M/30 starke Phimose - Angst vorm Arzt

    Hallo,


    zu meiner persönlichen Vorstellung.


    Ich bin männlich 30, Single und habe im verlauf der Jahre eine extreme Vorhautverengung bekommen.


    Bei der Selbstbefriedigung habe ich extreme Spannnungen und Risse in der Vorhaut und Sex geht nur mit Gummi und viel Gleitgel.


    Allerdings habe ich Angst zum Arzt zu gehen und wen weihe ich ein, dass er mich zum Arzt fährt?


    Wie läuft die Untersuchung ab? Muss ich mich da erregen das der Arzt es sieht? Habe die Verengung lediglich im steifen Peniszustand.


    Wie läuft die Zeit nach der Beschneidung ab? Ich liebe Sex, Selbstbefriedung und Sport.

    14 Tage Verzicht ist ja die Hölle.

  • 3 Antworten

    Also erstmal,

    du bist 30, warum hat man da Angst zum Arzt zu gehen?

    Da passiert ja nix.


    Der Arzt untersucht dich und schlägt in deinem Fall sehr Wahrscheinlich, eine Beschneidung vor.


    Dann wirst du beschnitten, nach ca. 3 Wochen kannst du langsam wieder Sex haben.










    Verstehe es nicht. Eine Zeitlang wurden so alternativlose Beschneidungs-Empfehlungen hier mal konsequent gelöscht :-|:-/:|N


    jo312 Einfach mal so eine Beschneidung, da hätte ich auch Angst vor. Denn trotz allem verschafft einem die Vorhaut ja auch entsprechende Gefühle bei der Masturbation und beim Sex.

    Du schreibst, du hast die Vorhautverengung bekommen? Das heißt, sie ging bei dir mal problemlos zu verschieben und jetzt nicht mehr? Wie eng ist sie denn aktuell nun und hast du das Gefühl, dass es immer noch mehr wird?


    Ich möchte jetzt nicht belehrend wirken, aber jedes Kind hat doch eigentlich raus, wie man im Zweifelsfall auch mit enger Vorhaut masturbiert, ohne dass das weh tut. Das sollte doch eigentlich kein Problem sein.

    Sex geht nur mit Gleitgel, das ist klar, aber das "Problem" haben ja auch Männer mit normal gängiger Vorhaut, wenn die Partnerin nicht feucht genug wird (zu "trocken" ist Sex in jedem Fall schmerzhaft |-o) . Außerdem lässt sich die Anwendung von Gleitgel ja hervorragend auch ins Vorspiel einbetten :)z. Das würde ich jetzt also mal nicht unbedingt als Einschränkung ansehen ;-D;-D


    Wichtig ist, dass du mit deiner Phimose so leben kannst. Du bist damit 30 Jahre alt geworden, also besteht erstmal kein zwingender Grund, die jetzt unbedingt abschneiden zu lassen, wenn du eben gut damit leben kannst. Und dafür ist es wichtig, dass du dir nicht permanent selber Einrisse zufügst.


    Behandelst du deine Vorhaut irgendwie mit Creme/Salbe, damit das einreißen aufhört? Sehr empfehlenswert ist entweder die gute alte Bepanthen oder auch Contratubex. Das sollte die Vorhaut wieder ins "Gleichgewicht" bringen.

    Hallo jo312,

    Hyperion hat viel zu diesem Thema geschrieben. Ich würd' mal in dessen Beiträge reingucken.

    Ich persönlich hatte ähnliche Probleme wie Du und hab' auch hier mehrfach dazu geschrieben. Mit viel Geduld, dehnen und "Spucke" hab ich's hinbekommen. Auch heute mit über siebzig rutscht die Vorhaut noch immer nicht eigenständig nach vorne.

    Hatte mal ein lustiges Erlebnis: Vor einer großen Herzoperation (ich war knapp über sechzig) hat eine junge Krankenschwester einen Blasenkatheder geschoben und die Vorhaut blieb hinten. Ich: "Da hab' ich Probleme." Sie: "Nee, das ham wir gleich." Und schwupp, wars gut.

    Na, so eine hätte ich als Partnerin vor fünfzig Jahren gebraucht... :)z