Beschwerden

    Hallo Mädels!


    ich bin 47 Jahre alt und habe seit ein paar Monaten schwerwiegende Probleme: mir bricht der kalte Schweiß aus während mein Körper Hitzewellen durchmacht, ich kann nicht schlafen ... Ich bin nicht ich selbst. Ich weiß schon warum es mir so geht, aber bitte helft mir weiter mit einem pflanzlichen Präparat für die Wechseljahre (vielleicht habt Ihr einen Tipp oder Hinweis ...). Meine Gynäkologin hat mir eine Hormonersatztherapie vorgeschlagen, die ich aber kategorisch abgelehnt habe! Ich denke, Ihr versteht, warum … !


    Danke Euch im Voraus!

  • 1 Antwort

    Hallo Christine,


    so ganz kategorisch würde ich das nicht sehen. Ich wollte das auch nie - klar - aber dann hätte ich wegen unsäglichem Schwindel nicht mehr arbeiten können, und das war einfach nicht drin.


    Pflanzliche Dinge haben mir nie geholfen, daher habe ich leider keinen Tipp für dich.


    Ich war heute auch wieder bei der FÄ (halbjährlicher Routinecheck) und ich habe seit 2 Wochen Dauerblutungen. Das erste Mal überhaupt so eine "Ausnahme-Erscheinung" in meinem Leben (bin jetzt 50). Sie hatte erst den Verdacht auf einen Polypen, war es aber nicht. Jetzt soll ich die Hormontabletten, die ich fast 3 Jahre genommen habe, absetzen und habe eine Dreimonatsspritze bekommen, in 8 Wochen nochmal.................. ":/ Kommt man sich schon seltsam vor, ist ja eigentlich ein Verhütungsmittel........... mal sehen, ob es was bringt.


    Hitzewellen und gleichzeitig Frieren kenne ich nur zu gut. Ich schlafe (wenn überhauppt) fast nur noch mit Frotteehandtuch auf dem Kopfkissen, weil ich sonst immer vom Nässegefühl aufwache.

    @ :)