Bakterielle Infektionen rezidivirtend alle Symptome der Wechseljahre

    Hallo Ihr,


    Ich bin seit über 2 Jahren in den Wechseljahren. Also bereits mit 48. Mein Frauenarzt hat mir damals empfohlen die Pille abzusetzen. Bis dato hatte ich keine Probleme. Die Periode blieb sofort aus. Ich habe fast alle Beschwerden der Wechseljahre. Schweissausbrüche, damit kann ich ganz gut umgehen, aber auch ständiges Brennen in und an der Scheide, dauernd bakterielle Infektionen und Blasenentzündung. Leichte Inkontinenz minimal, aber das auch nicht immer. Und eine leichte Gebärmuttersenkung obwohl ich keine Kinder haben Ich bin ganz verzweifelt. Habe vom Frauenarzt Arilin Zäpfchen mehrfach bekommen und wasche mich mit Vagisan Milchsäure. Nehme Vagisan Feuchtcreme und Milchsäurezäpfchen. Aktuell bin ich mal wieder nicht sicher ob ich eine bakterielle Infektion habe oder ob es die Blase ist. Ich teste oft den Ph Wert der Scheide der ist regelmässig zwischen 5,5 und 7...ich kann doch nicht alle 2 Wochen zum Frauenarzt rennen. Der Geruch der Scheide hat sich auch verändert finde ich. Der Frauenarzt hat mir Oekulp Zäpfchen aufgeschrieben. 1 x pro Woche. Hab sie noch nicht genommen wegen der Blasenentzündung. Hat jemand ähnliche Probleme? Einen Rat oder Tipp ? Ich hab seit einem halben Jahr eine Beziehung und ich liebe den Mann sehr, aber das belastet mich weil ich durch die ständigen Schmerzen und Erkrankungen gehemmt bin und auch selten GV haben kann.

    Liebe Grüsse

  • 5 Antworten

    Das hab ich auch hier. Könnte ich versuchen. Danke ! Ich weiss mir keinen Rat mehr. Dieses Brennen macht mich verrückt.

    die Zäpfchen sind Estriolhaltig und würden dir sicher helfen.

    Allerdings ist einmal wöchentlich viel zu wenig. Die ersten drei Wochen wird Oelkop

    normalerweise 1 mal täglich angewandt, egal ob Creme oder Zäpfchen.

    Einmal pro Woche ist höchstens die Erhaltungsdosis wenn alles gut ist.

    Das ganze kommt vom Östrogenmangel..auch die Blasengeschichte.

    Ich würde die Zäpfchen abends nehmen und das Multigyn Actigel

    evt. morgens oder nur für den äußeren Bereich.

    Die gesamte Schleimhaut bildet sich zurück, deswgen können die Bakterien leichter eindingen.

    Das Gel hilft gegen die baktrielle Infektioin gut, aber für den Rest reicht es leider meist nicht.

    Auch die leichte Inkontinenz wird durch das Estriol meist besser.


    Alles gute Morgana

    Vielen Dank ! Du machst mir echt Mut. Das werde ich versuchen..ich hatte bisher Angst vor den Nebenwirkungen der Zäpfchen. Aber mehr als es jetzt brennt geht ja gar nicht.

    Liebe Grüsse

    ich kann es nachvollziehen...hatte selber erst die Kacke mit dem Brennen usw.

    Bisher hatte ich null Probleme. Ich bin heuer 54 geworden und bis vor 3 Monaten war mein Zyklus total pünktlich. Jetzt bin ich bei Tag 47- das erste mal überhaupt und zack waren die Östrogene weg. Trockene Schleimhäute überall...über Nacht quasi Wüstenklima:°(

    dabei zweimal Pilz hintereinander (auch zum ersten mal in meinem Leben)


    Du kannst vielleicht noch Sitzbäder versuchen mit Eichenrinde oder Kamille versuchen.

    Gegen das äußerliche Brennen hilft kühlen. Einfach mal auf der Couch ein Kühlpack

    draufpacken..aber vorrsicht nicht zu lange und nicht zu kalt.

    wenn du dir die Haut mit einem Spiegel mal genauer anschaust, wirst du feststellen, dass sie ziemlich ledrig und sehr trocken aussieht. Zum Teil weiße Stellen.

    deswegen sind die Feuchtigkeitscremes sehr wichtig.

    Ein paar Tage wird es aber sicher auch mit den Zäpfchen noch dauern., aber dann sollte es aufwärts gehen. Wegen dem Geruch, Du hast wahrscheinlich schon eine Scheidenentzündung (Kolpitis) das wird der Grund sein...aber keine Angst, das kriegst du sicher bald in den Griff.