Salbe bei Dehntherapie gefährlich für Eichel?

    Hallo, ich starte endlich meinen zweiten Anlauf bei der Dehntherapie (diesmal wirds konsequent durchgezogen!), habe mir wieder eine Betamethason-Salbe mit Salicylsäure verschreiben lassen, und nun eine kleine Rückfrage:


    Kann das Frenulum mit gedehnt werden? Kann es zu Problemen führen wenn die Eichel mit o.g. Salbe in Kontakt kommt? Nicht dass die Übung klappt, aber ich nix mehr spüre oder so :-q

  • 7 Antworten
    Zitat

    Kann das Frenulum mit gedehnt werden?

    Ja, dass kann mitgedehnt werden. Man kann es wenn notwendig auch noch separat aufdehnen.

    Zitat

    Kann es zu Problemen führen wenn die Eichel mit o.g. Salbe in Kontakt kommt?

    Nein, das denke ich nicht


    Gruss

    Vorsicht !!! Betamethason-Salbe enthält stark wirksames Kortison und sollte nicht auf Schleimhäuten angewandt werden. Das dürfte auch im Beipackzettel stehen. Da die Haut auf der Eichel, Schleimhaut ist, kann das unangenehme Nebenwirkungen haben. Die ganze obere Hautschicht kann abgelöst werden!

    Warum Ärzte das zur Vorhautdehnung verordnen, kann ich auch nicht sagen, aber ich würde es dort nicht anwenden und meinen Freunden auch ernsthaft davon abraten.


    Zitate aus den Gebrauchsinformationen:

    Zitat

    Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Betamethason HEXAL comp ist erforderlich, wenn Sie Betamethason HEXAL comp im Gesichtsbereich anwenden. Wenden Sie Betamethason HEXAL comp nicht auf Schleimhäuten an und auf keinen Fall im Bereich der Augen (siehe auch "Betamethason HEXAL comp darf nicht angewendet werden").

    Unter der Vorhaut kommt noch folgendes hinzu:

    Zitat

    Unter abdeckenden Verbänden (Okklusivverbände) treten die vorgenannten Hautveränderungen möglicherweise schneller auf.

    Man sollte diese Warnung ernst nehmen!

    Also ich habe dieselbe Salbe auch bekommen zur Dehnung des Frenulums. Die Warnung habe ich auch gelesen, aber trotzdem wird die Salbe üblicherweise dafür verwendet. Durchgehalten habe ich es, allerdings war mir die Salbe ein paar mal wirklich zu stark, so dass es gebrannt hat. Erfolg hatte ich mit der Salbe allerdings nicht, muss jetzt doch unters Messer.

    Ich habe heut mit einem befreundeten Urologen geredet.


    Er persönlich verschreibt in solchen Fällen Nystalocal, mit Dexamethason 1mg.


    In der Roten Liste kann man unter "Anwendungsgebiete" unter anderem Folgendes lesen:

    Er sagt, dass die Gefahr bei einer maximal 2-3 wöchigen Einnahme von Kortison sehr gering ist, eine Hautatrophie jedoch immer auftreten kann, aber mehr von der Person als wirklich vom Corticoid abhängig ist.


    Dexamethason ist übrigens das Corticoid mit der höchsten Wirkungsstufe:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Glucocorticoide

    Nur der Vollständigkeit halber: Der Thread-Ersteller fragte nach der Anwendung von

    Zitat

    Betamethason-Salbe mit Salicylsäure

    Dafür gibt der Hersteller in seiner Gebrauchsinformation folgenden Hinweis:

    Zitat

    Wenden Sie Betamethason HEXAL comp nicht auf Schleimhäuten an...

    Das sollte man dann auch nicht tun, wenn man's gelesen und verstanden hat.


    Von dem Mittel (Nystalocal, mit Dexamethason 1mg), was Du genannt hast, war überhaupt nicht die Rede.