• Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

    Man sagt ja immer: 1/3 der Frauen hat gar nix, 1/3 so mittelmäßig und das letzte Drittel starke Beschwerden. ich zähle wohl eher zum letzten Drittel. :-/ : Schwindelanfälle Panikattacken Übelkeit Herzrasen- und stolpern Gewichtszunahme >:( Vergesslichkeit Trockene Haut Hitzewallungen Schlafstörungen Erschöpfung psychische Instabilität Muskel- und…
  • 16 Antworten

    tja und derweile kleckert meine Mini ZB weiter für sich hin und mal hab ich das Gefühl, nun ists doch ein ES, mal nicht.


    Tja von Menopause ist keine Spur, ichseh es irgendwie nicht, dass es jetzt wirklich mal aufhört. Also wenn ich mich mit dem Bericht meiner Mutter vergleiche: Anfang/Mitte 50 mal so drei oder vier Monate bisschen Theater und dann war ratzfatz Ende im Gelände :=o %-| :-@


    dann kann ich nur noch trocken husten.


    *:) *:)

    @ Hudipfupf

    Zitat

    Besuch einer roten Bekannten....

    Ach oh je, alle Jahre wieder... :°_ :°_


    mannometer, dass das einfach nicht aufhört... ":/


    Mir gehts genau so. Aus meiner seltsamen ZB wurde eine ausgewachsene Menses und ich weiss: ich hatt auch schon wieder einen ES. Ja die Sonne bringt es an den Tag ]:D. Sonnenbestrahlung aktiviert die Funktionen, da steigen die Säfte ]:D :-p


    *:) *:)

    Zitat

    Sonnenbestrahlung aktiviert die Funktionen, da steigen die Säfte ]:D

    ... und zack, gehts mit ner weiteren ZB sicher bald zur nächsten Mens. Vermutlich komm ich erst mit 70 in die WJ, :-@


    *:) *:)

  • Anzeige

    Mich nervt das langsam. Immer wieder hab ich Herzrasen und Bluthochdruckspitzen. Man fühlt sich dannach total kaputt und müde. Hab alle Untersuchungen durch, einschließlich Herzkatheder man findet nichts.


    Also scheinen ja die Wechseljahre dafür verantwortlich zu sein.


    Gestern hatte ich 1,5 Std. lang einen Puls von 140 und einen Blutdruck von 168/110.


    Heute wieder alles im grünen Bereich. Ich will das los werden, aber das scheint ja noch länger zu dauern. SChließlich heißt es ja "Wechseljahre".


    Hat jemand von euch das auch und wie geht ihr damit um.


    Ich nehme dann immer einen Betablocker extra und nach Absprache mit meinem Kardiologen auch mal ein Nitro-Spray wenn der Blutdruck zu sehr entgleist. Mein normaler Blutdruck ist eigentlich 120/75, deshalb empfinde ich das auch als bedrohlich, wenn es losgeht. Die Angst treibt dann den BD nochmals nach oben. Ich weiß das, kann es aber in den Momenten nicht abstellen. Habt ihr Tips?

    Versuch es mal mit moderatem Ausdauersport, bisschen Ergoradeln oder flotzem Spazierengehen, täglich eine halbe Stunde. Das entspannt und entstresst! Dadurch lernst du, dass du dich auf deinen Körper verlassen kannst. Manchmal hat man auch das Gefühl, einen Pulsvon 300BpM zu haben und es ist oft wesentlich niedriger. Das spräche dann für Missempfindungen. Ich habe das ständig und merks kaum noch.


    *:) *:)

  • Anzeige

    Hallo


    Ich bin neu hier und möchte euch ein paar Tipps geben


    Kurz und gut


    Nach 10 Jahren Arzt hin und her


    Hab ich mich selbst geheilt


    Schaut erst nach Eurer Schildrüse


    Ist diese von den Tsh ft4 und ft3 Werten gut eingestellt


    Besorgt euch auf jedenfall Vitamin B12


    Dazu phyto Strol das ist die sibirische Rhabarberwurzel diese solltet Ihr immer zur selben Zeit nehmen


    Wirkung beginnt ca 2-3Wochen nach der ersten regelmäßigen Einnahme


    Mir geht es super gut


    Im Gegensatz zu vorher hatte ich


    Panikattacken wie aus dem nichts kamen diese


    Angst undefinierbar und nicht zu beschreiben


    Diese kommt davon weil die Hirnanhangdrüse fehl Informationen gibt bei schwankendem Östrogenspiegel also unbedingt Hormone checken lassen und Schilddrüse


    Vitamin B12


    Ohne dieses Vitamin hätte ich starken Schwindel Stimmungsschwankungen Müdigkeit Antriebslos Ja ich war nicht ich selbst


    Das sind alles Symtome von Vitamin B12 Mangel die können sich steigern bis hin zu schwersten Depressionen


    Fakt ist alle haben Vitamin B12 Mangel weil wer trinkt 20 Liter Milch um den Tagesbedarf zu decken ?


    Deshalb laufen viele Teens und ältere schon mit Depressionen rum vor allen Dingen mit Schilddrüsen Erkrankung


    Noch paar Tipps


    Achtet auf eure Ernährung


    Zuviel Jod macht krank und Soja macht Östrogene kaputt also bringt alles durcheinander für Fragen stehe ich gern zur Verfügung


    Probiert es aus und Euch geht es allen wieder super gut

    @ Shya

    Danke für den Vitamin B Tipp! Hab mir mal etwas davon bestellt und probiere es aus. Ich fühl mich in letzter Zeit oft grundlos gehetzt und angetrieben, als ob ich jetzt noch schnell alles erledigen müsste. Warum, kann ich aber nicht sagen ":/ .


    Ich renn im Schweinsgalopp durch die Gegend, und das ist sonst nicht mein Stil. Der sich langsam verabschiedende Zyklus vermixt sich mit kleinen Hitzewallungen und Herzknattern, und leichte Panikattacken hab ich auch ab und zu- ohne ersichtliche Gründe.


    Das mit dem schwankenden Hormonspiegel undden Fehlinformationen der Hirnanhangdrüse find ich logisch, mal sehen, ob Vit. B da hilft. Mein seltsames Herzknattern ist auch eine Missempfindung. Es fühlt sich an wie 300 BpM, auf dem Pulsmesser ist aber alles normal, sogar beim Sport.


    Hab grad frei und werd gleich noch etwas Sport machen, das hilft immer sehr.


    *:) *:)

    Tja, mir tut die Hitze nicht so gut. Ich mags lieber kühler, vor allem nachts. Heute wars eklig, ich hab tierisch geschwitzt, lauter dummes Zeug geträumt und bin dauernd aufgewacht... %:|


    Mein Körper scheint sich ächzend an einem weiteren Es zu versuchen, es gibt bislang nur kleinere Wallungen... Es nervt, wenn einem bei der Hitze noch extra der Schweiss läuft :-(


    *:) *:)

  • Anzeige

    @ Hudipfupf

    Zitat

    ohne ES und Mens CS haben

    Das sind halt immer wieder noch mal die Versuche des Körpers, einen Es hinzukriegen. Dann gibts halt auch Hormonausschüttung und daraufhin gibts CS, auch wenn das Gesamt des Zyklus (also auch ne Mens) dann nur noch teilweise in Erscheinung tritt...


    Manchmal gibts ja auch bei Frauen ohne WJ ne Mens, wenn gar kein ES statt fand. Dann haben die Eierstöcke zwar irgendwie gearbeitet, das Ganze aber nicht komplett hinbekommen. Will sagen, die Eierstöcke können auch Hormone absondern, ohne dass ein ES da war. Naja und in den WJ kommt sowas sicherlich immer öfter vor :-| .


    Lästig. SEHR lästig... ]:D


    *:) *:)

    Seit drei Tagen nehm ich jetzt mal Vitamin B12, das Herzknattern und die innere Unruhe haben tatsächlich schon ein bisschen nachgelassen. Dafür hab ich mehr Hitzewallungen. Na, mal sehen, wie es weitergeht, denn einen ES hatte ich definitiv NICHT, ich merk es: kein Brustziehen, keine Gewichtszunahme, kein CS :)-


    das lässt hoffen :)^


    *:) *:)

    Ha, Tag 24 des derzeitigen Zyklus und NULL Anzeichen von ES CS oder Mens :)- :)-


    nur ein paar Hitzewallungen. Das steck ich aber locker weg o:) .


    Hoffe, euch gehts auch ok soweit?


    *:) *:)

  • Anzeige

    Ich reihe mich mit ein...


    Zu den Beschwerden, die die TE in Eingangspost aufgelistet hat kommt bei mir noch das komplette Wegfallen der Sexualität mit hinzu.


    Es geht nicht mehr. Ich bin nicht mehr orgasmusfähig. Bei der SB tut sich gar nicht mehr...außer das mir irgendwann die Hand wehtut. :-(


    Jahre ist es jetzt schon so, aber Hormone will ich nicht nehmen. Ich habe mich halt für immer von meiner Sexualität verabschiedet.


    Und mit dem Rest der Beschwerden lebe ich halt. Meine Periode habe ich schon länger nicht mehr. *:)

    Ich wäre hier auch gerne mit von der Partie @:)


    Die Eingangs genannten Beschwerden kenne ich auch. Hatte die letzten Tage (nach langer Zeit ) so Unruhezustände, konnte mich nicht mal mit meiner Freundin unterhalten :-( Hatte vor 2 Jahren einen Hormonstatus machen lassen und vor 2 Wochen wieder. Meine Östrogendominanz hat sich deutlich verschlimmert und nehme jetzt auf anraten meines Heilpraktikers Myro - Balance . Das hebt das Progesteron an und gleicht damit die Östrogendominanz aus. Natürliches Progesteron in Form von Creme wollt ich nicht, da ich Angst hatte die nicht richtig zu dosieren. Das sind jetzt Kapseln und damit fühle ich mich sicher was die Dosierung angeht.


    Ich habe stellenweise mal auf pflanzliche Mittel zurück gegriffen wenn die Beschwerden zu heftig wurden. Hatte mal über 4 Monate so Brustschmerzen, alleine der Gedanke an meine Brüste tat schon weh {:( Ansonsten habe ich eine positive Einstellung zu meinen WJ sie gehören zu mir dazu.

    Bei mir gingen die Brustschmerzen durch Agnus castus weg, ich konnte vor Brustziehen kaum noch gehen :-o


    Agnus castus nehm ich immer noch, und zwar hab ich vor, es so lange zu nehmen, bis ich 1 Jahr keine Mens mehr hatte.


    Dauert aber noch etwas, glaub ich :=o


    Meine Zyklen notier ich ziemlich genau, da werde ich es dann dran sehen.


    Ansonsten werd ich irgendwie dünnhäutiger. Ich bin auch oft unruhig bis ängstlich und fühl mich nicht mehr so belastbar, alles strengt mich mehr an als früher.


    Hoffentlich bessert sich das, weils mir ansonsten sehr gut geht :)z :)^


    *:) *:)

  • Anzeige