische und gesundheitliche Gründe (mögliche Korrelation zu anderen Krankheitsbildern oder Begünstigungen) fallen mir keine Gegenargumente ein. Sofern diese gelöst sind, sehe ich keine Probleme.

    @ Schoko Röllchen:

    Dazu vielleicht nicht. Aber eine Vorhaut ist was anderes als ein Blinddarm: Sie ist nützlich und hat eine konkrete Funktion. Weißt du das einfach nicht oder willst du nur provozieren? :-/

    Zitat

    Man bedenke, dass wir nicht alle Ärzte sind, ..

    Sorry, habe was vergessen. ;-D

    @ Rekonstrukteur.

    Naja, die Blinddarmgeschichte soll nicht Gegenstand der Diskussion sein. Ich wollte nur mehr auf William eingehen.


    Natürlich weiß ich, dass die Vorhaut eine konkrete Funktion hat. Provozieren möchte ich an dieser Stelle auch nicht, das ist keineswegs meine Absicht. Ich sehe das so, dass die Funktion der Vorhaut eher ein Relikt der Vergangenheit ist. Soviel ich weiß ist die Funktion der Schutz vor physischen Verletzungen, Schutz vor Bakterien, etc. (wenn ich mich recht erinnere). Ich assoziiere das mit vorindustriellen Verhältnissen, sodaß die Vorteile des Eingriffs aus persönlicher Sicht gegenüber den Nachteilen überwiegt.


    Ergänzend ist eine Beschneidung nicht 100% nötig. Auch aus medizinischen Gründen. Skandinavische Länder betreiben irgendeine Art der Dehnung der Vorhaut um Phimose entgegenzuwirken, etc. Bei mir spielte aber noch vor dem Eingriff die Heimatkultur (ich bin Ausländer) und die Ästhetik eine Rolle. Darüber kann man nun aber auch streiten.


    Was die psychologische Konsequenzen der Beschneidung angeht möchte ich mich zurückhalten. Ich bin weder qualifiziert noch darin belesen. Ich vermute jedoch dass die unfreiwillige Beschneidung (im Kindesalter) eine Rolle spielt bzw. eine komplizierte Selbstbetrachtung (ohne Wertung meinerseits). Die Psychologie ist sehr komplex. Da ich mich freiwillig des Eingriffs unterzogen habe, denke ich mal, dass es daran liegt, dass ich keine Probleme habe.

    Hallo,


    ich melde mich auch noch mal. Es geht ja nicht nur um ein Stück Haut. Es geht viel mehr darum, dass ein wichtiges Organ, welches die Vorhaut nun ma ist, entfernt wird. Fakt ist, die Eichel wird trocken und stumpft ab. Wer Anderes behauptet hat keine Ahnung. Auch das Frenulum mit all seinen Sexual-Nerven ist weg. Und glaubt mir, ich rede aus Erfahrung: Der Sex wird nie mehr so schön wie vor der Beschneidung. Das mit der Hygiene ist absoluter Schwachsinn. Und der optische Eindruck ist Geschmackssache, aber bei Weitem nicht wert, es einfach mal machen zu lassen. Ich kann auch nur betonen, dass Alle, die nach der Geburt beschnitten wurden, hier nicht mitreden können, weil sie keinen Vergleich haben. Die haben nie kennen gelernt, was eine natur-feuchte Eichel ist.


    Und ein bisschen Ironie: Ich schneide meinem Sohn jetzt die Nase ab. Dann geht der Rotz besser weg.

    Zitat

    Hallo,


    ich melde mich auch noch mal. Es geht ja nicht nur um ein Stück Haut. Es geht viel mehr darum, dass ein wichtiges Organ, welches die Vorhaut nun ma ist, entfernt wird. Fakt ist, die Eichel wird trocken und stumpft ab. Wer Anderes behauptet hat keine Ahnung. Auch das Frenulum mit all seinen Sexual-Nerven ist weg. Und glaubt mir, ich rede aus Erfahrung: Der Sex wird nie mehr so schön wie vor der Beschneidung. Das mit der Hygiene ist absoluter Schwachsinn. Und der optische Eindruck ist Geschmackssache, aber bei Weitem nicht wert, es einfach mal machen zu lassen. Ich kann auch nur betonen, dass Alle, die nach der Geburt beschnitten wurden, hier nicht mitreden können, weil sie keinen Vergleich haben. Die haben nie kennen gelernt, was eine natur-feuchte Eichel ist.


    Und ein bisschen Ironie: Ich schneide meinem Sohn jetzt die Nase ab. Dann geht der Rotz besser weg.

    Endlich mal ein Beitrag dem ich 100pro zustimmen kann ;-)


    Ich bins so langsam leid, wegen meiner Einstellung zum Dehnen per PNs beschimpft zu werden - die Parteien wissen genau wen ich meine.


    Hier mal ein Ausschnitt:

    Zitat

    hi; als gay bist du mir ja sehr sympatisch aber du bist ja ein totaler beschneidungsgegner, und das schon seit jahren!

    Zitat

    gut gemeinter rat von mir - du machst dich bei den anderen mit deiner sturen meinung lächerlich

    und wenn so jemand dann jemand die Beschneidung empfiehlt mit fadenscheinigen Gründen, die alle entweder aus nicht repräsentativen Umfragen stammen oder falschen anatomischen Tatsachen, dann könnt ich echt manchmal die Krise kriegen ;-D


    Die Tatsachen:


    (1) Die Vorhaut ist ein Organ, das eine konkrete Funktion hat, und nicht nur ein Stückchen Haut!


    (2) Die Natur denkt sich was bei den Körperteilen. Und wenn (wie Mickey70 immer reinwirft) sie wirklich heutzutage keinen nutzen mehr hätte, würde sie sich evolutionsbedingt zurückbilden - dein kleiner Zeh bildet sich auch zurück, die Vorhaut war schon immer so!


    (3) Beschneidungen sind (ja, ich mein das Ernst) GEnitalverstümmelungen. Es gibt Wege, die Phimose zu beheben, ohne dass man sie entfernt - Triple Inzision. Es gibt Wege, die Phimose zu beheben, ohne dass man überhaupt operativ dran werden muss - Dehnung...


    (4) Beschneidungen, die nicht medizinisch indiziert sind (z.B. bei Religion) werden in Deutschland an nicht einwilligungsfähigen Kindern nicht mehr vorgenommen.


    Schon allein wegen der 4 Gründe gehört die Beschneidung für MICH verboten!


    Schreiben wir mal hierrein was die British Medical Association dazu sagt:

    Zitat

    Zu therapeutischen Zwecken eine Beschneidung vorzunehmen, obwohl die medizinische Forschung andere Techniken erbracht hat, die mindestens so effektiv und weniger einschneidend sind, wäre unangebracht und unethisch."

    Und damits jetzt wirklich jeder blickt.. zu (1):


    a) Die Vorhaut beherbergt viele Nerven und hat daher eine starke sensorische Funktion, die natürlich dann verloren geht, wenn man beschnitten wird


    b) DIe Vorhaut hat eine natürliche Schutzfunktion - ohne sie trocknet die Eichel aus und es bildet sich eine Hornhaut auf der Eichel, wobei noch mehr Gefühl verloren geht.


    c) Eltern, die diesen Eingriff an ihrem Kind vornehmen lassen, sollten immer bedenken dass sie dabei einen sehr gorßen Eingriff in das spätere Sexualleben dieseren nehmen..


    d) Siehe meinem Zitat aus der BMA: Warum überhaupt noch eine Methode durchführen, wenn es schon seit Jahren bessere und effektivere Methoden gibt, bei denen die Vorhaut auch erhalten bleibt?


    So wie ich die Beschneidungsbefürworter kenne, hab ich entweder bald 10 PNs mit Beleidigungen oder mein Beitrag wird hier wieder als unwahr abgestempelt - oder ich werde einfach als doof bezeichnet...


    Mir solls egal sein, ich werd' trotzdem weiter die Dehntherapie empfehlen, die bisher bei allen, denen ich sie empfohlen habe wirkung gezeigt hat.

    Wer Probleme mit sich selber hat und ier keinen Beitrag aufmachen will, kann mich PVT anschreiben. Soo.. jetzt hab ichs... Ich hoffe dass es jetzt mal klar ist ;-)


    Gruß

    Ich finde wenn er sich beschneiden lassen will soll er es machen.


    Der Arzt macht es auch wenn es keine medizinischen gründe dafür gibt, sonst würde man es ja auch nicht bei muslimen machen oder?!


    Und es stimmt das es hygienischer ist wenn man beschnitten ist, weil sich dann keine bakterien oder ähnliches unter der vorhaut festsetzen kann.


    Bin zwar kein mann aber das was mein vorgänger geschrieben hat das man(n) dann weniger spürt stimmt überhaubt nicht!


    Es kann nur sein das die eichel dann nicht mehr so empfindlich ist aber man spürt genauso viel wie andere auch.


    Er sollte sich mal erkundigen bevor man sowas schreibt!!!


    Mein Freund ist auch beschnitten nicht weil er es wollte sondern weil er moslem ist, aber er sagt auch das es egal ist ob man beschnitten ist oder nicht man spürt immer gleich.Und außerdem sieht es auch gleich viel besser aus ;-)


    Also mach was du für richtig hälst und hör nicht auf den der erzählt das es keinen grund dafür gibt sowas zu amchen!!!


    Viel erfolg


    Gruß Mel:)^

    Würdest du dir auch die SChamlippen abschnippeln lassen, wenn es hygienischer wäre?


    und bevor jemand kommt mit "das ist das nicht das gleiche"...


    das ist das gleiche, weil sich weibliche und männliche Geschlechtsmerkmale anfangs gleich entwickeln.


    Das was bei den Frauen die kleinen Schamlippen sind, ist bei den Männern die Vorhaut - siehe:


    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Gesch_embryonal.png&filetimestamp=20071009160334


    Gruß

    Zitat

    Bin zwar kein mann aber das was mein vorgänger geschrieben hat das man(n) dann weniger spürt stimmt überhaubt nicht!


    Es kann nur sein das die eichel dann nicht mehr so empfindlich ist aber man spürt genauso viel wie andere auch.

    1. es fehlen nerven


    2. es bildet sich eine hornhaut auf der eichel


    Du spürst da weniger.


    Eine Frau kann das nicht so gut einschätzen ;-)


    und ein Moslem genausowenig, der hat nämlich keine Vergleiche mit "SB vor Beschneidung" und "SB nach beschneidung"


    Gruß