*:) hallo zusammen


    um mal direkt die letzte frage zu beantworten - ist hier auch so. tagsüber wird kaum "gewallt", dafür dann nachts um so mehr. obwohl die letzte nacht echt genial war. zum ersten mal seit gefühlt ein ewigkeit fast durchgeschlafen :)^


    und irgendwo hab ich was von schokolade gelesen :-q gibts vielleicht sogar kinderschokolade??

    Mein schöner Gedanke für heute ist folgender:


    Wenn das Wetter besser ist, werde ich Blumenkisten/-Töpfe bepflanzen und mir hier auf den Balkon stellen. Wenn ich dann mal nicht raus mag, kann ich in meinem Zimmer sitzen und die farbigen Blumen anschauen.

    Erst einmal "danke" @Himmelgrün und "verbeug".


    Bin ja auch stolz auf mich, so viel Durchhaltevermögen habe ich normal nicht.


    Ja, diese drei Punkte, wenn es so einfach wäre. Ausgesuchtes, leichtes Essen, das ist so ein Problem für mich, weil ich eine Fruktoseintoleranz habe. Wobei ich das super im Griff habe jetzt und eigentlich niemand mehr merkt, dass ich einige Sachen nicht esse. Zur Not, wenn ich eingeladen bin, kann ich sie auch essen und ertrage dann die Folgen eben, ist alles nicht mehr so schlimm, im Höchstfall ein etwas schlechterer Tag am Klo, dann ist alles wieder gut. Das sah vor ein paar Jahren noch ganz anders aus...


    Positive Gedanken, ich versuche es, wirklich und es wirkt schon ein wenig, die Bewegung tut mir so gut und ich kann so viel einfach ausschwitzen und am Ende der Strecke sind die Stimmen in meinem Kopf schon so viel leiser.


    Außerdem spielt mein Lieblingsverein im Fußball grad recht ansprechend und kann den Abstieg vielleicht vermeiden 8-)


    Andererseits schiebe ich riesige Problembatzen vor mir her, meinem Problem-Sohn geht es leider nicht so gut, aber er hat klar gesagt, er will alleine damit zurecht kommen, er wird es schaffen.


    In der Ehe müssen wir uns neu sortieren. Es ist keine leichte Zeit, aber wir werden auch das schaffen.


    Dann läuft es in der Arbeit nicht wirklich rund, ich habe Problemschüler, also keine frechen, sondern psychisch kranke, die ihre Probleme mit in die Schule bringen und nicht nur ihre Klasse vor riesige Herausforderungen stellen.


    Nebenbei soll ich Unterricht machen (ist oft nicht möglich, zu viele heulen, inclusive mir, aber ich erst hinterher) und andere Kinder brauchen mich auch, Elterngespräche türmen sich, ich weiß manchmal nicht, wo mir der Kopf steht und könnte mich zerreißen, weil ich an zwei Orten gleichzeitig sein müsste.


    Und dann die Musik, Proben, Aufführungen, ich muss Stücke schreiben, einüben, Ideen haben. Ja das macht mir Spaß, aber es ist harte Arbeit.


    Das ist so ein grober Überblick über mein derzeitiges Leben. Aber leider kann ich die Welt nicht alleine retten und muss mir zu oft eingestehen, dass meine Möglichkeiten begrenzt sind. Daran verzweifle ich oft. Ich will das aber nicht anders, ich könnte das nicht anders, was ich tue, tue ich ganz.


    Dennoch,

    hmmmm. ich wünsche mir, dass ich noch mit der mini-hummel durch den schnee toben kann x:)


    geschneit hat es hier heute (wurde mir dann auch per sprachnachricht mitgeteilt: "omaaaaaaa!!!!! es schneiiiiiiit"), leider ist nichts liegen geblieben.

    streiche das "Dennoch,"


    Bei mir geht das gerade an mit der Wallung, heute ausnahmsweise mal früher. Sonst habe ich das immer so um 22 Uhr... Nachts kann ich allerdings super schlafen.


    Ohne Schokolade geht gar nichts mehr. Ich gestehe, ich bin süchtig |-o


    Das mit den Blumen ist eine tolle Idee, Blumen sind so schön, man kann sie anschauen, mit ihnen sprechen, sie hegen und pflegen...

    Nein, einfach ist es nicht immer, durch diese Jahre zu kommen. Die Fakten und auch manche Symptome lassen sich nicht wegwischen.


    Gegen Probleme, auch berufliche, halfen mir abendliche Laufrunden mit einer guten Freundin am besten. Wr konnten drüber sprechen, und das hat schon sehr entlastet.