ich hatte schon einen relativ frühen Beginn der Wechseljahre, so mit 38 Jahren!


    als dies meine FÄ zu mir sagte, konnte ich es gar nicht glauben! :|N


    Habe in der Zeit viele Schwangerschaftstests gekauft, war mir schon peinlich, so daß ich immer mal in eine andere Apotheke ging!


    FÄ meinte nur, es gibt auch Frauen, da geht es schon mit 28 Jahren los!


    Habe seit ca. 2 Jahre keine Periode mehr, und vermisse sie auch nicht! ;-D

    Hi ho,


    ich bin 50 und mein Zyklus steht inzwischen wieder wie ne 1!


    Mit 43 gingen bei mir aber diverse Zipperlein los:


    Schwankungen in der Zykluslänge, Brustziehen, Zwischenblutungen, Stimmungsschwankungen, sehr starkes Schwitzen, Akne wie in der Pubertät :-o


    ... da dachte ich: das wars jetzt bald.


    Wars aber nicht. Hab die Mens jetzt stramm alle 28 Tage,


    und denk jedes Mal: ]:D Letzte Runde!


    Bei meiner älteren Schwester hats mit 50 aufgehört. sie hat jetzt seit über 1 Jahr keine Mens mehr und auch keine Beschwerden (sagt sie jedenfalls) und ich bin verdammt neidisch!!


    Meine FÄ hat mir gesagt, durchschnittlich hört die Mens zwischen 50 und 52 auf.


    Na, mal sehen... :=o


    *:) *:) @:) @:)

    Zitat

    Bei meiner älteren Schwester hats mit 50 aufgehört

    aufgehört?


    bei mir hats vor nem knappen jahr angefangen und ich finds nur ätzend!!!


    weiss garnicht, ob ich schon in den Menopause wäre, denn ich mach ne HET.


    müsste das weg lassen und dann sehen was passiert, allerdings befürchte ich,


    dass meine Beschwerden wieder ganz arg werden.


    Ich kann nur jede Frau beneiden, die nichts von den WJ mitbekommt und sich gut


    fühlt.


    @Frau Dingens... dat wär mir egal .... ich hätt dann jedenfalls nich den Scheiss,


    den ich jetz hab.


    lg Trulla *:)

    Ich bin Ende 40 und bekomme seit ca. eineinhalb Jahren meine Tage nur noch selten, unregelmäßig und sehr schwach ausgeprägt. Sonst habe ich keine WJ-Symptome und ich hege die Hoffnung, dass das vielleicht so bleibt :=o :=o :=o

    ja sei froh, wenn es so bleibt.


    bei mir hat das dieses jahr angefangen. davor lief alles schön ruhig und regelmässig. auf einmal bekam ich hitzewellen und unregelmässigen zyklus.


    dann status bestimmt und mein östrogenwert lag unter 30 :-(


    und dann fing der scheiss eigentlich erst richtig an.... zurzeit züchte ich follikelzysten. und auch trotz der HET für die ich mich im sommer entschieden hatte.


    meine WJ-beschwerden sind dadurch nicht weg. sie sind abgeschwächter geworden aber immer noch da. ich möchte garnit dran denken, wies mir gehen würde, wenn ich die hormone weglassen würde. oder ich müsste es einfach mal ausprobieren.


    ich wünsch trotzdem ein guten rutsch in 2011. lassen ma alle gesund bleiben. das ist das wichtigste.


    lg

    Ich bin nun 43 Jahre alt und habe seit 33 Jahren nun meine Tage, aber seit ein paar Monaten werden die Tage immer schlimmer, die Blutungen sind und werden immer stärker so das ich an manchen Tagen denke ich verblute. Die Regelschmerzen werden immer schlimmer und Stärker. Zur Zeit brauche ich viel Ruhe weil ich entweder überarbeitet bin oder total geschafft bin. Bin nur ab und zu launisch und sonst habe ich nichts. Bin ich nun in den Wechseljahren oder nicht ???

    Meine Mutter und meine Oma sind mit 56 in die Wechseljahre gekommen. Bei beiden hat die Mens einfach ausgesetzt und das wars.


    Ich bin 41 und nach meinem Zyklus kann man die Uhr stellen, ich denke daher - bei mir noch nichts in Sicht. Wenn ich drüber nachdenke, das ich noch weitere 15 Jahre damit rumhampeln muss... %-| ;-D


    Ich nehm es aber in Kauf, und hoffe, dass ich dann später auch keinerlei Beschwerden haben werde ;-)

    also ich gehöre wohl zu den wenigen Frauen, die es mochten ihre Regel zu haben.


    In dem Moment, wo die Zyklen länger wurden und ich einige andere unliebsame Dinge an mir feststellte, hab ich es bedauert, jetzt mehr und mehr auf die Menopause zuzugehen.


    Aber wie man sieht, ist es von Frau zu Frau total verschieden, wann sie in die WJ kommt. Manche eher früh, manche spät. Ich glaub, der Durchschnitt liegt so um die 50.

    ja, mir geht es auch so ... es ist, als wenn ein neuer lebensabschnitt mit dem wegbleiben beginnt .... und man sich auf das alter vorbereiten muss, zwangsläufig ... aber so ist der


    lauf der dinge. *seufz*

    hallo ihr lieben da draussen *:) ich habe zu diesem Thema eine frage an euch die mir sehr zu schaffen macht...Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen,,und ich war bis vor ein paar Monaten total happy und glücklich mit ihm.Vor 4 Monaten hat es dann angefangen das Drama einfach so :-/ .hatte irgendwie das Gefühl gar nichts geht mehr,,,habe mich total in mich zurückgezogen,, ich lehne meinen Partner auch irgendwie ab,mag keine körperliche Nähe mehr und Sex nur wenn es sein muss.,,habe eine innere Leere,,alles nervt mich ich habe zu nichts richtig Lust,,bin dann am liebsten für mich alleine,schwitze bei kleiner anstrengung,,,,bin immer öfters müde,,,und bekomme seit ungefähr 3 Monaten alle 3 Wochen meine Regel.......bis dato kamen sie pünktlich alle 28 tage plus minus 2 Tage,,,Desweiteren,,,so wie in der Pubertät starke bauchschmerzen,,,das ganze Programm eben das bis vor 3 Monaten nicht so war...desöfteren dabei auch Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen im Nacken Schulterbereich uuuuuuuuuuuuuuuuuuund kann keine nacht mehr durchschlafen,,,,,habe meinen Freund schon vor 4 Monaten deswegen verlassen weil ich dachte das lege an der Beziehung,,nachdem meine Regel vorbei war bin ich wieder zurück...............und jetzt das gleich wieder und dreimal dürft ihr raten,,,,,jetzt habe ich seit 2 tagen meine Periode wieder und ich denke ans zurück gehen,,,,,,hilfe kann das alles auch was mit den Wechseljahren zu tun haben,bitte hilfe.....hat das so schon irgendjemand erlebt,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,ich werd echt noch irre,,,,irgendwie habe ich das Gefühl alles spinnt..................ganz liebe grüsse karin :-D