Korrekturbeschneidung/ Nachbeschneidung

    Hallo.. ich fasse mich auch direkt kurz..


    Ich wurde vor ca 1,5 jahren beschnitten. Habe mich da selbst zu entschlossen, da es mir persönlich besser gefällt und mir auch die erwünschten Vorteile bietet :)


    Leider, bin ich mit dem Ergebnis der Beschneidung nicht wirklich zufrieden. Ich wurde in der Freihand-Technik beschitten..


    Und leider sieht es auch genauso aus... Die Beschneidungslinie ist nicht Gerade und der Stil eher High & Loose...


    Meine Frage ist jetzt ob man das durch eine zweite Beschneidung korrigieren kann?


    > Möchte gerne eine saubere Schnittlinie haben, so wie ein radikaleres und strafferes Ergebnis.. also quasi High & Tight / Low & Tight... weiß nicht was noch möglich ist..


    Und welcher Urologe so etwas in der Nähe vom Sauerland macht?


    Vielen Dank für euere Hilfe :)

  • 4 Antworten

    Natürlich kann man, wenn noch genügend innere Haut vorhanden und das Ergebnis nicht straff genug ist, nachbeschneiden. Ich selbst bin straff radikal beschnitten, so zwischen high und low (ca. 1 cm innere Haut noch vorhanden). Warum sage ich das? Es wurde ebenfalls Freihand gemacht und das Ergebnis ist absolute Klasse. Es kommt auf den Arzt an. Bei der Suche kann ich Dir leider nicht helfen. Ich hatte damals (1998) einfach Glück. Das gab es solche Foren noch nicht.


    Es gibt aber im Internet Foren, die Dich dabei unterstützen können. Namen nenne ich nicht, weil ich dieses Forum auch etwas umstritten finde.

    Hallo 1LaDiDa,


    ich denke bei dir ist sicherlich eine Korrekturbeschneidung möglich. Meines wissens sind mind. 5 mm innerer VH nötig um nocheinmal beschneiden zu können. Hintergrund ist, dass das alte Narbengewebe entfernt werden muss, damit richtig neu vernäht werden kann. Ist dein Stil bisher High&Loose sollte dies kein Problem sein. Aufgrund high sollte genügend innere VH zur Verfügung stehen, durch loose sollte es nicht zu straff werden.


    Viel Erfolg


    Bird