Vorhaut dehnen

    Hallo zusammen


    Ich bin bald 18 und vor 6 Jahren hatte ich eine Entzündung (Harnröhre)? Der Arzt spritze mit einer Spritze eine Lösung. Er sagte mir ich hätte eine Vorhautverengung und ich sollte sie dehnen mit Bepanthen.


    Dies tat ich einige Tage und danach nicht mehr.Nun stört es mich aber sehr und ich möchte wieder beginnen.


    Seit einigen Tagen halte ich den Penis aufrecht und ziehe die Haut nach oben und danach seitwärts auseinander und ich ziehe die Haut so weit es geht nach hinten bis es leicht "zieht" und halte diese aber nur maximal 30 Sekunden weil es danach schmerzt.


    Dazu benutzte ich noch Bepanthen.(Normal zurückziehen schmerzt noch sehr.Die Verengung liegt ganz an der Spitze vorne.


    Die Vorhaut kann ich schmerzfrei auf dieser Skala bis ca. knapp Bild 3 zurückziehen.


    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:A_Foreskin_Retraction_Series.JPG


    Ich bemerke schon ganz leicht eine Verbesserung :-)


    Habt ihr vielleicht noch Tipps oder Erfahrungen? Wie lange habt ihr gebraucht und wie lange/oft habt ihr am Tag gedehnt?


    Danke und Grüsse


    Flunder

  • 14 Antworten

    Machst du die Dehnübungen, wenn du einen Steifen hast oder im schlaffen Zustand.


    Als du die Harnröhrenentzündung gehabt hast, warst du ja noch vor der Pubertät, da hättest du schon diese Übungen machen sollen da das Glied noch wesentlich kleiner war und du die Vorhaut leichter über die Eichel schieben konntest.


    Jetzt wird es nicht mehr so leicht gehen, aber im schlaffen Zustand, wenn du da die Vorhaut über die Eichel bringst, dann laß sie zurückgeschoben, es ist die Eichel zwar nicht geschützt aber die Vorhaut kann sich dehnen und wenn du eine Erreegung bekommst kann auch nicht viel passieren.


    Es geht sicher ziemlich schnell, daß sich die Vorhaut broblemlos hin und herschieben läßt.


    Hattest du schon Geschlechtsverkehr, da wird das Problem ja noch viel größer, beim Onanieren ist es egal, aber die Gefühle leiden sehr stark darunter, da der Eichelrand ja durch das Zurückschieben der Vorhaut die größt x:) en Reize hat.

    ...du kannst die andere Varianate der Dehnung auch versuchen.Vorhaut vor die Eichel ziehen(wenn die nicht so lang sein


    sollte),leicht andrücken,die entstehenden Enden links und rechts mit Daumen und Zeigefinger fassen,dann leicht und federnd bis zur Schmerzgrenze ziehen,kurz halten.Wiederholungen 10-15mal und die Aktion mehrmals täglich.


    Klar,alles mit sauberen Fingern ,gelle?Baden oder Schwimmbadbesuch zum Haut weich machen ist sicher vorteilhaft.


    Bitte regelmäßig machen,bist ja fast erwachsen,klar das es Dich richtig stört,wenn das Glied steif ist und von der


    Vorhaut" eingeklemmt" wird!Alles Gute und einen langsamen,stetigen Erfolg wünsche ich unbedingt!

    Zitat

    Jetzt wird es nicht mehr so leicht gehen, aber im schlaffen Zustand, wenn du da die Vorhaut über die Eichel bringst, dann laß sie zurückgeschoben, es ist die Eichel zwar nicht geschützt aber die Vorhaut kann sich dehnen und wenn du eine Erreegung bekommst kann auch nicht viel passieren.

    Falsch, es kann dadurch zu einer Paraphimose kommen, bei der dringend gehandelt werden muss!


    (https://de.wikipedia.org/wiki/Paraphimose)

    Zitat

    Ich bin bald 18 und vor 6 Jahren hatte ich eine Entzündung (Harnröhre)? Der Arzt spritze mit einer Spritze eine Lösung. Er sagte mir ich hätte eine Vorhautverengung und ich sollte sie dehnen mit Bepanthen.

    du bist fast 18, wie du schreibst, warst also 12 jahre als du eine erkrankung an der harnröhre hattest?, bei welchem arzt warst du damals? Kinderarzt oder Urologe? warst du alleine bei diesem arzt oder war ein elternteil mit?


    eine vorhautverengung kommt bei vielen jungs und männern vor, du hast einen rat vom arzt bekommen, wie ggf. dies zu beheben sei. jedoch, wäre eine regelmäßige kontrolle und gewisse selbstdisziplin notwendig gewesen, um das problem zu lösen.


    jedoch hast du 6 jahre vergeigt, ohne daran wieder zu denken und nun ist das gejammere groß %-| . entschuldige bitte meine grobe aussage, jedoch kann ich nicht verstehen, wie ein 18 jährige damit umgeht, wie ein junge in der pubertät, der damit erste erfahrungen macht.


    eine phimose ist ansich schon bescheiden, gerade wenn man einen eregierten penis hat und die haut nicht über die eichel kommt, weil zu eng. schmerzen sind dann die folge. weit schwerwiegender wäre es dann, wenn du auf grund der verengung deinen penis hinter der vorhaut nicht reinigen kannst. :-o . oder ist das möglich.


    hirr mein gut gemeinter rat für dich:


    lasse diese komischen dehnungsspiele an der vorhaut und stelle das problem einem urologen vor. der wird mit dir abklären, was zu tun ist. und wenn eine beschneidung aus medizinischen gründen notwendig ist, macht es auch keinen halben mann aus dir.


    gruß

    Hallo Grauwolf,das Dehnen geht unabhängig vom Alter! Und ein Greis ist er ja nicht.


    Es bringt doch wenig einem sensiblen Teilnehmer eine verpeilte Zeit vorzuwerfen,das weiß er auch selber..


    Und eine Beschneidung,da greife ich hier mal vor ist wohl nicht notwendig,eine gewisse Beweglichkeit der Vorhaut


    ist ja auch vorhanden,aber ausreichend gut ist diese ( noch) nicht!Bin selber beschnitten und ich habe wirklich unter


    meiner verhornten Eichel gelitten,die mangelnde Sensibilität der Vorhaut,die ja amputiert ! ist und das große Spannungs-


    gefühl am gesamten Gliedschaft macht mich zwar nicht zu einem halben Mann,aber zu einem,der hart manipulieren muß


    und kein natürliches Empfinden am Besten Stück kennt!Liebe Flunder,du dehnst jetzt täglich,meinetwegen 4 mal in der


    Variante die ich Dir riet! dazu kannst ja die Methode Vorhaut zurückziehen bis zur Schmerzgrenze auch machen.


    Sag uns bitte ,daß Du einen spürbaren aber langsamen Erfolg hast.Wenn wider Erwarten nicht,das gibt es!


    Dann laß einen Vorhautschnitt machen,der muß sauber genäht werden,und Du mußt dann schauen daß Dir die Vorhautspitze nicht ausfranst.Jeglicher Erhalt Deiner Vorhaut ist natürlich und grundsätzlich richtig und langfristig


    sehr! erstrebenswert.Und bitte laß Deine Vorhaut nicht über der Eichel! Bird:Ganz richtig und wichtig,gut erkannt!Die Einschnürung,gerade weil du nun frustriert bist,vielleicht das Taubheitsgefühl(Durchblutungsstörung/Abschnürung!gefährlich!)nicht bemerkst oder wahrhaben möchtest...?,kann zu einem chirurgischen Notfall führen!Derartige Praktiken sind nur für Männer mit voll intakter


    Vorhaut geeignet,aber niemals notwendig.Und auf ein paar Monate kommt es nun auch nicht so an.Ich wünsche Dir im Moment wenig Erektionen und wirklich einen Dehnerfolg. :)*

    Zitat

    Hallo Grauwolf,das Dehnen geht unabhängig vom Alter! Und ein Greis ist er ja nicht.


    Es bringt doch wenig einem sensiblen Teilnehmer eine verpeilte Zeit vorzuwerfen,das weiß er auch selber..

    ich habe lediglich meine Ansicht, zu solchen Dehnungsübungen niedergeschrieben, da einige hier mir persönlich etwas suspekt vorkommen. bin keinesfalls ein prüder mensch, aber irgendwie hören sich die ratschläge so an, als wenn mann zum quacksalber geht. sorry.


    vorwurf ??? okay :)z aber auch ein "sensibler" mensch/mann muss sich dies mal gefallen lassen. jedoch wirken seine ausführungen für einen 18 jährigen sehr naiv, für mich.


    er sollte nicht selber an sich rumdoktern, sondern, einfach im offenen gespräch mit einem urologen das problem angehen. wenn es ein guter arzt ist, wird er auch nicht direkt von einer beschneidung reden oder diese ansetzen. denn ein guter arzt weiß, dass jeder operativer eingriff einer zuviel ist. eincremen und dehnungen nach ärztlicher anleitungen helfen da bestimmt.


    was beschneidung betrifft, so tut es mir leid, Wetterau, dass es bei dir komplikationen gab, ich selber habe sie als 12 jähriger, aus medizinischen gründen über mich ergehen lassen müssen (zu lange und zu enge vorhaut). ich weiß welche schmerzen danach einen mann plagen können. es war kein zuckerschlecken. jedoch habe ich heute im sexualleben keine einschränkungen.


    auch mein sohn hatte dieses problem mit 7 jahren gehabt (teils verklebt, teils verengt), jedoch hier half das konsequente einschmieren der eichel und der vorhaut, sechs wochen lang, als vorbereitung beim urologen, dem so genannten ziehen. zur behandlung wurde die eichel noch mit einer salbe betäubt. das ziehen hatte er noch gut überstanden, die schmerzen kamen dann in der nacht. für so einen kleinen menschen eine qual, wie für jeden anderen auch.


    also, der TE sollte sicher mal den weg zum urologen nicht scheuen und sich dort medizinisch beraten lassen.

    Zitat

    jedoch wirken seine ausführungen für einen 18 jährigen sehr naiv, für mich.

    ich hatte diesen eindruck eigentlich nicht???

    Zitat

    wenn es ein guter arzt ist, wird er auch nicht direkt von einer beschneidung reden oder diese ansetzen.

    ja sicher, nur leider scheint dies auch heute noch nicht immer der fall zu sein, so dass eigene informiertheit nötig ist.


    alleine deine 2 genannten fälle lassen für mich zweifel entstehen (bei dir: eine "zu lange" vh gibt es nicht; bei deinem sohn: wäre es nicht ohne das "ziehen" gegangen?) .

    @ fischer6969

    Zitat

    Jetzt wird es nicht mehr so leicht gehen, aber im schlaffen Zustand, wenn du da die Vorhaut über die Eichel bringst, dann laß sie zurückgeschoben, es ist die Eichel zwar nicht geschützt aber die Vorhaut kann sich dehnen und wenn du eine Erreegung bekommst kann auch nicht viel passieren.

    Der Tipp ist gefährlich, da sich so eine Paraphimose bilden kann.


    Bei einer Dehntherapie muss man auf jeden Fall anders vorgehen.

    @ Grauwolf

    Zitat

    lasse diese komischen dehnungsspiele an der vorhaut und stelle das problem einem urologen vor. der wird mit dir abklären, was zu tun ist. und wenn eine beschneidung aus medizinischen gründen notwendig ist, macht es auch keinen halben mann aus dir.

    Dehnung ist heutzutage das erste Mittel, um so ein Problem zu beheben.


    Als er 12 Jahre alt war, war das Problem noch nicht krankhaft, sondern ein physiologischer (d.h. natürlicher) Zustand in der Vorhautentwicklung – denn jeder Junge kommt mit einer Vorhautverengnug zur Welt, die sich aber im Laufe des Penis- und Vorhautwachstums von selbst erledigt.


    Es stellt daher kein Problem dar, zuerst eine Selbstherapie zu versuchen.

    Zitat

    was beschneidung betrifft, so tut es mir leid, Wetterau, dass es bei dir komplikationen gab, ich selber habe sie als 12 jähriger, aus medizinischen gründen über mich ergehen lassen müssen (zu lange und zu enge vorhaut).

    Das tut mir leid für dich. Ich finde das ziemlich unverantwortlich von dem Arzt, der dich damals behandelt hat, da eine Vorhautverengung in diesem Alter völlig natürlich ist und keinerlei Behandlung bedarf.


    Erst wenn Komplikationen auftreten sollten, d.h. eine Entzündung oder ein Harnverhalt, muss hier behandelt werden – dann aber vorhauterhaltend bzw. konservativ.


    Ich tröste mich aber einfach mal damit, dass die DDR-Ärzte damals vermutlich einfach noch auf einem schlechten medizinischen Stand waren.


    (Übrigens: Eine zu lange Vorhaut gibt es nicht. Jede Länge ist eine gute Länge, solange man es problemlos zurückziehen kann.)

    Zitat

    auch mein sohn hatte dieses problem mit 7 jahren gehabt

    Ebenfalls eine natürliche Verengung, die Behandlung wäre damit unnötig gewesen – aber da hier konservativ vorgegangen wurde, ist es nicht weiter schlimm.

    @ Flunder

    Zitat

    Habt ihr vielleicht noch Tipps oder Erfahrungen? Wie lange habt ihr gebraucht und wie lange/oft habt ihr am Tag gedehnt?

    Ich würde evtl. die Salbe (Bepanthen) mit einer Kortisonsalbe tauschen, d.h. Hydrocortison aus der Apotheke, bspw. Hydrocortison-HEXAL 0,5%.


    Diese Salbe wirkt zusätzlich hauterweiternd und löst dein Problem daher noch schneller – und sorgt gleichzeitig dafür ,dass evtl. bestehende Vernarbungen gelockert werden. :)


    Eine Dehntherapie dauert normalerweise nur wenige Wochen, d.h. du müsstest jetzt (2 Wochen nach deiner Frage) schon einen richtig spürbaren Erfolg haben.


    Mach einfach weiter mit der Dehntherapie – ich drücke dir die Daumen!

    Hallo Nico,ich habe deine tollen Beiträge und vielen aufwendigen Recherchen zum Themenbereich gelesen.Ganz sicher bist Du damit


    vielen Jungen und auch! Männern,man kann es kaum glauben,bei dem sonstigen Kontrollwahn!)eine große Hilfe.


    Ich habe absichtlich übertrieben "mit bis zu einigen Monaten",weil es ja um die verlorenen Jahre ging,die der TE


    vermeintlich oder tatsächlich verloren hatte...und dazu einen Vergleich und Ermunterung ziehen wollen.Dies auch,


    weil ich den Eindruck habe,Flunder deutet es an,die Ernsthaftigkeit,Regelmäßigkeit ,ja Fleißarbeit! nicht so recht geleistet


    zu haben oder auch in Zukunft nicht zu leisten.Grundsätzlich hast Du zu 100% Recht mit einem schnelleren Erfolg und


    einer baldigen,stetigen ! Verbesserung. :)^

    Hallo zusammen!


    Inzwischen ist ja einige Zeit vergangen und ich erkenne Fortschritte.Ich dehne alle zwei oder drei Tage ca. 30 Minuten.Es wird noch einige Wochen dauern aber ich kann es jedem empfehlen.


    Da es nicht eilt und Cortison ja eh nicht allzu gesund sein soll bleibe ich bei Bepanthen.

    Ich würde aber schon mit der cortissonhaltigen salbe weitermachen denn die wie nico schon schreibt geeignet ist für die hauterweiterung, ich habs zwar auch über monate hinweg versucht mit der dehntherapie, hat bei mir nicht geholfen, leider. Aber ich wünsche es jedem das diese therapie anspricht.

    Wenn man ein Problem hat, bringt es absolut nicht, rückwärts zu schauen. Und wenn man ein Problem selber erkannt hat, dann ist das schon mal die halbe Miete!


    Du schreibst, dass du mit den Dehnungen schon Fortschritte erreicht hast und damit ist klar, dass du auf dem richtigen Weg bist. Allerdings würde ich dir raten, die Dehnübungen nicht nur alle 3 Tage sondern täglich zu machen. Ich habe meine Phimose vollständig wegbekommen, indem ich mich täglich in eine Schüssel mit warmem Seifenwasser gesetzt und dort die Dehnungen gemacht habe. Das Seifenwasser hilft die Verklebungen zu lösen und unter Wasser schmerzt es auch weniger, respektive kann man weiter dehnen, bevor es unangenehm wird. Bepanthen habe ich mir jeweils anschliessend zur Hautpflege draufgestrichen. Zudem empfehle ich dir, die Vorhaut auch beim pinkeln so weit wie möglich zurückzuziehen, wenn möglich anschliessend mit Wasser zu waschen und dann wieder einzucremen.

    Hallo und Danke fuer eure Antworten.


    Dehne nun seit 5 Tagen taeglich abends um die 20 Minuten und ich muss sagen die Fortschritte koennen sich sehen lassen.Hatte einige Tage Angst,dass das Baendchen zu kurz sei aber war nur vom Dehnen :)

    Zitat

    Dehne nun seit 5 Tagen taeglich abends um die 20 Minuten und ich muss sagen die Fortschritte koennen sich sehen lassen.

    Das ist schön, dann weiter so :)^