TestARHP danke für die Antwort. Ja meinen Zyklus habe ich noch aber die Länge ist immer unterschiedlich. Ist das normal das man jeden Morgen einen schnellen Puls hat und einem schwindelig ist. Habe jetzt gerade mal meinen Blutdruck gemessen um 6.30 Uhr. Er war bei 111/84 Puls 99 . Das macht mich wahnsinnig. Nehme immer Magnesium um es etwas zu beruhigen.Meine Fä hat mir zur Beruhigung Dysto Loge S als Probepackung mit gegeben. Als Nebenwirkungen steht im Beipackzettel das sie einen niedriegen Blutdruck machen können. Da ich eh schon ab und zu damit zu kämpfen habe weiß ich nicht ob ich sie nehmen soll. Von Remifermin nehme ich da einmal oder zweimal am Tag eine Tablette

    @ Tigger

    111/84 ist ein normaler Blutdruck.


    Das mit dem Puls ist aber was anderes, weil frau auch so ein seltsames scheibares "Herzrasen" kriegen kann, wenn die Hormone WJmässig durcheinander kommen.


    Hab ich immer wieder mal. Es geht so: Im Brustbereich neben dem Brustbein scheint die Pumpe innerlich zu ackern wie verrückt.


    Gefühlt:500 bpm, real aber ein normaler Puls, wenn man mal misst. Es ist auch ganz egal, ob frau gerade ruht oder Sport macht.


    Lustigerweise wechselt das auch mal die Stelle, mal mehr links(also herzseitig) dann wieder eher rechts.


    Ich hab meine Pumpe vom Doc mal abhören lassen, Ergebnis: alles korrekt, nichts auffälliges.


    Dabei hatt ich das Herzknattern auch gerade mal wieder! Also ists eine Missempfindung.


    Frau denkt nur, es sei ein total irrer Puls mit Wahnsinns- Herzfrequenz.


    Wenn dich das sehr ängstigt, lass dich auch mal abhorchen, ob alles ok ist.


    Wenn alles ok ist, empfehle ich dir, regelmässigen Ausdauersport zu treiben, also 3x die Woche mindestens 30 Min. am Stück(= ohne Pause)flott gehen, oder joggen oder Ergometerfahren im Fitness. Das steigert das allgemeine Wohlbefinden ungemein!


    *:) *:)

    Hallo mit meinem Herz wurde schon alles abgeklärt. Belastungs und 24 Stunden Ekg , normales Ekg, 24 Stunden Blutdruck und Ultraschall vom Herz. Ist alles in Ordnung bis auf das mein Blutdruck schwankt von normal bis niedrig. Das mit dem Herzrasen habe ich fast immer morgens direkt nach dem Aufstehen, wurde auch bei den Messungen gesehen.


    Wie nimmst du denn die Remifermin morgens und abends eine oder nur 1 am Tag.


    Sport ist gut :-) . Werde damit jetzt auch wieder anfangen, habe mich jetzt ein halbes Jahr echt hängen lassen. Da mir keiner sagen konnte was mir fehlt. Und dieser blöde Schwindel mich total einschränkt.

    Hallo. Ich bin Anfang meiner Wechseljahre. Bin 45. Regel eigentlich normal. Innerhalb 12 Monaten 2 mal nur mit 2 Wochen unterschied.


    Probleme:


    Herzstolpern


    Schwindel


    Aggressivität (1 Woche vor Regel).


    schwitzen/frieren


    Schlafprobleme


    Gewichtszunahme

    @ ulligd369

    Sowas hatte ich zeitweise auch, das ist dann aber wieder weggegangen. Ich glaube, ich hab so ziemlich alles schon gehabt inzwischen und warte nur noch darauf, dass das ganze Theater endlich mal rum ist!


    Die Zyklen werden aber schon länger, das sieht in Sachen "endlich mal Schluss damit" schon mal ganz ermutigend aus ]:D ;-)

    @ ulligd369

    Sowas hatte ich zeitweise auch, das ist dann aber wieder weggegangen. Ich glaube, ich hab so ziemlich alles schon gehabt inzwischen und warte nur noch darauf, dass das ganze Theater endlich mal rum ist!


    Die Zyklen werden aber schon länger, das sieht in Sachen "endlich mal Schluss damit" schon mal ganz ermutigend aus ]:D ;-)

    Zitat

    Die Zyklen werden aber schon länger, das sieht in Sachen "endlich mal Schluss damit" schon mal ganz ermutigend aus

    Das denke ich auch schon lange......und werde immer wieder enttäuscht.


    Seit Tagen haben meine Brustwarzen weh getan und heute hatte ich Unterleibsschmerzen.


    Tja!


    Soeben wieder meine Tage bekommen und ich werde dieses Jahr 52. Mannooo.


    Diesmal sogar ein normaler Zyklus.


    Seltsamerweise habe ich seit einem halben Jahr keine Wallungen mehr.


    Etwa vor einem halben Jahr habe ich mit dem Rauchen aufgehört, ob das einen Zusammenhang hat?

    Zitat

    Seltsamerweise habe ich seit einem halben Jahr keine Wallungen mehr.


    Etwa vor einem halben Jahr habe ich mit dem Rauchen aufgehört, ob das einen Zusammenhang hat?

    Ich denk mal, daß mit den Wallungen kommt und geht.


    Ich hab auch schon ne Weile keine mehr, rauch aber immer noch.


    Mit meiner Zunge verhält es sich ähnl. mal brennt sie über Wochen, dann ist wieder ne ganze Weile Ruh.

    Ach und oje, ich hab wieder ne prachtvolle Mens und bin dabei, mir die Hoffnung aus dem Kopf zu schlagen, dass es bald aufhört.


    Brustziehen und den ganzen Kram hab ich auch schon tagelang vorher gehabt, das altbekannte Theater.


    Naja, so schnell gibt der Körper halt nicht auf, was er mal hatte, kan nman ja auch verstehen... wenns nur nicht immer so viel Theater damit gäbe %-|


    Was solls, morgen wirds mir sicher wieder besser gehen. Wie immer :-| .


    Dieses Jahr werd ich 55. Da werd ich noch 56 drüber, wenn das so weitergeht*in Ohnmachtfall* %:|

    Hallo,ich bin neu hier und ihr gebt mir grad einen kleinen Hoffnungsschimmer.Ich bin 45 und leide seit ca.7 Wochen an Schwindel,Kopfschmerzen,Angstzuständen,Aggressionen,Herzrasen,Schmerzen im Nacken usw.Ich habe eine Odysee von Ärzten und Untersuchungen hinter mir-aber auf die Idee,daß ich vielleicht am Anfang der Wechseljahre stehe,bin ich noch nicht gekommen.Ich hab mich total verändert-bin normal fit und lebenslustig und immer für einen Spaß zu haben-jetzt bin ich die ganze Zeit zuhause,will gar nicht mehr raus und alles regt mich auf.Dazu kommt total trockene Haut im Brustbereich.Meine Periode hab ich noch ziemlich regelmäßig.Was meint ihr,könnte ich eine Leidgenossin von euch sein?LG @:)

    @ Blümchen,

    kam denn bei den Untersuchungen was raus, also ich mein jetzt organisch?


    Wann's mit den WJ los geht, ist total unterschiedl.


    Beim einen früher, beim anderen später, der eine merkt kaum was davon, der andere hat massive Probleme.


    Ich gehör zum Glück ersteres an.


    Was ich schon oft gelesen hab, Sport soll gut gegen WJ-Beschwerden sein.

    Hallö whoopi,danke erstmal für deine Antwort.Beim MRT der HWS waren es versch. Sachen-Verformung,Abnutzung,leichter Bandscheibenvorfall-Arzt meinte aber das meine Symtome nicht daher kommen-deswegen am Montag weiteres MRT vom Kopf-Horror!!!!!Beim HNO-Auffälligkeiten bei einem Schwindeltest,Zahnarzt hat mir zwei Zähne gezogen und seit heut trage ich eine Knirscherschiene-das wurde dann auch noch festgestellt.....Dachte halt,das es etwas ist,wo bis jetzt noch keiner dran gedacht hat-meine HÄ will mir mittlerweile schon was für die Psyche geben-wegen Schwindel und Stimmungsschwankungen....Kenn mich kaum wieder-Situation macht mich total fertig :°(

    Schwindel, Kopfschmerzen können durchaus von der HWS kommen,


    ich selbst hab nen BSV an ner blöden Stelle der HWS.


    Regelmäßig alle paar Monate hab ich heftige Nackenschmerzen mit Kopfschmerzen, mir hilft da immer ne ASS-Brausetablette.


    Ich hatte ca. 1 1/2 Jahre massive Schlafstörungen, was deshalb auch im Schlaflabor, organisch kam da nix bei raus, also hat's die Ärztin auf die Psyche geschoben, das es von den WJ kommen könnte, hat sie auch nicht in Betracht gezogen.


    Seit nem 3/4 Jahr schlaf ich wieder relativ gut.


    Ich würd mal zum FA gehen und deine Probleme schildern.