Vorhaut auf Dauer zurückgezogen halten

    Die Frage : "Wie halte ich die Vorhaut ständig hinter der Eichel ?" wird immer wieder gestellt.


    Dabei gibt es einen einfachen Trick, sie dauernd hinten zu halten, so dass die Eichel immer frei bleibt :


    # die Vorhaut ganz hinter den Eichelkranz zurückziehen;


    # wenn möglich, den hierbei gebildeten Vorhautwulst mit Nivea-Creme (o.Ä.) eincremen, damit das Falten leichter geht;


    # einen Teelöffel nehmen, dessen oberes Griffstückende (Stiel) abgerundet, flach und ca. 5 - 8 mm breit ist oder einen ähnlichen Gegenstand;


    # mit Daumen und Zeigefinger der einen Hand die Vorhaut unterhalb dieses Wulstes festhalten und ca. 1 cm vom Penisschaft nach außen wegziehen;


    # mit der anderen Hand den Teelöffelgriff nun von oben mitten in diesen Vorhautwulst hineindrücken und, parallel zum Penisschaft, soweit wie möglich "bis zum Anschlag" nach unten drücken, natürlich nur so, dass es nicht schmerzt, - dies geht etwa halb so weit nach unten, wie die Vorhaut sonst nach oben (über die Eichel) geht;


    # die Vorhaut nun loslassen, dass sie sich wieder an den Penisschaft anschmiegt; - es hat sich nun eine Art Vorhaut- Tasche unterhalb der Eichel gebildet;


    # den Teelöffelgriff nun vorsichtig aus dieser Tasche herausziehen, und die Vorhaut dabei festhalten;


    # Mit zurechtzupfen an verscheiden Stellen kann man nun noch die gleichmäßige Verteilung der Vorhaut in dieser Tasche verbessern.


    Die Vorhaut ist nun unterhalb der Eichel in sich selbst zusammengestülpt.


    Sie kann nun nicht mehr über den Eichelkranz zurück rollen und bleibt ständig hinter der Eichel, unabhängig, ob mit oder ohne Erektion, Tag und Nacht, für immer, - so lange man will.


    Das optische Ergebnis ist sehr zufriedenstellend. Der runzelige Vorhautwulst, wie er beim einfachen Zurückziehen entsteht, ist nicht mehr vorhanden. Im Zusammenfaltungsbereich erscheint lediglich die Vorhaut etwas dicker, was kaum auffällt. Es sieht praktisch so aus, als wäre man sauber beschnitten.


    Wer später etwas mehr Übung hat, kann auf den Teelöffelgriff verzichten, es geht dann ganz einfach durch entsprechendes Zupfen der zurückgezogenen Vorhaut an den richtigen Stellen und ist in wenigen Sekunden gemacht.


    Durch die jahrelange Zurückhaltung bildet sich die Vorhaut so zurück (verkürzt sich), dass sie auch ohne Zusammenfaltung von selbst zurück bleibt und "freiwillig" gar nicht mehr über die Eichel rollen will ! So war es jedenfalls bei mir.


    Zur Gewöhnung an die nackte Eichel in der Hose ist es wichtig, sie zunächst möglichst zu Vergessen, was nicht immer einfach ist. Man macht den ersten Versuch und ist dabei ganz darauf fixiert. - Das ist aber ein Fehler, denn dann hat man ständig Erektionen. Man muss sich ganz davon ablenken und irgend was Anderes tun, auf das man sich konzentriert und sollte sich auch nicht sexuell erregen lassen. So gewöhnt man sich unbewusst an das Gefühl der freien Eichel in der Kleidung, bis man es als normal empfindet, danach möchte man es nicht mehr missen.

  • 853 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    na Tripod, da musst du ja ne hässliche Vorhaut gehabt haben...


    Meine ist wunderschön, bleibt von alleine hinten, auch ohne die Falttechnik, die eigenlich bei Jeden klappen sollte und ich möchte sie nie missen. Was man da an Gefühlen und Stimulationsmöglichkeiten wegschnippelt, nein danke...

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Vielleicht hilft dieser Tipp :

    Zunächst muss man den Zustand kennen, wenn die Vorhaut ganz normal über der Eichel liegt.


    Die Vorhaut ist über der Eichel doppelwandig, sie besteht aus :


    a) einer eher fleischrosa-farbenen und mehr schmerzempfindlichen Innenhaut, welche direkt über der Eichel liegt. Diese Innenhaut reicht auch nur bis über die Eichel und ist unterhalb des Eichelkranzes mit dem Penisschaft verwachsen.


    und :


    b) einer Außenhaut, die von der Eichelspitze an abwärts den gesamten Penis umgibt. Unterhalb der der Eichel ist sie dann nur noch einwandig. Sie ist in Farbe und Beschaffenheit eher wie die normale Körperhaut überall.


    **Um die Vorhaut dauernd haltbar unterhalb der Eichel tragen zu können, muss unterhalb des Eichelkranzes der gleichen Zustand hergestellt werden, wie wenn die Vorhaut ganz normal über der Eichel liegt :


    Die Außen(vor)haut muss auch hier außen bleiben und die rosa Innenhaut muss sich auch hier wieder darunter befinden, d. h. sie muss nun darunter "gestopft" werden !**


    Es ist unbedingt wichtig, dass von der Innenhaut nichts mehr zu sehen ist und sie vollständig von der Außenhaut überdeckt wird. Die rosa Innenhaut muss also wie eine Tasche unterhalb der Außenhaut liegen.


    Die Übergangsstelle von Außen- zu Innenhaut hat den engsten Umfang der gesamten Vorhauthülle, da sie ja früher oben die Eichel verschloss. Darunter wird der Umfang sowohl der Innen- wie auch Außenhauthülle wieder größer.


    Wird die Vorhaut zurückgefaltet, wie oben beschrieben, umspannt diese engere Übergangsstelle die nun gebildete Vorhaut- Tasche unterhalb des Eichelkranzes, der wie eine Barriere wirkt.


    Die Vorhaut kann nun nicht mehr über den Eichelkranz zurück rollen und bleibt ständig hinter der Eichel, unabhängig, ob mit oder ohne Erektion, Tag und Nacht, - so lange man überhaupt nur will.


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es solche anatomische Unterschiede gibt, dass dies bei jemand nicht klappen könnte.


    Natürlich wäre eine schematische Funktionszeichnung zum Verständnis besser. Ich möchte daher nochmals dazu aufrufen, nach einer Seite zu suchen, wo man diese Anleitung mit Zeichnung hineinstellen könnte.


    Es ist traurig, dass dieser genial einfache Trick nirgends bekannt gemacht wird. Wie viele Jungs und Männer möchten gerne die Eichel ständig frei tragen - und denken, diese wäre nur mit Beschneidung möglich, was dann auch nur die absolut Unentwegten machen und der Rest lässt es leider sein.

    Meine Theorie dazu

    Also, von der obigen Technik habe ich auch noch nichts gehört.


    Aber ich trage die vorhaut nun schon fast 4 Jahre meistens zurück.


    Manchmal mag ich auch nicht mehr, dann mache ich sie nach vorne.


    Anfangs blieb sie auch nicth hinten, schwoll an, wenn ich sie länger zzurückgezogen hatte und ich habe sie immer wieder nach hinten geschoben.


    Mittlerweile bleibt sie dann auch hinten und die Haut bleibt schon hinter dem EIchelkranz. Wenn der Schwanz wegen Kälte oder so mal sehr klein ist, und ich mich bücke oder die Eichel ewas feucht ist, dann rutscht sie auch mal wieder nach vorne, aber generell bleibt sie hinten, und meine vorhaut ist nicht kurz, sondern macht vorne einen schönen Rüssel, wenn sie vorne ist, wenn der Schwanz nicht erigiert ist.


    Chris

    hi,


    ich bin jetzt 36 und trage meine vorhaut bestimmt schon 22 jahre hinten.


    ich habe irgendwann angefangen, sie immer wieder nach hinten zu ziehen (bei jedem wc-gang, und auch mal zwischendurch).


    es hat bei mir gar nicht lange gedauert, und sie blieb von allein hinten.


    sie rutscht nur nach vorn, wenn ich es will, und sie wieder über die eichel stülpe.


    das ist z.b. der fall, wenn ich in eine heisse badewanne steige.


    bei mir gibt es keine komische löffel-falte, und ich rüttel die vorhaut beim waschen richtig gründlich hin und her.


    ich kann es nur jedem empfehlen die vorhaut hinten zu tragen,


    habe auch das gefühl das die eichel dicker geworden ist, und natürlich etwas unempfindlicher.


    ganz nebenbei, wenn man sich bei zurückliegender vorhaut nach dem pinkeln den schwanz mit klopapier abtupft, bleibt man auch länger frisch und lecker.


    auch genial, wenn man im urlaub badehosen mit netzhose trägt, macht das tagsüber schon so richtig geil auf den abend 8-)

    stimme zockratte voll zu

    ich habs auch so gemacht wie er, mit immer zurück..und trage sie jetzt auch schon viele jahre immer zurückgezogen (trotzdem habe ich mir das bändchen auch wegmachen lassen) ist halt ein bisschen geiler ohne bändchen....


    und was frauen betrifft...sie schauen schon mehr hin, wenn da einer mit blanker eichel kommt, als wie wenn einer mit verdeckter daherkommt.....


    l.g.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    es klappt! ;-)

    habs so gemacht, wie ozzy es beschrieben hat.


    Eigenltich ganz einfach.


    Kann man auch was knapper formulieren:


    Einfach Vorhaut was zurückschieben, und


    dann mit dem Löffelstiel die Vorhaut ca. 1,5cm


    reindrücken (runterstopfen ;-)


    Es bildet sich dann die o.g. "Vorhautfalte"


    die Vorhaut hört dann bündig mit dem


    Eichelrand auf, sieht gut aus :-)


    Man kann mit dem Löffelstiel auch einmal um


    den Schwanz fahren, damit sich die Falte


    gleichmäßich ausbildet.


    Bin nur mal gespannt, ob das auch hält.. *g*


    Verrückt, jetzt spiel ich schon 15 Jahre mit


    meinem Schwanz, und doch gibt es immer wieder was


    neues zu entdecken... ;-)


    nochmal danke ozzy!

    Klasse Tipp

    Hallo zusammen,


    die beschriebene Methode ist einfach Klasse - endlich kann ich die Eichel freilegen und die Vorhaut bleibt dauerhaft zurück.Selbst das tragen von Intimschmuck wie z.Bsp. einem Eichelring ist noch möglich -Danke ozzy!