Spritzen bei ambulanter Beschneidung - wie schmerzhaft wirklich?

    Wer hat sich ambulant beschneiden lassen (egal ob Vollbeschneidung oder Teilbeschneidung) und kann mir EHRLICH sagen wie schmerzhaft die Schmerzen von den Spritzen wirklich waren?

    @ :)

  • 23 Antworten

    Hallo PrinceSJ


    ja, das kann ich. Es ist so schmerzhaft wie ein pieks. Hatte da schon Spritzen woanders, die schmerzhafter waren ;-D


    Also, mach Dir keinen Kopf, es ist nicht schlimm!!!

    hey....habe mich vor 2 monaten beschneiden lassen.


    ganz ehrlich... ne spritze beim zahnarzt ist unangenehmer...


    es hat fast gar nicht weh getan... ich hatte im übrigen auch danach keine schmerzen

    verband wechseln tut gar nicht weh... überhaupt nicht.. die ersten 2 tage hat man eh nen vaseline gitterverband, da kann nichts kleben...

    was für spritzend enn? mein sohn wurde ebschnitten und bekam lediglich ne infusion während der P, dann nix mehr


    gegen das aua beim verbandswexel kann man ja was tun- einfach vorher nass amchen ;-)


    meinem kurzen haben sie so zeug mitgegeben, was man beim kathetherisieren benutzt- das is son gel, wirkt antibakteriell und leicht betäubend. das haben wir dann immer draufgetan und es war gut.

    larssng, da hab ich andere Erfahrungen gemacht!


    Die haben bei mir einfach Mullbinden genommen und die 20 mal drumgewickelt. Ich hab 5 min Blut und Wasser geschwitzt obwohl ich den Verband eingeweicht hatte. Die Schmerzen wünsche ich keinem.


    Am besten abklären das sie Vließkompressen nehmen, die nicht kleben. Hab ich mir später selbst drum gemacht.


    PS. Ich wurde mit Vollnarkose operiert.

    @ chd82,

    mach dir mal um die Spritze keinen Kopf. Das sind kurze Schmerzen, die halten keine Minute an. Mach dir lieber um die Folgen Sorgen ;-) Die ersten 2 Wochen sind ziemlich unangnehm und das sind dann 20160 Minuten :=o

    .... und ich hatte auch nach der OP überhaupt keine Schmerzen...NULL! ich hab wirklich gar nichts gemerkt.


    kann mir gar nicht vorstellen, dass das so unterschiedlich sein kann... von gar keine schmerzen bis 2 wochen starke schmerzen...

    ich kann mir vorstellen, dass die nächsten 2 Wochen die Hölle sind. Wenn ich mir vorstelle, keine Vorhaut zu haben, dann läuft mir der Gedanke eiskalt den Rücken runter.

    Kommt halt auch drauf an wie es vorher war, ich konnte meine Eichel gar nicht anpacken. Das war die Hölle ^^


    Jetzt kann ich schon drauf rumdrücken, drauf rumrubbeln ist noch ziemlich krank und auch ein wenig schmerzhaft, aber es geht. Besser 3-4 Monate bisschen kratzen am Bullerhans als ständig das im Kopf zu haben und wohl auch noch Hygiene Probleme zu bekommen.


    Mal ne Frage zur Frenulumplastik, ich hab die auf meinem Zettel stehen, aber ich seh bei mir kein Vorhautbändchen, das verheilt jetzt unterhalb der Eichel und so. Ist zwar so ein kleiner Knuppel, aber das ist das glaube net ^^


    Hmmmm

    ich wurd nach den herbstferien beschnitten und ich kann dir sagen es hat sau wehgetan! aber die spritzen sind nicht so schlimm. leider hat der doc bei mir n bissl zu wenig reingespritzt so dass ich die hälfte noch gespürt hab und vor allem an der unterseite/spitze der eichel waren die schmerzen unerträglich. ich lag da und hab nur noch gezuckt^^ die wochen danach konnte ich nur ganz langsam gehn weil die eichel bei jedem schritt an irgendwas drankam und nun nicht mehr geschützt wahr. ich hatte ne phimose von daher war die eichel immer geschützt und von daher extrem empfindlich. inzwischen spür ich fast nix mehr in der eichel bei berührung aber stimulation geht ganz normal. naja wenigstens eine woche gar keine schule und 6 wochen kein sport...


    => sag dem doc er soll ordentlich betäubungsmittel reinhaun^^