sodele, die Dinger sind ca 2cm groß und nicht Ursache von Schmerzen außerhalb der Periode. Nur für die Blutung.


    Immerhin schonmal ein Problem weniger.


    Abstrich lass ich auch noch machen und dann mal gucken. zzz

    Zu der Entartung von Myomen habe ich das hier gelesen:

    Zitat

    Neuerdings zeigen genetische Untersuchungen sogar, dass die Entstehung eines Sarkoms aus einem Myom eher unwahrscheinlich ist.

    Ich habe seit bestimmt 10 Jahren ein Myom ( wenn es denn noch da ist) was noch nie irgendwelche Probleme gemacht hat. Ohne Ultraschall wüsste ich vermutlich gar nicht davon.

    ja, genau das habe ich auch gelesen und auch, dass es eher so sein kann, dass myome mit sarkomen verwechselt werden.


    da sich aber offenbar seit der letzten untersuchung nichts geändert hat und diese sarkome nur in 0,2% der fälle vorliegen, ich mich auch nicht in der postmenopause befinde, mache ich mir jetzt einfach mal keine sorgen mehr. :-)

    Zitat

    mache ich mir jetzt einfach mal keine sorgen mehr. :-)

    Das solltest du auch nicht! Schau mal, früher wussten die Frauen gar nicht, dass sie Myome haben. Diese genaue Diagnose ist erst seit verbesserter Ultraschalltechnik möglich.


    Moderne Diagnostikverfahren sind nicht immer ein Segen, sondern können auch ganz schön verunsichern. :)*

    Guten Morgen!


    Ich bin ein wenig verunsichert. Ich bin nun 43 jahre alt und hatte immer Schmerzen und die ersten 3 tage viel Blut verloren,während der Mens.


    Meine letzte Mens hätte ich eine Woche vor ostern bekommen müssen,sie kam aber mit einer Schmierblutung Gründonnerstag das hielt an bis Ostersonntag und dann kam die normale Regel für 5 tage.


    Dann war ich 5 Tage Blutungsfrei.dann fing es an mit leicht bräunlichem Ausfluss,bin dann zum FA gegangen,sie fand im vaginalen US eine Zyste am Eierstock ansonsten war wohl alles ok.Sie machte aber noch ein kleines Blutbild ,dort war auch alles ok.Nach 2 tagen Schmierblutung ging meine Regel erneut los und hält bis heute an.Sie ist recht stark.


    Den Kontrolltermin für die Zyste habe ich in zwei Wochen.Langsam schiebe ich leicht bis mittlere Panik :-) .


    Meint ihr ich sollte noch abwarten oder eher nochmal hingehen?


    Können das schon Anfänge von WJ sein? ich kenne Zwischenblutungen überhaupt nicht.


    Vielen Dank schon mal im Voraus. @:)