TestARHP *:)


    Dachte ich mir das du von dem Jobangebot nicht sehr begeistert bist. :)*


    Die Frage ist ja was du alternativ gerne machen würdest.


    Ich arbeite schon lange nicht mehr in meinem Beruf und möchte da auch nicht mehr zurück :|N

    Sweeny, was ist Dein ursprünglicher Beruf?


    Testi, nein, das ist ein Knochenjob💩


    Dazu braucht man vor allem Nerven....etwas, was mit den Jahren und mit jedem weiteren Schicksalsschlag abnimmt😰.


    Und besonders unbefriedigend ist es, wenn man auf Menschen einwirken möchte und sie einfach nichts annehmen. Sich über ihre Situation beschweren, aber nicht aktiv werden wollen um was zu ändern. Sowas macht mich krank....

    @ Micha

    Hast Du es schon einmal mit Schmerzzäpfchen versucht? Wenn ich zu spät Tabletten schlucke, rebelliert mein Magen und sie gehen retour.....dann brauche ich ein Zäpfchen, die wirken schnell und unkompliziert und belasten den Magen nicht. Ich habe auch immer ein Notfallzäpfchen in der Handtasche. Die haben mich schon oft gerettet!!!


    Vor allem weil man Kopfschmerzen ja nicht ertragen soll.....Schmerzgedächtnis und so.....


    Euch allen einen schönen Tag, meine Lieben!!! :)*

    @ Manon

    Schmerzzäpfchen ":/ nein bis jetzt noch nicht, muss ich direkt mal meinen Doc danach fragen :)z


    danke für den Tip


    ich frag mich nur warum er mir das bisher noch nicht angeboten hat ":/ vielleicht liegt es ja an den Zusatzstoffen ":/

    @ micha,

    sweeny und Illy

    Zitat

    selbst wenn du dich nur auf die Stunden beschränkst geht das menschliche verloren, du kannst ja nicht mitten im Beratungsgespräch sagen

    Man muss das so machen, denn der nächste Termin wartet ja schon vor der Tür. Man muss sehr konzentriert die wirklich dringenden Sachen rausfiltern und dann Tipps anbieten.


    Für ein Beratungsgespräch hat man höchstens 45 Min. Zeit. Länger kann man sich am Stück eh nicht konzentrieren. Und man kann auch menschlich und freundlich sein, wenn man bei der Sache bleibt :)z


    - das ist schliesslich professionell. Wenn man sich als Soz aber jeden Fall fürchterlich reinzieht und zu Gemüte führt, wird man selber einer :(v :-o %:| :[] {:( . Nach ein paar Dienstjahren ist man, wenns man nicht durchdreht, schlauer und passt besser auf sich auf. Zeitweise kannte ich mehr Durchgeknallte als normale Leute, die zurechtkommen. Mein Kümmer- und Mutternerv ist sowas von runtergetreten, zudem war ich ziemlich krank und habe mich da und auch aus anderen Sachen rausgeackert. Normalerweise würde nun mit bald 57 mein Rentenalter näherrücken, aber das ist ja nun Essig.


    Es stimmt auch, die Nerven werden mit den Jahren nicht besser! Alternativ fällt mir beruflich nichts mehr ein. Mit 57 kriegt man auch keine Umschulung mehr, und insofern neigt sich meine hauptberufliche Laufbahn langsam dem Ende zu. Wenn das mit dem Job jetzt oder einem anderen in der nächsten Zeit nicht klappt, dann wars das dann wohl. An sich weine ich nicht darüber, aber auf H4 machts ja auch keinen Spass. Ich werd mir den Job also ansehen und es vllt mal in echt testen. Wenn sie mich doof finden, können sie mich ja wieder rausschmeissen, es wäre für mich nicht das zentrale Problem.


    Es NERVT einfach nur.


    *:) *:)

    @ Manon

    Zitat

    Kinder bekommen entweder Zäpfchen wenn sie fiebern, oder eben süße Säfte.....


    Also, kann ich auch Zäpfchen nehmen ... ;-D

    stimmt :)z


    da hätte ich eigentlich auch selbst drauf kommen können ;-D


    das einfache liegt manchmal so nahe :)z

    Mit geht es mit dem Wetter recht gut. Kopfweh habe ich auch, aber das erst nach der Physikalischen Therapie begonnen.


    Wir hatten gestern Firmung ,heute Geburtstag der Schwiegermutter, bin froh das nun erstmal nichts mehr ist

    Temperatur gefällt mir besser als die Hitze. Aber der Wechsel macht mir zu schaffen.


    Heute ist ein besch..... Tag. Dabei ging es mir so gut, selbst mit der dämlichen Zöliaki.


    Naja wird wieder besser. :)z

    Illy, ja habe ich gesagt bekommen. War jetzt erst mal schwierig einen HA zu finden. Zu meiner vorherigen wollte ich nicht mehr, sie hat die Blutwerte vor 2 Jahren einfach abgetan und gemeint es wäre keine Zöliaki. Als Ey mir jetzt schlecht ging hat sie es auf die Psyche geschoben.


    Der Gastro war nett und hat mir alles erklärt. Magen und Darm müssen sich jetzt erst mal erholen. Dauert auch seine Zeit.


    Finde gerade die Kombi zwischen WJ und den Zöli Beschwerden ziemlich heftig. Deshalb hatte ich mich so gefreut als es jetzt ein paar Tage besser war :)=


    Kannst Du mir noch ein paar Tipps geben? Bin mit beidem etwas überfordert ":/