@ Hudipfupf

    Zitat

    seit ein paar Tagen keine Hitzewallungen mehr, aber immer noch CS

    ... Das kenn ich sattsam :)z ! Das kann man alles überhaupt nicht mit "früher" vergleichen, finde ich auch.


    Ich hab mal gelesen, dass sich in den WJ der Östrogen- und der Gestagenpegel langsam nach unten schwanken, dabei entsteht zeitweise immer wieder ein Ungleichgewicht zwischen diesen Sachen. Es hängt damit zusammen, dass die Funktionstüchtigkeit der Eierstöcke nachlässt.


    Dadurch entsteht das ganze Symptomchaos.


    Leider ist mir entfallen, welcher Hormonmangel oder Überschuss welche Symptome verursachen könnte.


    Na ist ja auch wurscht, aber das Chaos an sich ist auf jeden Fall normal. Es dauert unterschiedlich lange, bis der schwankende Hormonstand auf ein unteres Niveau abgesackt ist, wodurch dann auch keine ES mehr möglich werden.


    CS hab ich phasenweise sehr stark, total schleimig!


    Zuerst dachte ich schon, es wär was schiefgelaufen. Die FÄ hat dazu nur gemeint, das sei normal :-| und hätt ich nicht nachgefragt, hätt sie vermutlich gar nichts erwähnt.


    Derzeit hab ich davon gar nichts.


    Dafür aber diese Mini- ZB.


    Tja da kann man halt nur weiter beobachten, was als nächstes passiert.


    Ich bin immerhin schon mal froh, definitiv nicht mehr jeden Monat die

    Mens zu kriegen.


    Ist ja schon mal was, gell :-D


    Eigentlich sollte ich mal wieder zur FÄ, aber ich hab überhaupt keine Lust drauf. Irgendwie weiss ich selber, dass bei mir alles im grünen Bereich ist.


    *:) *:)

    Zitat

    Eigentlich sollte ich mal wieder zur FÄ, aber ich hab überhaupt keine Lust drauf. Irgendwie weiss ich selber, dass bei mir alles im grünen Bereich ist.

    So geht's mir auch.


    Ich habe Myome und sie meinte schon vor Jahren die GM müsse raus. Da ich aber null Beschwerden habe, drücke ich mich darum.


    Die wollen doch immer gleich den Uterus entfernen, aber ich sehe das nicht ein, wenn ich keine Probleme damit habe.

    Ich war erst vor kurzem zur Vorsorge beim FA.


    Laut seiner Aussage ist meine GM noch normal groß, ein Eierstock (weiß nicht mehr welcher) ebenso, der andre ist geschrumpft.


    Bin seit Okt. 2013 in der Menopause.

    Hm ja, ich muss dieses Jahr irgendwann auch noch mal zur FÄ, einfach mal checken lassen, ob diese wiederkehrenden ZBs ok sind. Sind nicht schlimm und machen keine echten Probs ausser dass es nervig ist, aber vllt. bin ich schon längst in der Menopause und hab schon Polypen, wie meine Schwester. Naja, die hatte davor aber 1 Jahr garnix mehr mit Blutungen, aber wer weiss...

    @ whoopi

    Zitat

    seit Okt. 2013 in der Menopause

    :)- :)- Du Glückliche :)_


    *:) *:)

    tja und derweile kleckert meine Mini ZB weiter für sich hin und mal hab ich das Gefühl, nun ists doch ein ES, mal nicht.


    Tja von Menopause ist keine Spur, ichseh es irgendwie nicht, dass es jetzt wirklich mal aufhört. Also wenn ich mich mit dem Bericht meiner Mutter vergleiche: Anfang/Mitte 50 mal so drei oder vier Monate bisschen Theater und dann war ratzfatz Ende im Gelände :=o %-| :-@


    dann kann ich nur noch trocken husten.


    *:) *:)

    @ Hudipfupf

    Zitat

    Besuch einer roten Bekannten....

    Ach oh je, alle Jahre wieder... :°_ :°_


    mannometer, dass das einfach nicht aufhört... ":/


    Mir gehts genau so. Aus meiner seltsamen ZB wurde eine ausgewachsene Menses und ich weiss: ich hatt auch schon wieder einen ES. Ja die Sonne bringt es an den Tag ]:D. Sonnenbestrahlung aktiviert die Funktionen, da steigen die Säfte ]:D :-p


    *:) *:)

    Mich nervt das langsam. Immer wieder hab ich Herzrasen und Bluthochdruckspitzen. Man fühlt sich dannach total kaputt und müde. Hab alle Untersuchungen durch, einschließlich Herzkatheder man findet nichts.


    Also scheinen ja die Wechseljahre dafür verantwortlich zu sein.


    Gestern hatte ich 1,5 Std. lang einen Puls von 140 und einen Blutdruck von 168/110.


    Heute wieder alles im grünen Bereich. Ich will das los werden, aber das scheint ja noch länger zu dauern. SChließlich heißt es ja "Wechseljahre".


    Hat jemand von euch das auch und wie geht ihr damit um.


    Ich nehme dann immer einen Betablocker extra und nach Absprache mit meinem Kardiologen auch mal ein Nitro-Spray wenn der Blutdruck zu sehr entgleist. Mein normaler Blutdruck ist eigentlich 120/75, deshalb empfinde ich das auch als bedrohlich, wenn es losgeht. Die Angst treibt dann den BD nochmals nach oben. Ich weiß das, kann es aber in den Momenten nicht abstellen. Habt ihr Tips?

    Versuch es mal mit moderatem Ausdauersport, bisschen Ergoradeln oder flotzem Spazierengehen, täglich eine halbe Stunde. Das entspannt und entstresst! Dadurch lernst du, dass du dich auf deinen Körper verlassen kannst. Manchmal hat man auch das Gefühl, einen Pulsvon 300BpM zu haben und es ist oft wesentlich niedriger. Das spräche dann für Missempfindungen. Ich habe das ständig und merks kaum noch.


    *:) *:)

    Hallo


    Ich bin neu hier und möchte euch ein paar Tipps geben


    Kurz und gut


    Nach 10 Jahren Arzt hin und her


    Hab ich mich selbst geheilt


    Schaut erst nach Eurer Schildrüse


    Ist diese von den Tsh ft4 und ft3 Werten gut eingestellt


    Besorgt euch auf jedenfall Vitamin B12


    Dazu phyto Strol das ist die sibirische Rhabarberwurzel diese solltet Ihr immer zur selben Zeit nehmen


    Wirkung beginnt ca 2-3Wochen nach der ersten regelmäßigen Einnahme


    Mir geht es super gut


    Im Gegensatz zu vorher hatte ich


    Panikattacken wie aus dem nichts kamen diese


    Angst undefinierbar und nicht zu beschreiben


    Diese kommt davon weil die Hirnanhangdrüse fehl Informationen gibt bei schwankendem Östrogenspiegel also unbedingt Hormone checken lassen und Schilddrüse


    Vitamin B12


    Ohne dieses Vitamin hätte ich starken Schwindel Stimmungsschwankungen Müdigkeit Antriebslos Ja ich war nicht ich selbst


    Das sind alles Symtome von Vitamin B12 Mangel die können sich steigern bis hin zu schwersten Depressionen


    Fakt ist alle haben Vitamin B12 Mangel weil wer trinkt 20 Liter Milch um den Tagesbedarf zu decken ?


    Deshalb laufen viele Teens und ältere schon mit Depressionen rum vor allen Dingen mit Schilddrüsen Erkrankung


    Noch paar Tipps


    Achtet auf eure Ernährung


    Zuviel Jod macht krank und Soja macht Östrogene kaputt also bringt alles durcheinander für Fragen stehe ich gern zur Verfügung


    Probiert es aus und Euch geht es allen wieder super gut