Auf gehts in die Wechseljahre, geht jemand mit?

    Ja, die Wechseljahre, jetzt hat es mich wohl auch erwischt. Ich bin 50 Jahre alt und habe im Herbst zu "leiden" begonnen.


    Zuerst kamen depressive Phasen, ich kannte mich teilweise nicht mehr, war immer überfordert, müde und erschöpft, dann wurde die Periode häufiger (ich habe sie immer noch schön regelmäßig alle drei Wochen, diesmal auch mit Zwischenblutung), dann die Hitzewallungen, jeden Abend gegen 22 Uhr und sehr oft am Morgen beim Frühstück. Ich esse wirklich nur mehr die Hälfte, nehme aber jede Woche gefühlt ein Kilo zu, seit Sommer sind es 6 Kilo (mit Abnehmversuchen zwischendurch).


    Jetzt habe ich beschlossen etwas zu unternehmen: ich fange heute, ja heute, mit einem Sportprogramm an, ich werde regelmäßig walken.


    Warum ich das nicht vorher machte: Ich hatte kurz vor Weihnachten eine schwere Op am Ohr, von der ich mich nur langsam erholte (auch psychisch), aber jetzt geht es aufwärts, habe ich zumindest beschlossen.


    Ist hier vielleicht jemand, der jetzt auch gerade im Anfang steckt und mit mir den Weg gehen möchte? So dass wir uns austauschen und gegenseitig bemitleiden, aufbauen und ggf. einen Tritt in den Allerwertesten geben können?

    @ :) @:) @:)

  • 675 Antworten

    Bei mir war das ganz seltsam. Scheinbar hatte ich kaum einen Übergang. Meine Periode kam immer regelmäßig, einmal auffallend extrem stark, aber dann wieder normal stark und regelmäßig und dann PONG alles weg. Von einem Tag auf den anderen. Psychisch hatte das bei mir horrende Auswirkungen, wo wohl aber auch andere Dinge mir hineinspielten. Erst 2 Jahre nach Beginn der Menopause wurde ich wieder einigermaßen "zum Menschen". Aber die von davor, also vor der Menopause, wurde ich nie wieder.

    Das klingt ja nicht so prickelnd.


    :)*


    Ich hoffe immer noch, dass ich einigermaßen gut durchkomme, ich bin nun tatsächlich gerade 5,4 km mit meinen Steckerln gegangen und fühle mich so richtig energiegeladen. :)^ Ob ich das durchhalten werde? Dreimal die Woche habe ich mir vorgenommen, mal sehen.


    Alle hier haben mir gesagt, dass Sport hilft, gerade bei der Psyche.


    Mir wäre schon so geholfen, wenn diese vermaledeite Blutung endlich aufhören würde, nein, bei mir wird sie häufiger >:( %:| >:(


    Warum war denn das Ausbleiben der Blutung für dich so schlimm? Ich warte sehnsüchtig darauf, dass es endlich aufhört und lese neiderfüllt, dass es bei allen anderen ein der ersten Anzeichen ist...

    Huhu, hier °fingerheb°


    So ganz am Anfang stehe ich zwar nicht mehr, aber bei den doofen Hitzewallungen kann ich mithalten. Anfangs fand ich die noch lustig, das war wie heisser Wüstenwind ;-D - auch immer nur ganz kurz. Aber mittlerweile geht es mit Schweissausbrüchen einher und das find ich nun nicht mehr so lustig.


    Mit der Mens hatte ich Glück. Die war regelmässig und meist unkompliziert bis sie irgendwann einfach weg war. Dann, ca 8 Monate später noch einmal und das ist nun auch schon bald ein Jahr her. Ich drück dir die Daumen, dass du da auch bald Ruhe hast.


    Einen grossen Vorteil hatte ich aufgrund der Hormonveränderung: Jahrelange Migräne ist weg. WEG! Sooo toll! :-D


    Deine Absicht, regelmässig walken zu gehen kann ich nur begrüssen. Raus gehen und bewegen tut auch mir gut. Auch wenn es bei mir eher Spaziergänge sind, ich möchte es nicht missen. Ich geh sehr gern ein Stück mit dir. Wollen wir gleich los? @:)

    ooops, mein Beitrag ging natürlich an Gejagtes Tier.


    Ich war nur kurz in der Küche und hatte das Schreib-Fenster noch auf.


    Himmelgrün, ja, marschieren wir los, ich bin froh, wenn ich nicht alleine bin. :)_ Meine Kolleginnen und Freundinnen sind schon durch oder noch nicht so weit.


    Wirklich? Migräne kann aufhören? Ich habe sie nicht oft, aber so ab und zu schon, wenn die ganz wegbleibt, habe ich bestimmt nichts dagegen.


    Ich muss jetzt auch bald einen Termin bei der Frauenärztin machen, den schiebe ich schon ewig vor mir her, mein Ohr war wichtiger, aber nun wird es wirklich Zeit!


    Zur Mammographie müsste ich ja auch %:|

    Migräne hat ja unterschiedliche Auslöser. Bei mir und meiner Schwester hatte sie offenbar viel mit den Hormonen zu tun. Auch bei ihr war schlagartig Ruhe. Kannst ja mal drauf achten, ob sich eine Veränderung ergibt.


    Selber halte ich wenig von Vorsorgeuntersuchungen, deshalb war ich auch seit vielen Jahren nicht mehr bei einer Frauenärztin. Aber wenn dir das wichtig ist, dann mach gleich einen Termin aus. Nix aufschieben, das nervt dich sonst nur im Kopf %:| .


    Du hast ja heute deine Runde schon gedreht draussen. Ich mach mich nun auf den Weg und nachher erzähl ich dir hier, ob ich was Schönes gesehen habe und was. Und als Gegenleistung hätte ich dann gern deine Walk-Erlebnisse ;-D .


    Könnte vielleicht eine Motivationshilfe sein, wenn wir uns hier erzählen wie es war.. Deal?

    Hallo, ich bin zurück. :-)


    Also: Spaziergang von knapp 1,5 Stunden über Feldwege und im Wald. Es gibt noch Schneereste, aber wir haben gesichtet:


    1 Schlüsselblume, die erste x:)


    1 Handvoll Hemmliglunggi (=Buschwindröschen)


    viele grosse Stellen voll mit Bärlauch. Das ist super, beim nächsten Mal will ich welchen sammeln und dann zusammen mit Pasta essen. Das ist lecker :-q .


    Wetter soll ja nicht so super werden die nächsten Tage, aber du hast recht: einfach Kleidung anpassen. Ich will meinen Bärlauch! ]:D

    Was habe ich heute gesehen? Ich bin 5,4 km gegangen in einer Stunde, ich war allein mit meinen Gedanken und mit meiner Musik, die ständig in meinem Kopf spielt, ich brauche keine Knöpfe im Ohr, ich habe die Bäume betrachtet, die so eifrig Knospen bilden, als würden sie nur darauf warten, dass endlich die Sonne scheint und es warm wird, damit sie mit voller Wucht aufbrechen können und alles grün werden lassen.


    Ja, darauf warte ich auch, aber egal, Dienstag oder Mittwoch ist nächster Termin. Mag es stürmen oder schneien, da muss ich jetzt durch.


    Zu mir: ich bin verheiratet, habe zwei Kinder, einer ist nach großen Problemen ausgezogen, es geht ihm zum Glück gut (so weit ich weiß und hoffe, wenn man unter meinen Beiträgen schaut, findet man die Geschichte), der andere ist am Wochenende zuhause und macht nach einigen Irrwegen (abgebrochenes Studium, ein Jahr Leerlauf zuhause) nun eine schulische Ausbildung, die genau das zu sein scheint, was er immer wollte. :)^


    Wir wollen uns nun verkleinern, wir haben ein riesiges Haus mit großem Grundstück, wir wollen irgendwann in eine Wohnung ohne Garten, aber das kann noch dauern. Mir ist das alles hier zu viel, ich lasse alles laufen und verwildern, Gartenarbeit war noch nie meins, meinen Mann interessiert das sowieso nicht.


    Wir sind beide vollzeit berufstätig und haben auch so noch mit Musik jede Menge zu tun, langweilig wird uns bestimmt nicht ;-D

    Wieder da ;-)


    Vollzeit arbeiten, ein grosses Haus mit Garten, dazu weitere Interessen und "Mutterpflichten" - da bist du ja schön ausgelastet. Toll, wenn du dir trotzdem die Zeit fürs Walken nimmst.


    Für morgen ist bei uns Schnee und Regen angekündigt. Mal sehen, ob ich mich überwinde. Dienstag ist Arbeitstag, am Mittwoch könnte ich wieder. Werde jedenfalls berichten.


    Da du deine Situation beschrieben hast, hier meine: kleines Haus mit Garten (vorne raus gepflegt, hinten.. naja %-| . Keine Kinder, Partnerin, stundenweise berufstätig, noch bis Ende März.


    Machen wir auch ein Protokoll über die Wallungen? ]:D

    Die Wallungen...


    die habe ich momentan pünktlich nachts um 10 Uhr. Sie sind auch nicht so schlimm, wie du oben schon geschrieben hast, einfach eine Hitze, ich fächle mir kurz Luft zu, krieg einen knallroten Kopf und das wars dann auch schon. Obs bei mir auch schlimmer wird?


    Ich habe keine Ahnung, welches Wetter die angekündigt haben, das stimmt eh nie. So im Vorbeilaufen habe ich etwas von Wintereinbruch mitgekriegt. :-/ Ich versuche es am Dienstag und wenn es da allzu sehr saut, dann eben Mittwoch.


    Nachdem du geschrieben hast, dass du nicht so oft zum Frauenarzt gehst, gehe ich davon aus, dass du auch keine Hormone nimmst? Werde ich auch nicht tun.

    Nönö, Hormone brauchen wir nicht in unserem Alter ;-D . Ich trink auch keine Extra-Tees.


    Auch wenn einige der Beschwerden mühsam sind, so ist die ganze Sache ja doch nichts krankhaftes, wir müssen einfach durch und gut ist. Ich hab mal gelesen, dass eh viel zu viel Tamtam gemacht wird und dass nur etwa 30% der Frauen deutliche Beschwerden haben.


    Ich hab zwei ältere Schwestern. Die eine merkte gar nix, die andere war froh, dass ihr hin und wieder etwas wärmer wurde, weil sie eh so schnell friert.


    Manchmal find ich es auch ganz lustig mit den Hitzeanfällen. Wie Achterbahnfahren - etwas hoch und dann huuuuiiiii, wieder runter. :-p Wir können es ja auch mit Humor nehmen. Steht dir der rote Kopf? Hier der Smily dazu: |-o Ist echt niedlich x:) .


    Nachts geht's bei mir meist mit Decke drüber, Decke weg, Decke drüber. Ich merk schon, wenn ich hier darüber schreibe, nervt es mich schon nur noch halb so viel.


    Ist schön, dass du den Faden angefangen hast. :)_