Anhaltende Brustschmerzen nach der Periode: Zeichen für Wechsel?

    hi meine lieben....ich habe eine frage bzgl.meines zykluses....also normalerweise bekomme ich ungefähr eine woche vor meiner periode ziemliche busenschmerzen...meine brüste sind dann richtig geschwollen und tun richtig weh wenn ich abends meinen bh abnehme...lol....nun,ich denke, dass kennen viele frauen....aber jetzt ist etwas komisch an der sache.


    ich bekam meine tage ziemlich pünktlich...plus minus ein zwei tage.....aber, obwohl ich normal sehr heftige blutungen habe die 6 tage dauern, waren meine tage nach dem vierten tag fast weg....aber jetzt danach tun mir meine brüste total weh ...NACH DER BLUTUNG:::::KOMISCH....sie tun mir jetzt schon über eine woche nach der blutung weh......kann es sein , dass ich den wechsel komme????tun da nach der blutung die brüste weh???? ich bin 45 jahre und da ist der wechsel nicht abwegig......danke fürs lesen @:) @:) @:)

  • 350 Antworten

    Bei mir hat es genau so angefangen wie bei Dir. Also mit Brust- besser gesagt Busenschmerzen. Die "Tage" kamen dann immer unregelmäßiger aber ziemlich heftig. Dachte manchmal ich verblute, war aber nach ein paar Tagen (4-6)wieder vorbei. Später kamen noch Gelenk und Muskelschmerzen dazu.


    Jetzt wo ich mitten drin bin hab ich das volle Programm abbekommen.


    Keine Lust am Sex


    Herzrasen


    Stimmumgsschwankungen


    Schwindel


    Haarausfall


    Gewichtszunahme


    Möchte dich aber nicht beunruhigen. Diese Beschwerden treffen nicht auf alle Frauen zu.

    Diese Brustschmerzen hatte ich zum Glück nur einmal während zwei Wochen, wusste fast nicht wie ich schlafen soll, da sie recht gross sind. Die letzten drei Jahre hatte ich auch eine total unregelmässige, sehr starke Periode. Ist normal, haben alle Frauen, die ich gefragt habe. Ich hatte die Mens zuletzt Ende November und hoffe, das bleibt so. Ich kenne allerdings eine Frau, die hat sie nach über 10 Jahren Pause mit 60! wieder bekommen. Haarausfall habe ich auch, dachte, das liegt am Abnehmen. Stimmungsschwankungen sind leider häufig und seit Anfang Jahr leide ich unter Schlafstörungen und ständigem Herzrasen. Bin 51 Jahre alt.

    na toll da kann ich mich ja auf etwas freuen...weil ich noch dazu angst und panikpatientin bin und unter extrasystolen leide.....wenn sich das dann auch noch verstärkt na dann prost.....also ich bin jetzt nicht übermässig zuviel ..auf 170cm wiege ich 72 kg und wenn ich konnsiquent bin nehm ich auch schon mal ab..... @:)

    Hey Stolpersteinchen,


    so schlimm find ich meine WJ eigentlich nicht. Auch ich bin Panikpatientin und daher der Schwindel. Der Arzt meint der Schwindel und Panik werden durch den Wechsel verstärkt. Über die Weihnachtsfeiertage wars wieder mal ganz dolle. Seit vier Wochen bekomme ich Aufbauspritzen ( Fluspi ). Jetzt bin ich wieder fit. Ich wog 70kg/170cm. ...und schwuppdiewupp, jetzt hab ich 75kg. Ich plage mich (fast)täglich eine halbe Stunde auf dem Crosstrainer, mache laaange Spaziergänge....kann aber leider nicht auf Süßes verzichten.

    ohje mugl da geht es ja wie mir ,ich kann auch nicht auf süsses verzichten... :=o ....und ich hab mir vorgenommen wiedermal mit der montag diät zu beginnen....hab mir über weihnachten schon etwas an keksis auf die rippen gelegt.....weisst du ich hatte schon angst , dass ich vielleicht schwanger sein könnte pfffffff...aber ich werde das beim nächsten mal mittels hormonstatus abklären lassen......was sind das für aufbauspritzen

    wenn ich soweit bin,dass ich weiss was ich dagegen tun kann ;-) .....aber ich hab angst vor medikamenten ...gibt es da was homäophatisches auch

    Hallo Stolpersteinchen,


    zu deinen Beschwerden können sich noch Übelkeit und Magen/Darm Probleme dazu gesellen.


    Die Fluspi Spritzen bekam ich auch mal aber nicht als Aufbauspritzen,ich denke da gibt es andere ,sondern dafür das der baldige Tod meiner Mutter nicht so nah an mich rankommen sollte,damit ich mehr oder weniger besser damit umgehen konnte.


    Ich sende Dir mal einen Link da kannst Du ein wenig lesen über die WJ.


    LG Jollinar


    www.in-menopause.de/in-den-Wechseljahren/in-den-wechseljahren.html


    *:) *:) *:)

    Hallo,


    ich glaube als Aufbauspritze kann man Fluspi nicht gerade bezeichenen. Meines Wissens ist es ein Anitdepressivum.


    Vielleicht kommt Deine Gewichtszunahme auch daher?


    Aber ganz ehrlich – wenn es Dir damit besser geht finde ich es nicht ganz so schlimm mit der Gewichtszunahme.


    Hat Dir Dein Arzt gesagt das seien Aufbauspritzen?


    Würde mich mal interessieren.


    LG